Kann man mir verbieten mit 18 Alkohol zu kaufen?

20 Antworten

Der Ladenbesitzer kann verkaufen an wen er will solange er sich an die Gesetze hält. Wenn der Securitymann im Namen des Geschäftsinhabers handelt darf er dir den Kauf von Alkohol verbieten. Das darf man auch, wenn du bereits 18 bist. Da hier der VERDACHT nahe liegt, dass du den Alkohol für die Minderjährigen kaufst oder mit denen teilst, finde ich es korrekt von der Security und auch ich hätte dir als Besitzer eines Geschäftes den Alk nicht verkauft.

Gute Begründung, so habe ich es nicht gesehen. Du hast aber recht.

0

In Deutschland besteht Vertragsfreiheit und keine Kontraktionspflicht. Das heißt der Verkäufer, bzw. das Geschäft kann sich seine Kunden selber aussuchen. Du hast also keinen Anspruch darauf, auch nur irgendwas in dem Laden zu kaufen - vielleicht ist das die Antwort auf deine Verwirrung.

Wenn du Alkohol zusammen mit Minderjährigen kaufst liegt es zumindest nahe, dass dieser dann auch für die Minderjährigen ist, das ist zumindest ein gutes Argument, von seiner Vertragsfreiheit Gebrauch zu machen und keinen Kaufvertrag mit dir einzugehen.

Du könntest eine Email an REWE senden und denen das so schildern. Der Security Mensch hat sich da gar nicht einzumischen was der Laden wem oder was verkauft. Es sei denn ihr habt ihn einen Grund dafür gegeben. Ansonsten darfst du Alkohol kaufen wenn es offensichtlich für dich ist und der REWE Angestellte(r) hat die Macht.

Aber eine Ausnahme gibt es: Wenn es den Anschein gibt das du den Alk nicht für dich kaufst, sondern aus Hilfsbereitschaft nur für deine minderjährigen Kumpel kaufst, dann muss man dir den nicht verkaufen. Zudem würdest du dich dabei auch strafbar machen. Du solltest also vorher genau nachdenken, bevor du dich beschwerst.

Gruß Nino

Was möchtest Du wissen?