Kann man Krebs erzwingen?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r HelpMePlease145,

natürlich kannst Du Dich gerne zum Thema Gesundheit bei uns erkundigen. Beachte aber bitte, dass wir hier keine Beiträge dulden können, die ggf. gesundheitsschädigendes Verhalten begünstigen.

Deine Situation klingt sehr besorgniserregend. Sprich bitte unbedingt mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein. Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz). Zögere im Notfall bitte nicht, den Notruf 112 zu wählen!

Herzliche Grüße

Renee vom gutefrage-Support

10 Antworten

Ich bin mir sicher dass es in deinem Leben Dinge gibt die dir gefallen. Die du magst. Die dich glücklich machen.

Und wenn es auch noch so klein ist.

Das kann auch was ganz banales sein. Ein kleines Hobby, ein Tier, eine Gewohnheit. Irgendwas.

Versuch darauf aufzubauen.

Versuch bewusst deine Gedanken auf Positives zu lenken.

Denk daran dass du allein, und niemand anderes für dein Glück verantwortlich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So jemand will sich nicht umbringen. Wer das wirklich will tut es einfach und schreibt nicht vorher auf gutefrage!

Ich bin Krankenschwester und kann dir sagen, man kann Krebs nicht erzwingen. Selbst wenn du anfangen würdest zu rauchen wäre das ganz keine Garantie. Manche rauchen ihr ganzes Leben und sind kerngesund.

Und kein Arzt der Welt würde es akzeptieren das du ohne Behandlung gehst wenn du erst 15 bist.

Mein Papa hat Lungenkrebs, hat nie geraucht, immer gesund gelebt, Sport gemacht ect. Manchmal ist es einfach die familiäre Vorbelastung. Ich kann dir sagen du würdest Monate, evtl jahrelang schmerzen leiden, unter vollem Bewusstsein körperlich verfallen und deine Mutter müsste zusehen.
Aber wer so dumm und leichtfertig mit solchen Äußerungen um sich wirft, dem wünsch ich das ja schon fast..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weis das es im leben richtig schlimme Situationen gibt bei denen man sich denkt warum ich warum. Ich bin der Meinung das Leben ist ein Geschenk zugleich aber auch eine Prüfung. Wir alle haben eine Aufgabe die Aufgabe diese Welt besser zu machen aber auch sie zu geniessen. Bist du wirklich sicher das du dein Leben nicht mehr geniessen möchte. Bist du sicher das du deine Aufgabe schon beendet hast. Ich bin der Meinungen eine Person die das schon tat müsste jetzt totkrank im Sterbebett liegen. Die aktuelle Phase in deinem Leben ist eine schwere Phase und auch eine Prüfung. Versuche deine Probleme zu lösen. Es bringt nichts davor wegzurennen. Das erlebe ich gerade schmerzlich. Rede mit deiner Mutter darüber wenn du ein gutes Verhältnis zu ihr hast. Bist FU wirklich der Meinung eine leidbringende und teilweise auch totbringende Krankheit sei besser. Ich habe die letzen Wochen in der Arbeit unglaublich viel stress gehabt und hab auch nur gejammert wenn ich jetz vllt mal krank mache. Jetzt bin ich krank weis nicht wann ich wieder arbeiten gehen kann ich will wieder arbeiten gehen. Im nachhinein sind die Dinge die vorher stattfanden weniger schlimm und man wünscht sich diese zurück. So kann und würde es auch mit dir sein es wäre keine Verbesserung und weist du wie viel seelischen Schmerz du damit deiner Mutter zufügst. Ich bitte dich deine Probleme mit Hilfe deiner Mutter zu überstehen und ich hoffe du kannst in diesem ganzen leid unser zerstörten Welt trotzdem dein leben geniessen. Mein Beileid

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es mit professioneller Hilfe? Lass dich bestenfalls einweisen, das ist gar nicht so schlimm, und danach hast du wieder kraft und dir geht es gut.

Der Tod ist unumkehrbar.

Übrigens, wenn du dich umbringst wird es nicht besser sondern nur schlimmer. Denn dafür wirst du in die Hölle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also du möchtest leiber ein langen Tod wo deine Mutter viel länger trauert als einmal kürzer.

