Kann man jemanden ohne Beweise etwas unterstellen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Klär das mit den Vertretungslehrer nochmal ab, das dieser das auch sagt das dass so war wie du geschrieben hast.

Wenn die Klausur dann evtl auch noch deutlich besser ist wie die Klausuren sonst verhärtet sich natürlich so ein Verdacht und sieht schon merkwürdig aus. Aber wenn du nicht gespickt hast sollte man auch drum kämpfen das es so nicht war wie behauptet wird. Was richtig ärgerlich ist und sich unangenehm anfühlt. 

Lass dich vom Vertretungslehrer unterstützen, der das besagte Okey gegeben hat.

Er meinte heute zu mir als, er will damit nichts Zutuhen haben

0
@Cano12345

Ich finde, der macht es sich zu einfach.

Den Lehrern, die den Vorwurf geäußert haben, würde ich nahe legen, mit dem Vertretungslehrer zu sprechen. Dann kann er ja denen sagen, dass er damit nichts zutun haben will. Trotzdem bist du erstmal raus.

Im Falle einer ungerechten Beurteilung darfst du auf keinen Fall den Mund halten. Es geht ums Prinzip (also mir ginge es darum).

0

Ja kommt im abi schon oft vor , vorallem wenn die Arbeit von der Note her deutlich besser ist als deine bisherigen Arbeiten unterstellen sie gerne einen Täuschungsversuch .

Ich hab wirklich für die Arbeit gelernt um meine Note hoch zu lutschen da setzte ich doch sowas nicht aufm spiel

0

"Herr ... Ich hab den Aufbau grade in Kopf ich schreibe mir das kurz auf ok nicht das sie denken es ist ein Spicker"

Geh zu diesem Lehrer, der das sagte und lass Deine Aussage bestätigen, dann sollte eigentlich das Problem vom Tisch sein.

ich seh das Problem nicht hast du schon die Note von der Klausur?

Ne noch nicht 

0
@Cano12345

nadann Gedanken würd ich mir erst machen wenn ich ne 6 wegen Spicken bekommen hätte

0

Was möchtest Du wissen?