Kann man mit 13-14ausziehen?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Wenn es  zu Hause unterträglich ist, Du geschlagen, missbraucht oder vernachlässigt wirst, wende Dich ans Jugendamt (oder einen Erwachsenen, dem Du vertraust). Die holen Dich dann da raus. Du kannst dann in ein Heim oder auch eine Pflegefamilie.

Du könntest in einer Gefahrensituation auch die Polizei rufen, die würden sich dann auch drum kümmern.


Sofern das Jugendamt in Verbindung mit den Eltern dem aus wichtigem Grunde zustimmt, geht´s ab ins Heim!

Nein, so einfach ist das nicht.  Wenn der Grund für deinen Wunsch Ärger mit Deinen Eltern oder anderen Familienmitgliedern ist, dann kann dir das Jugendamt helfen. Dort kannst Du dich auch alleine und zur Not sogar erst einmal anonym beraten lassen. Kommt ihr dann alle zusammen (ja, deine Eltern werden einbezogen) zu dem Ergebnis, dass das Zuhause nicht mehr geht, dann ist es auch denkbar, dass du in eine betreute Wohngemeinschaft ziehen kannst.  Aber bis dahin gibt es auch noch ganz andere Möglichkeiten wie die Situation verbessert werden kann. Sprich mal mit den Leuten.

Angenommen, es geht nicht um häusliche Gewalt, sondern nur um Frust:

Theoretisch kann man. Praktisch kaum, denn Du bist nicht volljährig. Niemand würde Dir eine Wohnung geben. Deine Eltern sind bis zur Volljährigkeit für Dich verantwortlich. Es sei denn, sie beschaffen Dir mit ihrer Zustimmung eine Wohnung oder ein Zimmer, bezahlen dafür und bürgen für Dich ... und trotzdem bleiben sie voll verantwortlich für Dich.

Willst Du zu jemanden ziehen, den Du kennst, kommt es darauf an, wie alt diese Person ist. Ziehst Du zu einem Gleichaltrigen, haben wiederum seine oder ihre Eltern die Verantwortung für Dich. Ist die andere Person älter, hat sie die Verantwortung für Dich.

Du kommst nicht umhin ... bis zur Volljährigkeit müssen beide lernen - Eltern und Kinder - miteinander klarzukommen. Schließlich musst nicht nur Du sie ertragen, sondern sie müssen auch mit Dir auskommen.

Mit 14 aber nur in familiären extrem Fällen
Außerdem musst du deine Eltern beim Jugendamt anschwärzen die je nach Härte des deliktes Strafen bis hin zu Gefängnis bekommen können.
Das Jugendamt entscheidet dann ob heim oder eine Wohnung

Wohnung mit 14? Never. Pflegefamilie....

0

Tut mir leid, dass ich Dich korrigieren muss.  Sich Hilfe im Jugendamt zu holen hat gar nichts mit "anschwärzen" zu tun.  Manchmal ist das einfach der vernünftigste Weg um jemanden an seiner Seite zu holen, der den Eltern auch mal Grenzen setzen kann.  Dem Jugendamt geht es in der Regel auch nicht um Strafe. Es ist total kontraproduktiv wenn du dem Kind hier so eine Angst machst. Außerdem müsste für eine Gefängnisstrafe schon was extrem krasses passiert sein was dann auch noch irgendwie zur Anzeige kommen müsste. Angenommen die Eltern begehen tatsächlich Straftaten am Fragesteller (was wir ja gar nicht wissen!!!), dann ist es umso dringlicher, dass er/sie sich Hilfe holt. Schuldgefühle helfen da wenig.  

Im übrigen hat das Jugendamt im Bereich "Hilfen zur Erziehung" ganz andere und konstruktivere Möglichkeiten als "Heim oder Wohnung".

0

ich weiß wovon ich rede .... ich hab das genau so durch wie ich es schreibe ....

0

Theoretisch ja aber gesetzlich nur, wenn das Jugendamt dich in eine Pflegefamilie tut.

Nein, ohne Erlaubnis der Eltern nicht

Scheinst ja richtig Ahnung zu haben.

0

Da muss im Elternhaus schon extrem schlimmes passieren. Dann kommst Du in betreutes wohnen.

Ja,ins Kinderheim.

Nein kann man nicht. Außer das Jugendamt holt dich ins Heim.

Natürlich.

Ein Haus bekommst du, neue Einrichtung. Ein Auto. Das Geld wächst ja schliesslich auf bäumen. 

Nein kannst du nicht. Höchstens in ein Heim. Ob du das wirklich willst, ist fraglich. 

Kann man grundlegend nicht das geht erst mit 16 und auch nur mit Erlaubnis der Erziehungsberechtigten.

Ernste Antwort: Nein.

Ernst jetzt?

dieses Haus wo ich wohn macht mich verrückt ich könnte ein ganzes Lied drüber schreiben wie Mark forster

0
@meinlebeni

dann mache das - Lied schreiben meine ich. Und wenn du von einem ganzen haus redest, verkrieche dich in dein Zimmer und wenn was ganz falsch läuft, wende dich an das Jugendamt.

0

klar, natürlich. wenn die eltern einverstanden sind und ein 13-14 jähriges kind einen vermieter findet und genug geld hat, um miete, strom, wasser und versicherung und lebensmittel zu zahlen.

Nein ernst

Was möchtest Du wissen?