Damit möcht ich sagen. Wenn du Krebs hast. Und man weiß das du stirbst. Dann trauert deine Mutter da schon. Und natürlich nach deinem Tod noch länger.

Aber wenn du einmal vor den Zug springst hast du keine schmerzen. Und deine Mutter leidet nur bis die dich vergisst heißt 5 Jahre starke trauer dann noch 15 Jahre dann hat sich sich dran gewohnt und sie lebt ihr leben weiter.

Ich empfehl dir such dir hilfe beim Therapeuten aber wenn du das nicht machst und dich töten möchtest dann mach das schnell.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur für heute

Ich habe die Wahl!

    Nur für heute will ich versuchen, diesen einen Tag zu leben – nicht mein ganzes Lebensproblem auf einmal anzupacken. Ich kann jetzt etwas tun, vor dem ich zurückschrecken würde, wenn ich das Gefühl hätte, ich müsste es mein ganzes Leben lang durchhalten.Nur für heute will ich versuchen, glücklich zu sein, indem ich mir klar mache, dass mein Glück nicht davon abhängt, was andere tun oder sagen oder was um mich herum geschieht. Glück stellt sich ein, wenn ich mit mir in Frieden lebe.Nur für heute will ich versuchen, mich auf das auszurichten, was ist – nicht erzwingen, dass sich alles nach meinen Wünschen richtet. Ich will meine Familie, meine Freunde, meine Arbeit und meine Lebensumstände so annehmen, wie sie kommen.Nur für heute will ich auf meine körperliche Gesundheit achten, ich will meine Verstandeskräfte üben, ich will etwas Spirituelles lesen.Nur für heute will ich jemandem etwas Gutes tun, ohne dabei entdeckt zu werden – wenn jemand davon erfährt, zählt es nicht. Ich werde mindestens eine Sache tun, die ich nicht gerne tue, und ich will meinem Nächsten einen kleinen Liebesdienst erweisen.Nur für heute will ich mich bemühen, zu jemandem, den ich treffe, freundlich zu sein. Ich will rücksichtsvoll sein, leise sprechen und so gut aussehen, wie ich kann. Ich will keine unnötige Kritik üben und nach Fehlern suchen. Ich will auch nicht versuchen, jemanden außer mich selbst zu verändern, und niemandem Vorschriften machen.Nur für heute will ich mir ein Programm machen. Ich will es machen, auch wenn ich es vielleicht nicht ganz genau befolge. Vor zwei Plagen will ich mich retten: Hast und Unentschlossenheit.Nur für heute will ich aufhören zu sagen: „Wenn ich Zeit hätte“. Ich werde nie für etwas „Zeit finden“; wenn ich Zeit haben will, muss ich sie mir nehmen.Nur für heute will ich in Stille meditieren, mich dabei auf Gott, wie ich ihn verstehe, auf mich selbst und auf meinen Nächsten besinnen. Ich will mich entspannen und nach Wahrheit suchen.Nur für heute will ich keine Angst haben. Insbesondere werde ich mich nicht davor fürchten, glücklich zu sein – und mich an den guten, schönen und liebenswerten Dingen im Leben erfreuen.Nur für heute will ich mich nicht mit anderen vergleichen. Ich will mich selbst annehmen und nach meinen Fähigkeiten leben.Nur für heute entschließe ich mich, zu glauben, dass ich dies einen Tag leben kann.

Die Wahl habe ich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Line1013 19.10.2017, 21:03

Das ist schön geschrieben!

0

Krebs wirst du nicht so einfach bekommen, mit 15 schon so viele Probleme das man nicht mehr leben will?
Wer sich umbringen will der Bringt sich um und schreit es nicht ins Internet.

Du willst dich nicht von einer brücke Stürzen oder einen Haus wegen deiner Mutter? Aber du willst das sie dabei ist wie du langsam über Monate hinweg stirbst, sehr einleuchtend. Da hätte sich deine Mutter für dich lieber ein schnelleren Tod gewünscht.

Ich glaube das hier dient nur zur Aufmerksamkeit.
Problemstellen für so was gibt es überall.
Überall gibt es Psychologen.

Es gibt so vieles wofür es sich zu leben Lohnt, du bist erst mal 15, es kommen noch so viele schöne so wie auch schlechte dinge auf dich zu.

