kann man krebs kriegen wenn man katzenhaare einatmet?

9 Antworten

Katzenhaare sind zu lang, um sie einatmen zu können, sie gelangen nicht in die Lunge sondern bleiben in der Nase oder im Mund hängen. Würdest Du sie einatmen können, bekämst Du davon höchstens Husten. Krebs kriegt man, weil Zellen entarten. Katzenhaare können nicht in Zellen eindringen, sie sind zu groß. Sie können also auch keine Zelle dazu bringen, zu entarten.

Und für den Fall, daß Du gar nicht wolltest, daß ich Deine Frage ernstnehme: Von solchen Fragen müßte ich eigentlich einen Hirntumor kriegen... Gruß, q.

Krebs bekommst du davon ganz sicher nicht, aber für deine Lunge ist das nicht so gut. Wenn es nur einmalig ist, dann ist auch nichts weiter passiert, aber ständig sollte das nicht sein. Reizhusten könnte auftreten und auch die Bronchíen könnten sich entzünden, eine Allergie könnte ausgelöst werden.

Nein, aber die Katze kann Krebs bekommen, wenn sie DEINE Haare einatmet. Deshalb wurden Katzen auch lange Zeit nur an Menschen mit Kurzhaarfrisur vermittelt. Bei manchen Tierheimen in ländlichen Kreisen ist das heute noch so.

Ja, natürlich! Auch Menschen, die Katzenhaare einatmen, können an Krebs erkranken. Eingeatmete Katzenhaare schützen nicht vor einer Krebserkrankung.

Nein, Krebs bekommt man nicht davon. Aber wenn man eine Tierhaarallergie hat, kann man einen Erstickungsanfall bekommen.

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?