Kann man Macarons auch auf einem Muffinblech machen?

 - (Freizeit, essen, Familie)

4 Antworten

Nope, das Geheimnis im Teig der Macarons ist, dass sie eben nicht verlaufen, sondern aufgehen.

Definitiv die Königsdisziplin beim Backen mit hohem Frustrationspotenzial für Einsteiger.

Oh hehe aber danke :)
Sollte ich dann die auf nem Backpapier machen?

1
@verreisterNutzer

Die sollten ja weniger gebacken, sondern viel mehr getrocknet werden. Vergleichen kannst du das z. B. mit Baiser oder Merengue.

Ich fürchte, dass es auf dem Blech zu heiß wird und die deswegen bröselig oder klumpig werden.

0

Dafür ist das Gebäck zu "zart", das bekommst du niemals heile aus der Form.

Du müsstest dir für jeden Mulde einen akkurat passenden Kreis aus Backpapier schneiden, für darunter eine stabile Pappscheibe und diese dann mit Henkeln dran um die Schalen herausheben zu können. Dieser Aufwand lohnt wirkllich nicht.

Und dann wäre noch nicht einmal garantiert, dass sie nicht am Rand der Mulde anbacken.

Woher ich das weiß:Beruf – Gelernte Konditorin alter Schule

So ein Muffinblech ist doch viel zu groß ich hab so ne Matte... ich denke auch auf einem Backpapier werden sie verlaufen weil da kein Rand ist 🤷‍♀️

Nein also das ist so ein ganz kleines Blech, die sind so für mini muffins :)

0

Das könntest du eigentlich machen, glaube ich. Dann solltest du nur nicht die komplette Muffinform ausfüllen, weil du die noch aufeinanderlegen musst. Auf Backpapier verlaufen die aber gar nicht so sehr und es wird schwer die Macarons aus den Formen rauszubekommen, denn die zerbrechen sehr schnell.

Was möchtest Du wissen?