Kann man Kosten für eine "private" Weiterbildung absetzen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Werbungskosten, da die Veranstaltung dazu geeignet ist, die berufliche Situation und somit das Einkommen zu verbessern.

Auf den Erfolg oder den aktuellen Bedarf kommt es nicht an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind nur dann Ausbildungskosten, wenn die Weiterbildung eindeutig dazu geeignet ist, seine berufliche Qualifikation zu verbessern oder einen neue zu erwerben. "sich dafür interessieren" reicht nicht.

Er muß es eben so darstellen. Ein Prospekt, in dem der Inhalt beschieben ist und das die Verbindung zu seinem Beruf beschreibt müßte reichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, nur für ein Hobby kann er die Kosten nicht absetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
User48572 12.07.2017, 18:58

Er interessiert sich privat dafür, deshalb habe ich begründet, dass es keine werbungskosten sind, da er ohnehin erfolgreich verdient 100.000 im jahr und das nicht absetzen kann, da es eben nicht für sicherung und erhaltung der einnahmen dient. 

0
webya 12.07.2017, 19:08
@User48572

sagt ich ja. Er kann die Kosten nicht absetzen. 

1

Was möchtest Du wissen?