Kann man in manchen berufen dumm sein und in anderen intelligenter?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Man kann in einigen Berufen geistig überfordert sein. Nicht jeder eignet sich für eine Professur. Vieles hängt jedoch auch von Interessen, Neigungen und Talenten ab.

Wenn du beispielsweise schlecht als Klempner bist, kannst du ein hervorragender Tischler sein, der mit Holz Kunstwerke erschaffen kann. Das hat dann nichts mit Intelligenz, sondern mit Interessen, Neigungen und Talenten zu tun. Vielleicht kommen sogar noch Leidenschaft und Liebe zum Material hinzu. Beruf kann zur Berufung werden. Das wäre ein Idealzustand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, der Mensch ist mit vielen Unvollkommenheiten gesegnet oder auch gestraft.

Einige Berufe fördern die Stärken und lassen die Schwächen nicht so stark in Erscheinung treten.

Das Gegenteil ist bei pubertierenden allerdings keine Ausnahme.

Finde heraus, wo deine Stärken liegen und vor allem wie Du Deine Schwächen umgehst...

Je besser Du darin wirst, zu erkennen, was Dir und Deiner Umgebung gut tut, desto besser wird es auch allen Beteiligten gehen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jason21
30.10.2016, 15:49

Super antwort

0

Nein, aber man hat Stärken und Schwächen, und es wäre nicht sehr clever, sich für einen Beruf zu entscheiden, in dessen Bereichen man fast nur Schwächen vorzuweisen hat.  

Über die Berufswahl hinaus ist man besser beraten, wenn man versucht, seine Stärken auszubauen, denn seine Schwächen auf biegen und brechen ausmerzen zu wollen. Macht nicht nur mehr Spass, sondern bringt auch mehr ein :-) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Intelligent kann man in jedem Beruf sein (auch wenn es dann sehr langweilig werden kann). Dumm eher nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hängt allein von der eigenen Intelligenz ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, kann man

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?