Kann man Laktose-Intoleranz heilen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, heilbar ist die "Krankheit" leider nicht. Aber wir Menschen sind ja eigentlich von der Natur auch nicht dafür vorgesehen Milchprodukte zu vertragen. Ich habe auch seit über 10 Jahren eine LI, komme damit aber bestens klar. Auch unterwegs. Für zuhause habe ich mir die Laktosefreie Milch gekauft, die der Rest der Familie auch trinkt. Käse kannst du bedenkenlos weiter essen, da gerade Hartkäse nur einen winzigen Teil Laktose enthält. Also, diese laktosefreien Käsesorten und die Butter sind nur Geldmacherei. Für unterwegs gibt es dann halt die Laktasetabletten, oder du fragst nach, was der Koch für Zutaten verwendet hat. Bei Fertigprodukten bitte Finger weglassen.

Ansonsten schränke ich mich nicht wirklich ein. Meistens esse ich abends Milchprodukte damit ich mich danach mit meiner Wärmflasche ins Bett legen kann ;-) Meist sind die Beschwerden auch nach dem Toilettengang vorbei.

Achja, in Medikamente ist nur ein wirklich winziger Teil Laktose drin. Wurdest du auf eine komplette LI getestet oder tolerierst du noch etwas Lactose? Meist ist es auch tagesformabhängig, da kann ich auch nen Becher "normale" Milch trinken ohne etwas zu merken und an anderen Tagen reicht schon das Tröpfchen im Kaffee....

Lg steffi

Nein leider nicht! Dass man Lactose also milchzucker vertragen kann, ist eine Mutation, und dadurch entstehen die Enzyme, die das spalten können. Wer diese Mutation nicht in sich trägt, kann das leider net. Das ist wie bei ner Erbkrankheit... tut mir leid :-/

Nachdem Laktoseintoleranz keine Krankheit ist, sondern mehr oder weniger der natürliche Zustand des erwachsenen Menschen, kann man es auch nicht heilen...

Was möchtest Du wissen?