kann man KM anzeigen wenn sie kind manipuliert?

3 Antworten

früher hätte die Justiz dafür keine Zeit gehabt, aber heute gehts ja eh nur noch ums Abstrafen und Kasse machen, ergo jenseits von Gut und Böse, ob Dir aber damit geholfen ist ist doch sehr fraglich?

grundsätzlich hat der vater nach geltenden recht ein rechtsanspruch darauf sein kind zu sehen. wenn ein entfremdung durch die km ensteht kann er evtl. einen familienbeistand beim jugendamt beantragen die a. der mutter auf die finger guckz und b. ihm bei seinen besuchsrecht unterstützt

Normalerweise ist das kindeswohl gefährdung und das gericht hätte längst handeln sollen...ist aber typisch deutschland... als vater zählt man hier nichts...

0

jahaha, ein schönes thema. mein LG hat eine mittlerweile 11 jährige tochter, die er nun seid 3 jahren nimmer gesehen hat, aus den gleichen gründen wie du oben nennst. das jugendamt, der richter, der kinderpsychologe,... alles wurde schon konsultiert und alle sind sich einige, daß die KM das kind manipuliert, es gibt richterliche beschlüsse, ... doch daran halten tut sich die gute nicht. sie hat das kind so dermaßen aufgehezt, daß nur noch brieflicher kontakt zu ihr besteht und die briefe ans jugendamt geleitet werden, welches sich darum kümmert, daß sie die briefe auch zu lesen bekommt.

der kontakt wurde mit der zeit immer weniger. zu anfang ist mein LG noch die 400 km monatlich gefahren um seine tochter ganze 4 stunden zu sehen, nach und nach wolte die kleine diese besuche aber nimmer, gegen besuch bei uns währnd den ferien hat sie sich von anfang an gesträubt. nachdem keine besuche in bremen mehr erwünscht waren, gab es mehrmals die woche telefonischen kontakt zu ihr, der aber auch immer mehr nachließ (es gab ausreden der mutter, sie sei nicht da, krank oder wolle nicht,...) bis seine tochter ihm am telefon persönlich sagte sie wolle nicht mehr mit ihm telefonieren. danach gab es 1,5 jahre überhaupt kein kontakt, dafür aber jede menge termine vor gericht, anzeigen,... auf die ganzen briefe wurde bis jetzt erst einmal von ihr geantwortet, worin sie nochmal betonte, daß sie keinen kontakt haben möchte.

tsja, es ist traurig aber wahr, mit den ganzen beschlüssen egal von wem sie kommen kann man sich den hintern abwischen. ich kann euch nur den rat geben. niemals nachlassen, und die hacken abrennen von amt zu amt von richter zu richter mit einem guten anwalt, bekommt man wenigstens recht, auch wenn es nicht durchgesetzt wird. :(

mittlerweile ist die KM neu verheiratet und die große, nicht von meinem LG wurde vom neuen mann adoptiert, und es gab nachwuchs, alle heißen nun nach dem neuen "vater" nur die kleine meines LG nicht. seit bearbeiten durch die mutter setzt sie sich dermaßen unter druck, weil sie den gleichen nachnamen wie der rest der familie tragen möchte, daß sich ihr mittlerweile die haut von den fingerkuppen ablöst sie in psychischer betreuung ist,... und die KM scheibt die schuld für diesen verlauf meinem LG in die schuhe, dabei haben weder er noch ich jemals gegen die KM gehetzt, sondern immer nur darauf geachtet, daß sie sich vor gericht in ihren eigenen Lügen verstrickt.

mein LG ist kroate, die KM duetsche, sie hat ihren kindern, denn eigentlich dürfte mein LG beide kinder sehen und hatte auch besuchsrecht fü´r beide, bei der großen stand alertdings nie etwas rechtlich wirksames hinter diesem beschluß des gerichtes und seit der adoption ohne ihn in kenntnis zu setzen ist selbst dieser becshluß hinfällig, permanent eingeredet, er würde sie nach kroatien entführen,... sie habe angst vor ihm, weil gewalttätig, kann ich nicht bestätigen, egal, sie hat mit ihren ganzen hirngespinsten den kindern solche angst gemacht, daß nach und nach beide keine treffen mehr wollten, wobei die kleine, seine leibliche tochter, diesen manipulationen länger stand gehalten hat als die große.

beim letzten gerichtstermin hat der richter der KM sogar angedroht ihr das sorgerecht zu entziehen und auf meinen LG zu übertragen, da sie nicht fähig zu sein scheint kinder zu erziehen. passiert ist nichts.

bleibt einfach am ball, hebt die schreiben auf, damit ihr irgendwann einmal, wenn das kind alt genug ist vorweisen könnt, daß i9hr nicht nichts unternommen habt, sondern die KM die kontakte verhindert hat.

ich drücke euch die daumen, daß ihr es besser, schneller und mit weniger ärger auf die reihe bekommt.

mein LG ist wegen diesme thema nervlich schon einige male am ende gewesen und ich muß sagen, mir ging es auch immer mal wieder auf den zeiger, wenn ich ihre lügen und intrigen laß. es ging teilweise so weit, daß ich gesagt hab, am liebsten nach bremen fahren, der frau ein paar gewaltig aufs M... hauen und wieder heimfahren, nur damit ich wieder beruhigt und abreagiert schlafen kann.

umgesetzt hab ich es aber nie. ;) auch wenn der drang dazu immer noch da ist.

