Kann man Licht sehen?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Es kommt auf die Betrachtungsweise an. Was versteht dein Lehrer unter "sehen"?

Welches Licht meint dein Lehrer?

Licht in seinem vollen Spektrum (Radio bis Gamma) kann man sehr wohl sehen, nur die Frage ist, welche "Augen" du zum sehen nimmst.

Wenn du von den menschlichen Augen und dem menschlichen Sehen ausgehst, kannst du nur das Licht im sichtbaren (definiert nach den menschlichen Augen) Bereich sehen.

Nimm zum Beispiel mal eine Fernbedienung. Diese funktioniert mit Infrarotlicht. Wenn du ein Signal auslöst, siehst du mit deinen Augen erst mal nix. Du kannst an der Reaktion der Geräte aber erkennen, ob sie funktioniert oder nicht. Wenn du das Infrarotlicht sehen willst, müsstest du mit einer Kamera auf die Fernbedienung draufhalten. Das geht zum Beispiel mit einem iPhone/ einem iPod touch. Wenn du dann auf das Display deiner Kamera schaust und die Fernbedienung benutzt, kannst du das Infrarotlicht sehen...

Radiowellen kannst du mit Hilfe eines Radioempfängers "sehen". Man nennt das auch Radio "fernsehen". Dann siehst du mit deinen Ohren - was blinde Menschen ja auch machen.

Röntgen-Strahlung, Gamma-Strahlung und so weiter kannst du mittels entsprechender Dedektoren sichtbar machen - zum Beispiel dem Geiger-Zähler. Der zählt nicht die Geiger in einem Orchester, sondern ist für solche Strahlung zuständig.

Oder: du nimmst eine Multispektral-Kamera, also eine Kamera, die in der Lage ist, verschiedenste Formen des Lichts in den sichtbaren Bereich "umzuwandeln" und dann auch für deine Augen sichtbar zu machen.

Beziehst du dich auf reine menschliche Augen, kannst du die "Unsichtbarkeit" von Licht auch in einem einfachen Experiment nachweisen.

Du nimmst einen Radio-Sender. Diese gibt es als kleine Geräte, damit man z.B. einen MP3-Player über das Autoradio empfangen kann. Dieses Gerät sendet Radio-Wellen aus, auch eine Form von Licht.

Nun nimmst du einen Empfänger, stellst ihn auf die richtige Frequenz. Dann schaltest du den Sender ein und aus. Über den Empfänger kannst du eine hörbare Leistung nachweisen - aber die Augen können dieses Licht nicht sehen. Beweis erbracht. Am Ende werden beide Gruppen Recht haben.

PieOPah 15.03.2012, 20:08

Oder du machst es ganz einfach. Du verdunkelst den Raum, schaltest das Licht ein. Dann nimmst du einen Zettel, auf den du "Licht" schreibst.

Dann bittest du einen Schüler, das Licht auszuschalten, so dass nix mehr gesehen werden kann. Den Zettel - den vorher keiner sehen darf - zumindest nicht, was drauf steht - klebst du an die Tafel.

Wenn das Licht nun weiter aus ist, fragst du, ob die Leute das Licht sehen können. Die Antworten werden alle "Nein" sein. Dann bittest du, das Licht wieder einzuschalten. Nun können alle den Zettel mit dem Wort sehen. Du kannst frech grinsen und sagen: Beweis erbracht, ihr konntet das Licht nicht sehen, obwohl es da war.

0
Chris6057 15.03.2012, 20:17

Super Antwort! :) Ka. wie mein Lehrer das meinte er sagte einfach, Kann man licht sehen?

0
PatrickLassan 16.03.2012, 18:45
@Chris6057

Du nimmst einen Radio-Sender. Diese gibt es als kleine Geräte, damit man z.B. einen MP3-Player über das Autoradio empfangen kann. Dieses Gerät sendet Radio-Wellen aus, auch eine Form von Licht.

Radiowellen sind zwar elektromagnetische Wellen, aber auf keinen Fall als Licht zu bezeichnen. Siehe die Antwort von Jorgang.