Und wenn du Tot bist, dann bist du Tot, du wirst nicht mehr darüber nachdenken können was deine Mutter denkt, du bist einfach Weg.

Und sollte es ein leben nach dem Tot geben, Selbstmord ist Gotteslästerung, dann hast du eine schlimmere Ewigkeit vor dir als dein Leben jetzt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lukomat99 11.10.2017, 16:39

Meine Meinung. Zumindest die ersten vier Abschnitte.

1
CrazySandmann 11.10.2017, 16:41
@Lukomat99

Der letzte is auch nicht so meins, hab es dazu geschrieben weil ich nicht weiß ob sie an gott glaubt oder nicht :D

0
vicky0406 11.10.2017, 16:39

Ich kann sie verstehen, bin selber 15 und schwer Depressiv man hat in unserem Alter schom extrem viele Probleme die andere nicht verstehen können... Ich kann jedes einzelene aus ihrer "Frage" nachvollziehen aber diese Art von Tot bringt es nicht... -.-

0
CrazySandmann 11.10.2017, 16:42
@vicky0406

Ich weiß schon, ich war auch mal 15, gut zu meiner Zeit war alles noch Leichter. Aber wenn man sich Hilfe bei Fachleuten sucht, dann findet man auch gemeinsam wieder einen weg zurück.

0
vicky0406 11.10.2017, 16:40

Und ja das ist vom Arzt bei mir Diagnostiziert... ._.

0
HelpMePlease145 11.10.2017, 16:42

dankeschön Vicky, ich verstehe nicht, warum hier genau die antworten gegeben werden, die ich gebeten habe zu unterlassen! ich wünsche dir viel Glück

0
CrazySandmann 11.10.2017, 16:45
@HelpMePlease145

Weil niemand dir direkt Helfen wird sich umzubringen. Denn man könnte dadurch eine gewisse Mitschuld tragen, da man zu Hilfe statt zur Rettung beigetragen hat.

Und ich bin kein Fan von Selbstmord, es gibt immer einen weg zurück in das Normale leben, und wenn man es nicht alleine schafft dann mit Hilfe. Ich finde es immer schade wenn Menschen ihr leben auf diese Art beendet wegen ein paar Probleme.

0

1.) Man kann über Probleme reden

2.) Für wie blöd hältst du uns? Ich hätte da ja Ideen, werde sie Dir aber gewiss nicht mitteilen.

3.) Glaub mir: Es ist einfacher, die Lebensfreude wieder zu finden als absichtlich Krebs zu bekommen. Und selbst wenn das gelogen wäre, es ist ein viel besserer Plan.

4.) Suche Hilfe beim Psychologen. Heute hat doch jede Schule einen Schulpsychologen... teile Dich diesem mit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
HelpMePlease145 11.10.2017, 16:40

dankeschön, könntest du mir dann vielleicht einen Tipp geben, wie ich wieder so viel Spaß am leben finde, dass ich mich nicht mehr umbringen will?

0
Smartass67 11.10.2017, 16:45
@HelpMePlease145

Klingt jetzt blöd aber Sport ist immer ein guter Anfang (und das empfehle ich als Sofakartoffel). Wer sich verausgabt fühlt sich hinterher zufrieden. Ist einfach so.

Und bitte... geh zum Schulpsychologen. Depressionen hat ungefähr jeder Dritte mindestens einmal im Leben, das ist normaler als Du denkst.

0

Verglichen mit einem normalen Selbstmord wird Krebs eine Riesentortur für deine Mutter sein. Du sagst sie täte dir leid? Glaube ich kaum, wenn du ihr das antun willst. Schließlich hast du mit eigenen Augen gesehen wie grausam Krebs ist. 

Also entweder du hast die Folgen überhaupt nicht bedacht oder du trollst einfach auf ganz makabre Weise. Da ersteres quasi für jeden normal intelligenten Menschen ausgeschlossen ist, tippe ich auf zweiteres. 

Manchmal geht das Trollen zu weit. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man Krebs hat, stirbt man sehr langsam und sehr qualvoll. Also wäre so eine Methode überhaupt nicht zu empfehlen! Noch Fragen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?