0
@ordrana

das ist ja krass aber es kann doch nicht im sinne des staates sein das die eigenen mütter dazu beitragen das ihre kinder seelisch verwarlosen. Na wir geben nicht auf wenn ich noch fragen habe stelle ich diese rein

0
@ladydie80

naja, der staat gibt uns ja auf dem papier recht, nur papier ist sehr geduldig und ob sich die KM daran hält, steht auf einem anderen blatt. auch wenn wir bzw. mein LG schon x mal von verschiedneen richtern und an verschiedneen terminen, inklusive jugendamt etc. recht bekommen hat und der KM geagt wurde, daß sie das so nicht machen kann/soll, wer will sie denn daran hindern?

bis vor einigen jahren gab es noch die möglichkeit kinder mit hilfe eines gerichtsvollziehers gegen willen von mutter und kind aus der wohnung zu holen, wird aber heute zum glück für die kids nimmer gemacht. was glaubst du wie groß der schock erst ist, wenn man als 6 jährige von polizei und geruchtsvollzieher aus der wohnung gezerrt wird, die eigene mutter schreiend und heulend dahinter steht?

sowas braucht dann doch auch kein mensch.

0

Das Kind möchte zum Vater, aber die Mutter verbietet es?

Hallo ich bitte um Mithilfe.

Es besteht gemeinsames Sorgerecht. Das Kind lebt bei der Mutter und der Vater hat ein 14 tägiges Umgangsrecht. Ferien bestimmt eigenmächtig die Kindesmutter.

Der Kindsvater fragt wo er das Kind am Wochenende abholen darf. Die Kindsmutter kurz und knapp. - Gar nicht -

Die Kindesmutter erzählt Ihrem Kind das er nicht zum Vater kann. Das Kind (11 Jahre) ruft den Vater in der Nacht an und fragt warum es nicht kommen darf.

Der Kindsvater sagt zu seinem Kind das es jederzeit kommen darf

Darf der Kindsvater gegen den Willen der Mutter das Kind von der Schule zu der vereinbarten 14tätigen Wochenenden ohne Zustimmung der Mutter abholen, wenn er Sie in Kentniss setzt? Und darf die Kindsmutter die Ferien bestimmen?

...zur Frage

Unterhaltspflicht in Thailand?

Welche Unterhaltspflichten hat man als Deutscher nach Thailändischem recht wenn man selbst in Thailand lebt und mit einer Thailändischen Frau ein gemeinsames Kind hat?

Welche unterschiede gibt es zwischen evtl. vorhandenen Unterhaltsansprüchen wenn man mit der Kindesmutter verheiratet bzw. nicht verheiratet ist?

...zur Frage

Ist es möglich dass, das Aufenthaltsbestimmungsrecht auf den Kindesvater übertragen wird?

Hallo Ihr Lieben !

Km & Kv haben gemeinsames Sorgerecht, die Km jedoch das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht. Der Kv klagt nun aufgrund der Tatsachen, das ABR ein :

  1. Kv & Lp nehmen offensichtlich Marihuana zu sich.
  2. Km handelt zunehmend mit Tieren. Verwendet Kindergeld dafür.
  3. Km schreit offenbar Zuhause nur rum & ebenfalls die Kinder an.
  4. Km behaart auf vorhandenen Depressionen.
  5. Kind gibt eingeschüchtert zu das es von Km & Lp geschlagen wird & manipuliert.
  6. Km unternimmt mit Kind nix, sitzt nur am PC & surft meist im Internet.
  7. Km zieht das Kind nicht entsprechend der Jahreszeit an.
  8. Km musste aufgrund mangelnder Aufsicht der Gesundheit der Zähne vors Gericht gezogen werden. ( Kind ist 6 & hat bereits im Alter von 2, 4 Zähne verloren durch Karies. Im Alter von 6 noch ein Zahn verloren und 8 weitere mit Löchern und Karies in den Zwischenräumen. Genannte 5 Zähne wurden gezogen )
  9. Km fördert das Kind in keinster Weise.
  10. Kind trägt immer noch ein Nuckel.
  11. Kind hat bis 5 Jahren noch Windeln getragen.
  12. Kind beruht auf der Aussage es möchte beim Vater wohnen ( auch vor dem Verfahrensbeistand )
  13. Km hat bereits das Kind vergessen vom Kindergarten abzuholen, Kind saß 1 Stunde als einziger im KG.
  14. Km macht nur Fertiggerichte für die Kinder.
  15. Km lässt Kinder regelmäßig allein in der Wohnung ohne Aufsicht.

Es sind nur ein paar Stichpunkte, die eigentlich ausreichen sollten um es ein bisschen Anschaulich zu machen .

Was sagt ihr ? Wird das Gericht entscheiden dass das Kind zum Vater zieht?

...zur Frage

Gemeinsames Sorgerecht - Darf die Mutter ohne den Vater das Kind in der Schule anmelden?

"Gemeinsames Sorgerecht - Schule''

"Hallo Ihr da!

Meine Frage:

Mein Lebenspartner und die Mutter seines Kindes haben beide gemeinsames Sorgerecht, darf/ kann die Mutter ohne Unterschrift und Einverständnis das Kind an eine Schule anmelden ? Muss der Vater nicht auch unterschreiben ?

Vielen Dank schon mal im Vorraus !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?