0
PieOPah 16.03.2012, 18:50
@PatrickLassan

Super Beitrag. Allerdings geht es um Physik und in der Physik ist "Licht" nicht nur das, was dein Auge sehen kann. Ich kann nichts dafür, dass in der Einteilung dessen, was man unter Licht versteht, das Spektrum von der Radio-Welle über das sichtbare Licht bis zur Gamma-Strahlung reicht. Ich habe es nicht so eingeteilt.

0

Das menschliche Augen kann elektromagnetische Wellen innerhalb eines bestimmten Bereichs erkennen, und diesen Bereich nennt man eigentlich 'sichtbares Licht'.

Licht ist elektromagnetische Strahlung, die für den Menschen sichtbar ist. Dieser Teil des elektromagnetischen Spektrums reicht von etwa 380 nm bis 780 nm Wellenlänge. Dies entspricht Frequenzen von etwa 789 THz bis 385 THz. Eine genaue Grenze lässt sich nicht angeben, da die Empfindlichkeit des Auges an den Wahrnehmungsgrenzen nicht abrupt, sondern allmählich abnimmt. Die an das sichtbare Licht angrenzenden Bereiche der Infrarot- und Ultraviolettstrahlung werden häufig ebenfalls als Licht bezeichnet.

http://de.wikipedia.org/wiki/Licht

jorgang 16.03.2012, 12:07

... wobei genau diese Bezeichnung der IR und UV - Strahlung mit Licht einfach falsch ist. Wenn es häufig gemacht wird, wird es dadurch nicht richtig. Unsichtbares Licht gibt es nicht!

0
PatrickLassan 16.03.2012, 18:42
@jorgang

IR- und UV-Strahlung ist für den Menschen optisch nicht wahrnehmbar, aber für manche Tiere, also ist der Begriff 'unsichtbares Licht' zumindest nicht völlig falsch.

0

Für alle die immer noch behaupten, dass man das Licht sehen kann:

In der Schule wird im Physikunterricht alles sehr "objektiv" betrachtet und der menschliche Geist völlig ausgeklammert. Bei so einer Betrachtungsweise bekommt das Licht Eigenschaften, welches es einfach nicht hat! Photonen machen nichts hell, sie erhellen nicht die Gegenstände oder alles was man so sieht. Das ist auch gut so, denn wenn sie alles erhellen würden, so wären wir geblendet und könnten keine Gegenstände sehen. In dem Wort >>sehen<< steckt ja schon ein wenig Geist, dieses Wort ist, was die Erklärung betrifft, schon richtig! Wenn Licht, also Photonen, sichtbar wären, bräuchten wir keine Augen mehr!!! Richtig ist: Auf unserer Netzhaut treffen die Photonen auf die Zäpfchen und Stäbchen und erzeugen aufgrund der unterschiedlichen Photonenenergien, unterschiedliche punktuelle, ein Bild wird in tausende Punkte zerlegt, Spannungsdifferenzen, welche dann im Gehirn weiter zu einem Bild, welches ja noch so gar nicht als Bild wahrgenommen werden kann, weiter verarbeitet wird. Im Gehirn wird dann aus den punktuell unterschiedlichen Spannungswerten ein Bild rekonstruiert!!! Erst dann wird ein Bild bewusst wahrgenommen, bzw. gesehen. Wir benutzen das Licht nur als eine Art "Echolot", um dann im Gehirn ein Bild daraus machen zu können. Alle anderen Beschreibungen, wie z.B. die Wellenlänge oder die Frequenz des Lichtes oder der Begriff >> sichtbarer Bereich<< beantworten diese Frage nicht. Da kann man noch so viele tolle Sachen im Physikunterricht auswendig gelernt haben, das nützt bei dieser Frage nichts! Es liefert keine schlüssige Antwort, weil in der Schulphysik der menschliche Geist immer ausgeblendet wird. Aber diesen brauchen wir, um sehen zu können, weil die Photonen selbst unsichtbar sind. Ein Gegenstand welcher Licht reflektiert, sendet Photonen mit anderen Energien zu unserem Auge, als ein direkter Photonenbeschuss und jenes ist genau dass, welches wir später im Gehirn sichtbar machen können, weil die Energieunterschiede unterscheidbar sind, daraus lässt sich, einfach ausgedrückt, später ein Bild rekonstruieren usw. In der Quantenphysik spielt unser Bewusstsein mittlerweile eine wesentliche Rolle. Das Licht, auch eine Quantenerscheinung, sollte man dabei nicht vergessen, denn unsere Sprache, nicht nur unsere deutsche, sondern alle anderen auch, versperrt uns häufig den Weg zu einer richtigen Antwort und man darf den menschlichen Geist dabei nicht ausklammern! Fazit: Im Licht ist der Geist und Geist ist das Licht!!! Klingt wie aus der Bibel!

