Kann man Johannesburg besichtigen oder ist es zu gefährlich dort?

2 Antworten

Wir waren vor ca. 1 1/2 Jahren in Johannesburg und es war ein einmaliges Erlebnis. Diese Stadt zeigt wie keine andere in Südafrika die vielen unterschiedlichen Facetten Südafrikas, die Extreme zwischne Reich und Arm und die vielen, energiegeladenen Versuche dieser tollen Südafrikaner, die zwischen diesen Welten leben, ihren täglichen Lebensunterhalt mit sehr viel Würde und Anstrengung zu halten oder zu verbessern. Johannesburg ist sicherlich gefährlich und man muss sich an viele Spielregeln halten (alles mit dem Auto besichtigen, die Türen verriegeln, bestimmte Stadtteile -z.B. Hillbrow- auf jeden Fall meiden oder am besten einen guide nehmen oder einen privaten Taxidienst rufen, wenn man die Stadt besichtigen möchte), aber es ist einfach klasse und man sollte auf jeden Fall auch eine geführte Tour nach Soweto machen. Dein Bekannter sollte sich vorab von Deutschland aus eine gutes guesthouse in Johannesburg buchen und sich dann am Flughafen abholen lassen, am besten nicht alleine mit dem Auto direkt am Anfang losfahren, da kann man in Schwierigkeiten kommen und schnell in den falschen Stadtteil gelangen. Ich habe Johannesburg lieben gelernt und finde, dass diese Stadt im Vergleich zu Kapstadt wirklich die Geschichte und die Gegenwart Südafrikas wiederspiegelt, denn Kapstadt empfinde ich ein bisschen als Augenwischerei, eben das Aushängeschild Südafrikas für die Touris.

Bin selbst schon mal,aus versehen,durch Soveto gefahren.Hatte die Türsperren geschlossen und nicht angehalten.Nach ner halben Stunde hatte ich wieder raus gefunden und war danach total erleichtert.Du solltest halt nie irgendwo anhalten,nur an den Tankstellen .

Was möchtest Du wissen?