Kann man jemandem das Klammern abgewöhnen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

ihr die Bezahlung aller erdenklichen Anschaffungen für die Kinder überlassen, bis ihr die Mittel ausgehen und sie aufgibt

Tja, auch ich würde sagen, es wäre hilfreich, einmal mit ihr darüber zu sprechen, falls Du es noch nicht getan hast.

Stell Dir mal vor, es wäre ihr gar nicht bewusst, welches Gefühl sie Dir ihrem "gut gemeinten" Verhalten auslöst? Vielleicht sucht sie etwas anderes (Deine Freundschaft? Will dazugehören? Etwas, was sie in ihrer eigenen Beziehung nicht findet? Oder etwas ganz anderes?) was sie auch auf andere Art finden könnte?

Angenommen, Du würdest sie einladen und ihr von DEINEN Gefühlen erzählen. Ihr keine Vorwürfe machen, sondern sie danach fragen, warum sie sich so verhält. Und ihr Dankbarkeit zeigen (wenn Du sie empfindest) dafür, was sie Dir tatsächlich gegeben hat. Wie wäre das? Was würde dann passieren?

Und um die konkrete Frage aus meiner Sicht zu beantworten: Abgewöhnen kannst Du meiner Meinung nach niemandem etwas, Du kannst nur Deinen Teil tun, damit sich die Beziehung zu ihr in eine Richtung verändern kann, die Dir (und ihr vielleicht auch?) hilft.

ihr beiden scheint ja grundsätzlich gut miteinander auszukommen.Tief Luft holen und ehrlich sein:sie erstickt dich,du brauchst mehr Freizeit und vor allem deine eigene Freizeit.Vorschlagen,sich nur noch 2x in der Woche zu sehen/zu telephonieren.Ihre Geschenke ablehnen mit der Begründung:sie überschwemmt dich damit,du kommst mit Essen nicht hinterher-was überhaupt der tiefere Sinn darin sei? Ich meine,sie kann dich gut leiden-okay,aber sie ist nicht weit von "aufdringlich sein" entfernt.Oder ein Erpressungsversuch?Ist die arme Frau so einsam,daß du ihr Mittelpunkt bist?

Was möchtest Du wissen?