Mit biblischen Grüßen vom

Wirwiderstand

P.S. Ist die Hilfreichste Antwort auch immer gleich die Richtige???????

Chris6057 31.12.2013, 00:46

Danke für die Information! Kann leider keine andere Hilfreichste Antwort wählen.

0

Diese Frage beschäftigt mich schon lange und bin doch recht erstaunt über die verschiedenen Antworten. Nur wenige kommen der Sache schon etwas näher. Es liegt hauptsächlich an unserer Sprache, welche für viel Verwirrung sorgt!, so dass fast alle Antworten nur halb richtig sind. Licht ist eine elektromagnetische Welle, bestehend aus "Photonen" und mehr nicht. Licht macht auch nichts hell, erzeugt also auch keine Helligkeit usw. Auch hat das Licht keine Farben. Erst der menschliche Geist macht aus dem Licht jenes, welches wir als Eigenschaften dem Licht zuordnen!!! Eine Fledermaus behauptet ja auch nicht, dass die Ultraschallwelle die Welt erhellt. Genau so wenig erhellt Licht unsere Welt! Photonen mit unterschiedlicher Energie prallen auf unsere Netzhaut und es werden diese Energieunterschiede in bioelektrische Signale umgeformt, nicht umgewandelt(!). Das hat noch nichts mit "Sehen" zu tun. Erst später im Gehirn wird ein Bild konstruiert, welches wir dann als Bild wahrnehmen. Es handelt sich hierbei um eine Konstruktion, welche der Realität nicht nahe kommt, weil in Wirklichkeit unsere Welt im Dunkeln existiert! Man kann sagen: Der Geist ist das Licht! Mit den Tönen und Geräuschen verhält es sich genauso. In der Natur gibt es keine Geräusche, keine Laute. In Wirklichkeit ist unsere Welt totenstill! Erst im Geist enstehen jene Geräusche, welche wir wahrnehmen können! Soweit so gut. Mir tun nur die Kinder in der Schule leid, wenn sie etwas lernen müssen, welches nur der halben Wahrheit entspricht und dafür bekommen sie auch noch eine Note. Das ist Zynismus! Im Schulbuch steht >> Der sichtbare Bereich<<, muss heißen >> Der sichtbar gemachte Bereich <<, oder >> Licht besteht aus Photonen <<, da hat man den menschlichen Geist völlig ausgeklammert, denn die Photonen selbst, sorgen nicht für Helligkeit, denn jenes macht unser Geist. Ein schönes Beispiel sind unsere Träume, in denen auch alles zu sehen ist, obwohl wir unsere Augen geschlossen haben und es sowieso dunkel ist.Ich hätte mich gefreut, wenn man mir das in der Schule auch so beigebracht hätte! Braucht unsere Schule nicht bald eine Reform? In diesem Sinne

nettes philosophieren

vom Wirwiderstand

Oh, oh! Hat der Lehrer das verstanden? Licht ist per definitionem exakt der Teil des elektromagnetischen Spektrum, den das Auge wahrnehmen kann. Fälschlicherweise sagen manche Leute IR-Licht oder Röntgen-Licht. Das ist genau so unsinnig, wie wenn man zum Rundfunkwellenbereich Radiolichts sagen würde. Außerhalb des Empfindlichkeitsbereich des Auges spricht man von Strahlung, innerhalb dieses Bereich von ca. 380 nm bis 830 nm spricht man von Licht. Die verschiedene Farbbewertung wird über die Sensoren im Auge gemacht und die Empfindung wird vom Gehirn errechnet.

Das Licht ist das einzige, was das menschliche Auge sehen kann. Ein Lichtstrahl, der durch die Pupille auf die Netzhaut trifft, wird wahrgenommen. Dabei spielt es keine Rolle, ob er direkt vom Lichterzeuger zum Auge kam, oder ob er von einem Gegenstand in das Auge reflektiert wurde.

