Kann man in Mathematik auslernen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein Mathematik ist noch nicht abgeschlossen und da gibts noch genügend Sachen zu beschreiben.

Ein großes Gebiet der Mathematik ist die Implementierung von nummerischen Algorithmen für Computer, diese Algorithmen müssen immer weiter verbessert werden um zum einen an die Hardware optimal angepasst zu sein und um zum anderen vielleicht noch effizientere Mathematische Algorithmen zu finden.

Es gibt auch noch einige ungelöste Probleme in der Mathematik zB das Collatz Problem oder die Riemansche Zetavermutung.

Ebenso gibt es auch noch viele Integrale welche zwar nummerisch nicht aber algebraisch gelöst werden können und es wäre sehr interessant eine Methode zu entwerfen diese Integrale auch algebraisch zu lösen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von llennac
19.09.2016, 14:58

Ah, sehr interessant. Macht es für mich eig noch attraktiver da ich ohnehin Anwendungsentwickler bin.

0

Vielleicht meinte sie damit, dass man als Mathelehrer normalerweise keinen neuen Stoff mehr lernen muss (aber dafür vielleicht neuartige Lehrmethoden).

Denn bis das, womit sich die aktuelle Mathematikforschung beschäftigt, Eingang in die Schulen findet, dürfte es noch eine Weile dauern.

Das ist nicht in allen Fächern so. Politiklehrer müssen z.B. regelmäßig ihr Ohr am aktuellen Zeitgeschehen haben. In der Biologie fließen aktuelle Erkenntnisse auch schneller in den Unterricht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Scheinbar gilt (zumindest, was die Fachkompetenz angeht):

Mathematiklehrer != Mathematiker.

Es gibt doch noch tonnenweise ungelöster Probleme oder Vermutungen, die noch bewiesen werden müssen. Es gibt sogar einen Satz, der besagt, dass jedes hinreichend mächtige formale System entweder widersprüchlich oder unvollständig ist (Gödelscher Unvollständigkeitssatz). Das impliziert, dass es in der Mathematik immer ungelöste, nicht beweisbare bzw. nicht entscheidbare Probleme geben wird. Für manche Probleme kann man ja sogar beweisen, dass sie nicht beweisbar sind - lol.


(Korrigiert mich, wenn der Unvollständigkeitssatz nur auf Sachen wie formale Sprachen zutrifft und nicht auf die ganze Mathematik)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Außer es gibt irgendwann jemanden der die Weltformel erkennt und versteht. Dann wäre vermutlich alles geklärt was es zu wissen gibt.
Aber das ist unwahrscheinlich..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt die sogenannten Millennium-Probleme, das sind paar Sachen aus der Mathematik die man noch nicht weiß. Außerdem gibt es noch Bereiche in dem noch nicht viel bekannt ich (➡andere Antworten).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?