Kann man jemanden zwangseinweisen der Selbstmord gefährdet ist?

10 Antworten

Also zunächst mal hört sich das nicht unbedingt so an, als wolle sie sich hundert prozentig umbringen. Aber ihr verhalten, dass sie sich von der Gesellschaft abkapselt, sich als hässlich sieht(obwohl sie dies nicht ist) und nicht mehr aus dem Haus geht, das erinnert mich an eine Krankheit über die ich mal einen Bericht im Fernsehen gesehen habe, wie die Krankheit hieß, weiß ich nicht mehr, aber sie braucht auf jeden Fall profesionelle Hilfe da das kein normales Verhalten und denken ist. Und auch das mit dem "Böse Teufel" zeug und so hört sich nich grad gut an. Ich würde sie mal drauf ansprechen ob sie merkt, wie sie sich verändert hat, ob sie das ändern will und ob sie nicht vielleicht mal in eine Psychiatrie gehen würde, um Hilfe zu bekommen. Ich denke dass sie nich zu nem Psychiologen gehen würde, weil sie dann jedes Mal auf die Straße müsste, ich denke es wäre schon eine große Überwindung nötig, dass sie sich traut in die Psyche zu gehen, da sehen sie ja auch alle. Zu der Zwangseinweisung: Bei Suizidgedanken kann man das zumindest mal bei Jugendlichen, bei Erwachsenen ist das ein Bisschen anders, weil die ja über 18 sind und selbst entscheiden dürfen aber prinzipiel wenn es um Lebensgefahr geht JA. In diesem Fall besteht die aber nicht zwingend, allerdings erscheint mir deine Freundin nicht mehr ganz bei sich und auch nicht so ganz klar im Kopf (jetzt nicht dass sie gestört ist nur eben völlig auf etwas fixiert was sie sich einbildet und was nicht so ist und sie nichts anderes mehr sieht und in das alles rein steigert) da denke ich, dass da durch die "geistige Unfähigkeit Entscheidungen zu treffen die für das eigene Wohlbefinden das Richtige sind" es durchaus möglich sein kann, dass es auch in diesem Fall möglich ist aber ich weiß es nicht genau, kannst ja mal in einer Klinik nachfragen.

Ja, in solchen Fällen ist eine Zwangseinweisung auf eine geschütze (geschlossene) Station möglich. Aber auch dann muß es spätestens am nächsten Tag ein Richter absegnen. Ich glaube, die Zwangseinweisung geht für maximal 6 Wochen. Und es hört sich schon sehr beängstigend an, was Deine Freundin sagt. Ich würde zumindest ihre Hausärztin informieren. In akuten Fällen kommt auch ein Notarzt.

ich denke über den HAusarzt könntest du was erreichen. Wie alt ist die gute denn? Wenn es ganz schlimm ist, hilft auch mal den ärztl. Notdienst informieren, die nehmen sie dann evtl auch mit

Das Problem ist ja noch, dass sie (25) in einer anderen Stadt wohnt (ca. 80 km) und ich keinerlei Informationen über ihren Arzt habe. Von ihr kriege ich nichts raus und dazu muss ich sagen, dass ich eigentlich die einzige bin, die sich um sie kümmert...

0

DH, Du warst schneller, ich habe aber nicht abgeschrieben.

0

Schönheit OP's zu viel?

Findet ihr eine nasen op (aus gesundheitlichen Gründen > gebrochen) und eine lippen aufspritzung am gesicht zu viel? Oder geht das noch?

...zur Frage

Schönheits-Op-Frage

Hat jemand Erfahrungen mit Schönheitsops ? Meine Fragen: Kann man sich beraten lassen ? Also,dass die Chirurgen oder jemand anders zeigt wie das Ergebnis danach eventuell aussehen könnte ? Kann man sich so beraten lassen, dass es jemand gibt, der dir sagt,wie man es genau machen soll,damit es gut aussieht, also beispielsweise bei der Nase, ob man sie begradigt, verkleinert..oder auch alles zusammen. Gibt es sowas ?

