Kann man Lügen moralisch/philosophisch gesehen rechtfertigen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ohne (Not)Lügen würde keine Gesellschaft funktionieren. Das 8. Gebot der Bibel verbietet ursprünglich auch nicht allgemein das Lügen, sondern das Lügen vor Gericht, was ein großer Untersched ist. Kennst du das Märchen "Das Marienkind"? Ein Mädchen wird von Maria (der Mutter von Jesus Christus) adoptiert und hält sich eine zeitlang im Himmel auf. Dem Mädchen ist es verboten, 13 spezielle Kammern zu öffnen. Sonst darf es alles tun. Natürlich obsiegt die Neugierde und sie öffnet die Kammern doch. Hat gesehen was es sehen wollte und verschließt die Kammern wieder. Maria kommt zurück, weiß natürlich dass die Kammern geöffnet wurden und fragt das Mädchen, ob es die Kammern geöffnet habe. Das Mädchen lügt und wird darauf hin von Maria verstoßen. Dies kommt Jesus Christus zu Ohren, der lädt seine Mutter Maria vor und fragt sie, wie sie so etwas tun können.  Wenn Maria weiß, dass das Mädchen die Kammern geöffnet hat und trotzdem das Mädchen fragt, ob es diese geöffnet hat, so impliziert Maria mit ihrer Frage, dass sie es nicht wisse. Maria hat also zuerst gelogen. Maria ist völlig empört, dass ihr eine Lüge nachgewiesen wird, ist uneinsichtig, und fliegt auch aus dem Himmel. Erst als Maria auf der Erde zur Einsicht gelangt, gibt auch das Marienkind seine Lüge zu. Maria darf wieder in den Himmel. Das Marienkind hat auf der Erde einige schöne Jahrzehnte und darf dann auch wieder in den Himmel. 

Die Welt braucht Notlügen und Höflichkeitslügen. Lügen sind notwendig. Wenn wir uns ständig alle immer die Wahrheit sagen würden, gäbe das Mord und Totschlag.

Naja vielleicht nicht ganz, aber jeder würde ständig, Familie, Freunde und Kollegen vergrätzen.

36

Gebe ich dir gerne Recht, auf der anderen Seite gerade die Höflichkeitslügen haben es meist in sich und derjenige denn man vor lauter "ich will dich nicht verletzen" angelogen hat, merkt es meist recht schnell.

Hat halt alles seine zwei Seiten ;-) Aber manchmal sind Lügen einfach wirklich notwendig...obwohl es manche sicher gut täte, zu wissen, was man über sie denkt ;-)

0

"Eine Lüge, die ein Leben erhält, ist besser als eine Wahrheit, die ein Leben zerstört."

Aus Island

Sind Bäume und Pflanzen uns moralisch überlegene Lebewesen?

Bäume exisitieren einfach nur und sind rein, sie bringen sich nicht absichtlich um, führen keine Kriege und sind stets ehrlich und lügen nie was z.B. ihr Alter betrifft.

Sind Bäume die besseren Menschen

...zur Frage

Philosophie - Wahrheit, was ist philosophisch gesehen Wahrheit?

Ich muss für den Philosophie-Unterricht ein Referat über Wahrheit halten, werde aber auf den Internetseiten nicht richtig schlau .. Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Sollte jeder Krieg moralisch gerechtfertigt werden?

Für die Schule sollten wir uns mit der Frage beschäftigen, ob man Kriege moralich rechtfertigen sollte. Dehalb bitte ich euch um eure Meinung und wenn möglich eine kleine Begründung. Schon mal danke an alle.

...zur Frage

David Hume- Tugendethik situationsabhängig ?

Ich habe morgen eine mündliche Prüfung und müsste dafür wissen wieso die Tugendethik von Hume situationsabhängig ist und was daran schlecht ist.

...zur Frage

Findet ihr Prostitution moralisch verwerflich?

Hallo, ich sitze gerade an meinen Deutsch- Hausaufgaben und die Aufgabenstellung lautet....

Erläutere, warum Prostitution moralisch verwerflich ist!

Ich finde das eigentlich nicht moralisch verwerflich, weil das ja ein normales Bedürfnis der Menschen ist und wenn es von beiden Seiten freiwillig passiert, sehe ich da kein Problem

Anders sieht es aus wenn beide Seiten in einer Beziehung sind, das geht dann in Richtung Partner hinter-gehen und lügen, wenn die Partner davon nichts wissen und nicht einverstanden sind.

Aber bevor ich mich morgen zum Affen mache, wollte ich mir noch paar Meinungen durchlesen und wäre sehr dankbar für eure Antworten :)

...zur Frage

Die ex meines besten Freundes treffen?

Ich habe eine Moralfrage. Wenn man das so nennen darf. Ich hab für morgen eine Verabredung mit der Ex meines besten Kumpels(F+). Aber es heißt ja die Ex des besten Freundes ist tabu. Er ist allerdings schon dabei auf andere Frauen einzugehen. Wäre es moralisch vertretbar mich mit ihr zu treffen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?