Kann man Komplexe selbst aufarbeiten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hoidelle derhajo,

wichtig ist, dass Du Selbstachtung vor Dir selber entwickeln kannst.

Der Weg sich selbst achten, mögen, leiden und schätzen zu können fängt im Köpflein an.

Drum frage Dich mal selber, was machst Du mit Dir wenn Du etwas nicht so gut hinbekommen hast?

Sagst Du dann zu Dir selber:

  • ..... ich bin so doof

  • .... ich kann nichts

  • ... ich bin ein Versager

  • ..... ich bin unfähig

  • ..... ich lerns nie

Wenn diese Dinge ständig durch Deine Gedanken laufen bist Du ziemlich ungerecht zu Dir selber!! ** Du bist das, was Du von Dir denkst!**!!

Der erste Weg das zu ändern ist dass Du Deine Gedanken über Dich selbst kontrollierst und Dich selbst nicht immer runter machst!

Ich weis, das ist recht schwer, jedoch ist es nicht unmöglich!!!

Lg

Matze

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die situation kommt mir bekannt vor ^^ nunja, wie wurde dies gelöst.... such dir deine eigenen leute, irgendeinmal wenn du älter bist bemerkst du, dass es keinen sinn hat, komplexe zu haben.. geh feiern und lebe dein leben so wie du willst. das macht spass und hilft dem selbstbewusstsein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derhajo
29.08.2012, 02:27

danke erstmal für deine antwort.

tatsächlich versuche ich rauszugehen und spaß zu haben. also eigentlich gelingt mir das auch ganz gut, ich muss mich öfter selbst überwinden, weil ich leider viel angst habe.. aber ganz freudlos bin ich nicht. nur wenn ich alleine bin, dann überfällt es mich, auf jeden schönen moment folgt ernüchterung, der gedanke "das ist nichts wert", weil ich weiß, dass die mir wichtigsten lieber zeit mit anderen verbringen und nur hin und wieder mit mir..

0

Ja das geht, ging mir vor ein paar Monaten ähnlich, hatte depris, Selbsthass, innere Leere, auch Suizidgedanken, die üblichen Symptome halt.

Da muss ich Matze1970 recht geben, alles fängt halt bei einem selber an.

Es gibt da so ein Sprichwort das geht so:

"Achte auf deine Gedanken, denn sie werden Worte."

"Achte auf deine Worte, denn sie werden Handlungen."

"Achte auf deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheit."

"Achte auf deine Gewohnheiten. denn sie werden dein Charakter."

"Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal."

Tja, da ist wohl was dran...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das funktioniert selten allein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?