...zur Frage

Erfahrungen Nasenkorrektur?

Hallöchen:)

Ich wollte mal Fragen wer schonmal eine Nasen OP hatte und wie eure Erfahrungen waren. Hat es sich gelohnt, wie lange hat es gedauert bis Schmerzen aufgehört haben, wie teuer war, und vor allem wie findet man den richtigen Chirurgen?

...zur Frage

Ohrenkorrektur zwei OP

Hallo Ihr Lieben,

ich habe (mit 10?!) eine OP gehabt, wo mir die abstehende Ohren angelegt wurden. Die Kosten wurden damals von der Krankenkasse übernommen. Damals habe ich mir keine Gedanken drüber gemacht, ob diese OP sich gelungen hat oder nicht. Leider habe ich immer noch noch Segelohren und es fängt an mich langsam zu stören. Daher überlege ich stark an eine zweite Schönheits-Op. Jedoch fangen die Kosten mit 2000€ an. Wisst Ihr zufällig, ob ich rechtlich gesehen gewisse Dinge geltend machne kann, da ja die erste OP nicht erfolgreich war. Würde die Krankenkasse die Kosten nochmal übernehmen oder muss ich den Arzt oder dem Krankenhaus, wo OP durchgeführt wurde, klagen? :)

Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten.

...zur Frage

Wie mit Narben vom ritzen in der Öffentlichkeit umgehen und was denkt ihr darüber?

Hallo Mir ist die Frage ein bisschen unangenehm, aber Ich wollte sie dennoch gerne stellen.

Und zwar habe Ich mich einige Jahre aufgrund psychischer Probleme selbstverletzt, sprich am linken Unterarm geritzt. (Dass das nicht super ist weiß Ich und Ich bin wirklich nicht stolz drauf) Zum Glück verletze Ich mich kaum noch selbst, aber die Narben sind leider sichtbar.

Meine Frage dazu ist: 1.) An alle die auch Narben vom SVV haben, wie ihr im Sommer damit umgeht. Trägt ihr eine Strickjacke/Hemd oder verzichtet ihr bei Hitze auch drauf? Wie geht ihr mit Blicken von anderen Leuten um?

2.) An Leute die keine Narben haben. Wie geht ihr mit Leuten um die in der Öffentlichkeit aufgrund von z.B Hitze kurzärmlig rausgehen und man dann ihre Narben sieht? Findet ihr das schlimm? Sprecht ihr diese Person dann darauf an? Oder stört euch das nicht weiter?

Ich persönlich habe große Probleme damit sie zu zeigen und würde es auch nicht einfach so tun, weil Ich weder Aufmerksamkeit möchte noch sonst was. Andererseits sind sie nunmal leider ein Teil von mir und Ich kann es nicht mehr rückgängig machen und drum frage Ich mich ob es nicht doch besser wäre zu den Narben zu stehen und bei Hitze keine Jacke mehr anzuziehen. Aber Ich bin mir nicht sicher, weil Ich niemanden verstören möchte, vor allem bei Leuten mit Kindern frage Ich mich ob die dann böse sind, weil Ich die Narben zeige. Man merkt im übrigen dass es Narben vom SVV sind und könnte nicht denken, dass es z.B Narben von einer OP wären, denn dafür sind es zu viele.

Ich möchte mir in Zukunft ein Tattoo drüber stechen lassen (ja das geht wirklich), aber zurzeit ist das noch nicht möglich.

Für ernstgemeinte Antworten bin Ich euch sehr dankbar.

Liebe Grüße

...zur Frage

Ich kann nicht mehr , will aber nicht in die Psychiatrie - was kann ich machen?

Ich kann nicht mehr, mir gehts total schlecht und das schon seit Monaten. Ich hab schon 2 Tavor (Beruhigungstabletten) genommen, aber mir gehts trotzdem immer noch schlecht und will endlich tot sein.

Was kann ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?