Den Gegenstand selbst, den sieht man niemals, immer nur das Licht, das von ihm kommt. Probieren Sie es aus. Erzeugt der Gegenstand kein Licht oder wird er nicht beleuchtet, dann sieht man ihn nicht.

Man sieht nur die reflktionen, die das licht ermöglicht, nicht aber licht als solches. Die vertreter der gegenmeinung mögen einmal schildern, wie das aussieht.

Licht ist elektromagnetische Strahlung, die für den Menschen sichtbar ist. Dieser Teil des elektromagnetischen Spektrums reicht von etwa 380 nm bis 780 nm Wellenlänge. Dies entspricht Frequenzen von etwa 789 THz bis 385 THz. Eine genaue Grenze lässt sich nicht angeben, da die Empfindlichkeit des Auges an den Wahrnehmungsgrenzen nicht abrupt, sondern allmählich abnimmt. Die an das sichtbare Licht angrenzenden Bereiche der Infrarot- und Ultraviolettstrahlung werden häufig ebenfalls als Licht bezeichnet.

wiki

jorgang 16.03.2012, 12:09

Siehe meinen Kommentar bei PatrickLassan. Hier irrt Wiki.

0

Man kann Licht sehen und zwar genau dann, wenn ein Lichtstrahl in unser Auge fällt. Genaugenommen können wir eigentlich nur Licht sehen. Ich sehe draussen also nicht den wunderschönen roten Ferrari sondern eigentlich nur das Licht weches von ihm reflektiert worden ist und in mein Auge fällt.

Würde man Licht nicht sehen können würde es dann Sinn machen vom sichtbaren Licht zu sprechen?

ich glaube schon dass man licht sehen bzw sichtbar machen kann.

z.b. laserstrahl im dampf, beleuchtetes blatt papier.

Natürlich kannst du Licht sehen

wenn du ein Objekt siehst siehst du nichts anderes als das Licht welches vom objekt zurückgeworfen wird

weiß z. B. wirft alles licht zurück, schwarz garkeines - daher kommen auch die fragen

Wirwiderstand 16.11.2013, 23:32

In Wirklichkeit ist die Welt stockdunkel. Das Wort >>Licht<< wird immer falsch definiert! Die Helligkeit, welches eigentlich das s.g. Licht ausmacht, ensteht im Gehirn, also im Geist des Menschen. Anders ausgedrückt: Im Geist des Menschen oder des Tieres, wird das Licht zu dem was es ist, also das Licht ist im Geist und nirgendwo anders!. Am besten kann man dieses verstehen, wenn man sich seine Träume anschaut. Deine Augen sind geschlossen, aber Licht siehst du trotzdem!

Nette internette Grüße

vom Wirwideratand

0

Licht kan man an sich nicht sehen. Nur die Reflexion auf andere Objekte.

Einen Laserstrahl sieht man auch nur wenn z.B. Nebel dazwischen ist

lg

PatrickLassan 15.03.2012, 20:00

Damit wären Laserpointer völlig sinnlos, oder?

0
Gabue 17.03.2012, 11:51
@PatrickLassan

Nein !! Der trifft ja dann auf eine Fläche die ihn (bzw. einen roten Punkt), sichtbar macht....

Wobei ich mich frage wo konkret du denn den Sinn eines Laserpointers siehst.

0
unlocker 20.10.2013, 21:26

Wenn du dir damit in die Augen leuchtest siehst du ihn auch... (zumindest kurz)

0

Kann man Infrarotlicht (mit bloßem Auge) sehen : Nein Kann man Sonnenlicht sehen : Kp, Warnehmen tun wir es, wenn wir ein Prisma dazwischenschalten können wir auch sehen aus welchen Farben es sich zusammensetzt

alles was du siehst ist licht. man sieht nur durch licht. hast du überhaupt ne ahnung, wie das auge funktioniert?

Chris6057 15.03.2012, 20:05

Neeep. Bin erst in der 5. Klasse :P

0

Erledigt.....

Unser Physik Lehrer hat es uns heute erzählt. Man kann licht nicht sehen.

nein kann man nicht! (keine ahnung wieso aber sonst würde er nicht fragen^^)

Was möchtest Du wissen?