Kann man katholisch und evangelisch getauft werden?

Das Ergebnis basiert auf 13 Abstimmungen

Nein 76%
Ja 23%

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit der Taufe gehörst du entweder zur katholischen oder zur evangelischen Kirche. Von daher ist eine ökumenische Taufe nicht möglich.

Die Taufe wird aber von beiden christlichen Kirchen gegenseitig anerkannt. Ein Konfessionswechsel ist später also möglich ohne sich umzutaufen.

28

Man kann CHRISTLICH getauft werden. Ist die Taufe recht durchgeführt (mit Wasser, Übergiessen, trinitarischen Votum) ist sie -bis auf die Baptisten- in den meisten christlichen Kirchen gültig. Sie allein begründet aus sich heraus (aalso der Tat der Taufe) noch keine Zugehörigkeit zu einer bestimmten Teilkirche, nur die Willensbekundung der Eltern (bei Kleinkindern) oder die eigene bei der Firmung/Konfirmation. Leider wird die Taufe oftmals mit den Riten ihrer Durchführung gleichgesetzt, die sich zwar unterscheiden und deshalb die Zugehörigkeit bedingen, aber auf die Tat und den Vorgang der Taufe (siehe auch Nottaufe) keinen Einfluss haben.

0
18
@lugsciath

'Isa (arabisch), Yeshu (hebräisch), Jes-us (römisch) hat weder katholisch noch evangelisch getauft, da es zu seiner Zeit überhaupt keine Kirche gab. Daher erübrigt sich eigentlich die Frage!

Wer den Islam annimmt, der spricht die Schahada aus, dann "tauft" er sich zuhause selbst, d.h. er nimmt eine Ganzkörperwaschung (ghusl, ausgesprochen "rusl") zur Erlangung der rituellen Reinheit vor. Natürlich wäre es noch viel schöner (ist aber nirgends vorgeschrieben!) wenn man das in Mekka mit dem ganz besonderen Wasser des Brunnens Zamzam machen könnte, das einzigartige Eigenschaften hat (was Christen vielleicht mit "lebendigem Wasser" umschreiben würden).

0
Nein

Die Taufe in beiden Kirchen sind gleichermaßen gültig. Bei einer evtl. Konversion muss man sich nicht "umtaufen" lassen.

Nein

entweder oder! beides geht nicht. Aber du kannst konvertieren!

Was möchtest Du wissen?