Kann man kirchlich heiraten wenn man nicht konfirmiert wurde?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Von meinen Eltern ist nur meine Mutter konfirmiert worden. Dennoch war eine kirchliche Trauung in einer evangelischen Kirche möglich. Angeblich soll es sogar möglich sein, dass ein evangelischer Pfarrer eine kirchliche Trauung auf Anfrage durchführt, wenn keiner des Brautpaares konfirmiert ist. Aber das ist sicher abhängig davon, wie zugänglich ein jeweiliger Pfarrer für derartige Interessen ist. Außerdem stellt sich dann die Frage, wenn wirklich weder Braut noch Bräutigam konfirmiert wurden, ob die kirchliche Trauung dann zumindest für eine der beiden Personen irgendeine Bedeutung hat, außer dass die Trauung eben zusätzlich in einer Kirche stattfand. Die kirchliche Trauung ersetzt schließlich nicht die standesamtliche Trauung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann auch nicht kirchlich heiraten, zumindest nicht in Deutschland, weil ich nicht konfirmiert wurde und weil ich griechisch Orthodox bin. Ich persönlich sehe es aber nicht ein mich umtaufen zu lassen, oder das nachzuholen. Muss die Hochzeit wohl in beiden Ländern stattfinden. Einmal kirchlich, einmal Standesamt:D Ich hoffe für dich, dass du die Entscheidung triffst, die du wirklich möchtest und damit auch glücklich wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

im Normalfall stellen sich die Kirchen nicht mehr quer, da sie dringend Mitglieder brauchen...

Ich bin kirchlich verheiratet und bei uns sah es so aus

1. Frau: Katholisch und kofirmiert

2. Mann: evangelisch, nicht konfirmiert, geschieden (aber nie kirchlich verheiratet) + aus der Kirche ausgetreten.

Er musste nur unterschreiben dass er mir die religiöse Erziehung der Kinder überlässt (da ich aber auch nicht streng katholisch bin werden meine Kinder auch hier eher locker erzogen werden ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist richtig, aber die Konfirmation kann man auch nachholen - das geht sicher einem der Sonntage vor der Trauung. Man muss halt noch ein wenig vorher sich mit dem Glauben beschäftigen und lernen, was zu lernen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenigstens ein Ehepartner muss Mitglied der evangelischen Kirche und konfirmiert sein. Ist ein Ehepartner zwar Mitglied der evangelischen Kirche aber nicht konfirmiert, findet vor der Trauung eine Unterweisung im evangelischen Glauben statt. Die Konfirmation ist anzustreben.

http://www.evangelisch-in-westfalen.de/kirche-gefragt/haeufige-fragen/trauung.html

Ich würde auf alle Fälle nachfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?