Kann man Klavier spielen auch auf einem Keyboard lernen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Keyboard eignet sich nicht um Klavier spielen zu lernen!

Vom Aufbau sind Keyboard und Klavier ganz unterschiedliche "Tonerzeuger" und haben auch sehr unterschiedliche Tastengewichtungen. Du siehst zwar die gleiche Tastatur, den massgeblichen exakten Anschlag kannst du jedoch nur auf gewichteten Pianotasten erlernen.

Das Klavier ist eigentlich ein "Saiteninstrument mit einer Tastatur". Man erzeugt den Ton mechanisch und macht die Lautstärke selber mit dem Anschlag. Die komplexe Mechanik, der mit Saiten bespannte schwere eiserne Rahmen und die Resonanzen des Holzkörpers machen den besonderen und unterschiedlichen Klang jedes Instrumentes aus. Es "lebt" auf je nach Pflege und guten Spielern oder leidet und verstimmt sich.

Beim Klavier braucht es besonders saubere Technik und Muskeltraining für die Finger, weil der Anschlag auf die Tasten kräftig erfolgen muss, damit die Hämmerchen stark auf die Saiten schlagen. Der "Klang" kann weich oder hart sein, schön und berührend, voll und reichhaltig. Schon jedes Klavier kann im Klang mehr oder weniger Farbe, Volumen und Reichtum haben. Die grossen Flügel von guten Klavierbauern bringen ein Maximum an harmonischen Schwingungen über verschiedene Resonanzflächen zum erklingen. Viele Menschen hören das nicht nur, sondern fühlen es auch körperlich mit.

Beim Klavierunterricht liegt die Schwerpunkte im Training der Fingerfertigkeit, des gleich guten Anschlags mit allen 10 Fingern und der Eigenständigkeit aller Finger. Das bedeutet, dass man zwischen dem Anschlag mit dem kleinen Finger und einem anderen Finger keinen Unterschied merkt, dass man auch lange Laufabfolgen mit Untergriffen oder Trillern gleichmässig ausführen kann.

Ein Digitalpiano versucht die Tastengewichtung des Klaviers und die Vorzüge eines elektronischen Instruments zu vereinigen. Was je nach Anbieter und Model mehr oder weniger gut umgesetzt wird, ... ist auch eine Frage des Preises. Hier im Link kannst du verschiedene Stage-, E- und Digital-Pianos anklicken:

http://www.kawai.de/youtube_de.htm

Ein Keyboard ist ein elektronisches Gerät, welches mit Strom und über Kontakte Töne erzeugt. Auf dem Keyboard werden elektronisch viele verschiedene Instrumentenklänge nachgemacht. Je nach Einstellung kannst du z. B. Orgel, Klavier, Flöte, Akkordeon, Chor, Cembalo, Bass, Schlagzeug, ......und ... und .. und ... spielen lassen. Du erzeugst jedoch keinen Ton aus eigener Kraft und Energie, sondern mit Strom und Elektronik.

Meist "arbeitet" die linke Hand als Toningenieur und die rechte spielt die Melodie. Beim Üben und spielen werden keine grossen Fingerfertigkeiten trainiert. Oft wird die Fingerfertigkeit der linken Hand sogar im Training sehr vernachlässigt. Wenn Keyboarder mal an ein Klavier kommen, sind sie schnell relativ hilflos, weil sie mit der linken Hand nicht viel können.

Mit dem Keyboard kannst du mittels Elektronik mehrere Instrumente und Rhythmus-Beats gleichzeitig ertönen lassen . Nur die Sounds selber auf einem akustischen Instrument spielen, lernst du diese dabei nicht. Probiere mal selbst Harfe, Orgel, Flöte, Geige, Schlagzeug, Klavier etc. aus, dann merkst du selbst die Unterschiede zwischen einem akustischen Instrument und dem elektronischen Tastendrücken.

Wenn du ein paar Jahre Klavier gelernt hast, ist es kein Problem auch zwischendurch Keyboard oder Digitalpianos zu spielen. Vom Keyboard auf Klavier umsteigen ist viel schwieriger, weil dir das jahrelange Training und die Kraft zum richtigen Anschlag fehlt.

Vor dem Kaufen sollte man verschiedene Marken und verschiedene Modelle ausprobieren, ev. auch nur eine zeit lang ein Instrument mieten, bis man sicher ist, welches Instrument die Seele mitklingen lässt. Das ist dann eine sehr eigene gefühlvolle Entscheidung.

Auf jeden Fall soll man das Instrument (egal welches, ob neu oder gebraucht) immer ausgiebig zur Probe anspielen und die Betriebsanleitung genau durchlesen) bevor man eines kauft. Je besser man seine eigene "Stimmung" in einem Instrument findet, umso lieber wird man darauf spielen.

Lieben Gruss mary

Es gibt auch Digitalklaviere mit 88 Tasten & einer Hammermechanik, mit Kopfhörer kann man leise spielen, teils auch aufnehmen, hat mehrere Klänge wie Streicher, Orgeln, Cembali usw

Nein. Beim Klavierspiel geht es auch um den erschwerten Fingeranschlag und die Pedaltechnik, sowas kann man nie wirklich mit einem Keyboard lernen. Ein Keyboard ist gut zum Notenlernen und die ersten Tastenbasics, aber irgendwann muss man sich entscheiden, ob man ein Klavier kaufen will oder nicht.

Was möchtest Du wissen?