Kann man irgendwie Astrophysik mit Industriedesign kombinieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Ju993r,

Astrophysiker sind Physiker. Uns hängt ein wenig der Ruf an, "Nerds" zu sein. Und das nicht ganz zu unrecht, wenn es ums "Design" geht: Damit der Physiker mit dem Design glücklich ist, muss es zweckmäßig sein - die "Kiste" muss tun, was man von ihr will, meist unter speziellen Rahmenbedingungen (wie besonders klein/leicht oder unanfällig für Sörungen z.B.) Das Material muss oft extremsten Belastungen standhalten.

Wie die "Kiste" ausschaut, ist dann eigentlich wurscht, im besten Falle zweitrangig.

Entsprechend werden Sonden, Roboter, Teleskope etc. meist nicht von Industriedesignern entworfen, sondern in Zusammenarbeit von Ingenieuren, Maschinenbauern und den Physikern, die wissen, was sie brauchen.

Da im Studiengang Industriedesign auch etwas Maschinenbau drin ist, ist es grundsätzlich nicht unmöglich, in diese Richtung weiterzuegehen. Es ist aber, sagen wir mal, ein weiter Weg, weil das Industriedesign eben nicht ganz der Start in die richtige Richtung war.

Ich würde Dir raten, Dir einmal die Zulassungsvoraussetzungen für die Masterstudiengänge im Maschinenbau anzusehen, vielleicht auch die Ingenieursstudiengänge. Dann siehst Du schon, ob Du die erfüllst. Zweitens würde ich Dir raten, Dich nicht ganz auf die Astrophysik zu versteifen. Gute Maschinenbauer finden vielerlei Aufträge, auch in anderen Teilen der Forschung.

Direkt in das Arbeitsgebiet "Astrophysik" kommst Du ja sowieso nicht, sondern im besten Falle in eine Entwicklungsabteilung, wo auch(!) Sonden für die Raumfahrt gebaut werden. An der Auswertung der irgendwann mal später eintreffenden Daten sind diese Abteilungen dann aber nicht mehr involviert. Man sollte sich hier klar machen, dass derartige Zulieferungsfirmen alles Mögliche bauen, nicht selten auch militärisch genutzte Teile. So wurde zum Beispiel die Rosetta-Sonde (Kometenmission) von "EADS Astrium" gebaut, einer Tochter der EADS, die mittlerweile umstrukturiert ein Teil der "Airbus Defence and Space" ist. Auch dort (oder bei vergleichbaren Firmen) kann man einfach mal unverbindlich anfragen, ob sie auch Bachelor in Industriedesign einstellen würden. - Wenn Dich eben der militärische Aspekt dieser Firmen nicht stört.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ju993r
11.07.2017, 15:24

Erst vielen vielen Dank für Ihre Antwort. Das hilft mir auf jeden Fall weiter. Ich muss nur eins sagen. Als ich bei Industriedesign angefangen habe, das Erste was man dort lernt ist, dass Luxus oder "schöne Gestaltung" mit Industriedesign nichts zu tun hat. Sondern Funktionalität. Die Lehrer an der Uni waren sehr klar in diesem Punkt. Viele Studenten landeten in dem Kurs und dachten das wäre "quasi-Kunst". Aber auf keinen Fall. Funktionalität. Das ist das Wort von Industriedesign.

Ich muss auch sagen, dass ich schon als Designer arbeitet. Das mit Astrophysik ist als "Hobby" sozusagen. Seit ich ein Kind war, wollte ich es studieren. Aber auch Industriedesign. Ich fragte mich nur, ob ich etwas von Astrophysik nutzen könnte um Raumautos oder sowas in der Art zu bauen. Also, Karosserien, Gehäusen...

Grüße

1

Hallo!

und jetzt überlege ich Astrophysik zu machen. 

Das stellen sich viele zu leicht vor. Wir haben hier im Forum das Glück dass im Bereich Astronomie gleich mehrere Profis unterwegs sind und ich habe da mehr lernen können als auf dem Weg zum Abitur. 

Und ich habe auch erkannt das nur ein Bruchteil derer die locker ihr Abitur in Mathe machen da im Bereich Studium Astronomie zurecht kommen können. Das ist hoch speziell und kompliziert. 

Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mach erst das abi und dann studiere etwas gscheites , mit dem du eine familie ernähren kannst .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ju993r
11.07.2017, 14:22

Abi hab ich schon. Schließlich habe ich ein Bachelor als Industriedesigner. Die Sache ist, Astrophysik zu studieren und es mit Industriedesign zu kombinieren. Oder nicht. Deswegen die Frage.

0

Was möchtest Du wissen?