kann man keinen zusammenbruch haben ohne falsch verstanden zu werden?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es kommt auch drauf an in welcher Situation und in welchem Ausmaß das geschieht. Wenn man als Beispiel jeden 2ten Tag einen Nervenzusammenbruch bekommt und das immer vor den gleichen Leuten, dann ist es irgendwo verständlich das es nicht ernst genommen wird.

In den meisten Fällen aber sehen die anderen wie stark man dabei leidet. Dem Großteil fällt es schwer sich in dem Moment da hineinzuversetzen. Ich denke das nur ganz wenige verbitterte Menschen das wirklich negativ auffassen. Andere verstehen es auch nicht unbedingt "falsch", sie wissen einfach nicht genau warum das passiert ist und wie man am besten helfen sollte.

Könnte zumindest in die Richtung gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um ehrlich zu sein, verstehe ich den Sinn deiner Frage nicht so wirklich. Denn Nervenzusammenbrüche zu bekommen, weil man mit bestimmten Lebenssituationen überfordert ist oder wenn man weinen muss, weil einem die Gefühle übermannen, ist vollkommen normal. Überleg mal, wer das zu Dir gesagt hat. Das sind dann meistens die Leute, die irgendwie selber Probleme haben und versuchen, genau diesen Punkt zu überspielen, indem sie sich Leute wie Dich suchen und in Dir dann ein geeignetes "Opfer" gefunden zu haben, um sich selbst nicht zugrunde gehen sehen zu müssen.

LG und alles Gute weiterhin!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?