Kann man jetzt eigentlich eine härtere Strafe oder gar eine Freiheitsstrafe bekommen wenn man illegal Filme oder Serien schaut?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

wenn du beim illegalen Streaming erwischt wirst drohen dir Grundsätzlich nicht nur eine sondern 2 Folgen!

1. Kannst du zivilrechtich belang werden. Das heisst, du kannst für jeden Stream eine Abmahnung vom Anwalt des Rechteinhabers bekommen. Diese beinhaltet die Kostennote des Anwalts, die bei etwa 150 bis 160€ liegen wird, dazu kommt dann noch die Schadensersatz-Summe, je nachdem was du da wo gestreamt hast dürfte das bei nochmal etwa 20€ aufwärts liegen.... Zudem muss man hier eine Unterlassungserklärung abgeben, die mit einer Vertragsstrafe versehen ist, das heisst, dass man im Wiederholungsfall dann ein ganz ordentliches Sümmchen zu zahlen hat

Nachzulesen unter: https://www.gesetze-im-internet.de/urhg/__97a.html

2. kannst du auch strafrechtlich belangt werden. Das Gesetz sieht bei Verstößen gegen das Urheberrecht eine Gefängnisstrafe bis zu 3 Jahren oder eine Geldstrafe vor. 

Nachzulesen unter: https://www.gesetze-im-internet.de/urhg/__106.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nur schaust, kommt eine Gebühr pro Stream als Strafe, abhängig von der Gesamtzahl der Streams, die du geschaut hast. Das kann sehr schnell auch eine hohe Summe werden, mein Dozent in Recht meinte glaube ich 150 Euro pro illegal geschautem "Stream", damit sollte man rechnen. Da kann dann auch eine Freiheitsstrafe kommen, wenn du diese Summe dann nicht bezahlen kannst.

Anmerkung: Angaben ohne Gewähr und Anspruch auf Richtigkeit, kann gut sein, dass das dann später anders berechnet wird, ist nur eine Schätzsumme gewesen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je nachdem wie hoch die Strafe ist und du sie nich zahlen kannst ( falls Ratenzahlung abgelehnt wird )wird es nach Tagessätzen auf Gefängnis Aufenthalt umgerechnet. Also könnte dich jetzt schon streamen im den Knast bringen wenn du erwischt wirst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alexbeckphoto
15.07.2017, 01:21

du vermischt hier zweierlei dinge fürchte ich...

Die "Strafe" die du hier sicherlich meinst ist wohl eher die zivilrechtliche Schadensersatz-Forderung. Hier gibt es keine Tagessätze und es kann auch keine Umlage auf Gefängnisstrafe erfolgen...

Die "richtige" strafrechtliche Komponente sieht ohnehin auch neben einer Geldstrafe die Möglichkeit einer Gefängnisstrafe (bis zu 3 Jahren) vor. Insofern ist hier eine Gefängnisstrafe auch ohne "umrechnung" absolut im Bereich des Möglichen

0

Es ging nicht um härter. Es ging um die Klärung der Grauzone und die bessere Durchsetzbarkeit der Sache zukünftig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Strafe ? Das hoffe ich doch.

Die Leute beim Film arbeiten doch nicht umsonst...du möchtest für deine Arbeit ja auch Geld erhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?