Kann man Mandarinenbäume in Deutschland kultivierten und gedeihen diese Bei uns Welche Voraussetzungen braucht MSN und wie kommt man an einen Steckling bzw Abl?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich habe vor drei Jahren ein Mandarinenbäumchen geschenkt bekommen, das jedes Jahr wieder Früchte trägt. Aber Frost kann es nicht vertragen, da unsere Breitengrade nicht für Zitrusfrüchte geeignet sind. Jedes Jahr überwintere ich das Bäumchen, das ich durch Schnitt klein halte, in meinem Büro bei ca. 18 Grad. Es behält alle Blätter, blüht im Herbst und setzt die Früchte über den Winter an. Im Frühjahr nach den Nachtfrösten, bekommt es eine Gabe Zitrusdünger und ein sonniges bis halbschattiges Plätzchen auf der Terrasse. Man kann die Früchte essen, aber ich lasse sie nur zur Zierde am Strauch. Sie halten sehr lange. Eine Zucht durch Stecklinge etc. würde ich nicht versuchen. Der gute Gartenfachhandel hat schöne Bäumchen, an denen du dann auch deine Freude hast. Ich würde mir im Frühjahr solch ein schönes Gewächs kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von abcdefghi159689
01.10.2016, 17:19

Könntest du mir trotzdem einen Steckling schneiden, da ich in der stevklingsvermehrung schon gute Erfahrungen hab

0

Also ich habe noch nie irgendwo in der freien Wildbahn (damit meine ich auch Gärten) in Deutschland einen Mandarinenbaum gesehen. Die mögen keinen Frost.

Was aber ziemlich sicher möglich ist, so einen Baum als Containerpflanze zu halten, die im Winter dann reinkommt.

Falls Du auf die Fruchtung wert legst, müßtest Du Dir eine Sorte zulegen, die schon als kleinere Pflanze blüht und fruchtet. Aber ich kenne mich da bei Mandarinen nicht aus.

Meine Tochter hat eine Kumquat (auch eine Zitrusfrucht, also verwandt), die trägt schon im kleinen Zustand einfach Massen und die Früchte reifen auch aus.

Wo Du so eine Pflanze bekommst- leider keine Ahnung.

Wenn Du auf Fruchtung keinen Wert legst, kannst Du aus Mandarinenkernen welche ziehen.  Werden hübsche Bäumchen- habe ich als Kind öfters gemacht, aber ich habe nie einen nur zur Blüte bekommen- aber sie wurden leider auch nicht alt- z.B. ein längerer Urlaub )-: ,- damals kannte ich die Blumatkegel noch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von abcdefghi159689
30.09.2016, 20:56

Ich wollte die Mandarine im Gewächshaus kultivieren mir fehlt nur noch ein Steckling .Vermehrung über Kerne ist zeitaufwändig er

0

Mandarinenbäume gedeihen bei uns nur im Sommer draußen, also nur als Kübelpflanze. Steckling und Ableger geht nicht, Du brauchst einen Edelreiser, den Du auf eine geeignete Unterlage veredelst (z.B. Poncirus trifoliata). Habe ich aber noch nie selber gemacht.
Aus Kernen geht nicht; das ergibt zwar eine Pflanze, aber sie wird nie brauchbare Früchte liefern. Es sei denn, du meinst tatsächlich die Mandarine (die wilde Form mit unendlich vielen Kernen) – bei Clementinen, Satsumals etc. geht das nicht.
Auf Deine PN: Nein, ich habe eine Kumquat, eine Orange und eine Zitrone – keine Mandarine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von abcdefghi159689
01.10.2016, 12:08

 Botanicus,

Kannst du mir von deiner Orange ein Bild machen und vielleicht auch bitte  einen Steckling ziehen

0

Botanicus ,ind dem Link steht das du Stecklingsvermehrung von Orangen bzw allgemein Zitrusfrüchte funktioniert .Außerdem wollte ich nicht das du mir den Steckling Vorziehst sondern nur abschneidest damit ich ihm im Gewächshaus kultivieren kann.

http://www.gartenjournal.net/orangenbaum-zuechten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?