Kann man in Excel die Match formel umdrehen, also entspricht nicht X?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

es geht auch

{=KKLEINSTE(WENN((A:A<>0)*(A:A<>"x");ZEILE(A:A));ZEILEN(D$5:D5))}

Mit (fast) beliebig vielen NICHT-Bedingungen. Das bringt ggf viele Findungen unter einen Hut. Formel (nicht zwingend) in C5 und runterkopieren.

Auch das ist eine Matrixformel, also ohne {} eingeben mit Strg+Shift+Enter

Erklärung: Ein Wenn ohne Sonst liefert Fehler, wenn nicht zutreffend. KKleinste ignoriert Fehler. -- K ist die Zeilenzahl des in Zeilen() aufgespannten Bereichs.

Bei nur EINER erwarteten Findung geht auch das kürzere

=Summenprodukt(WENN((A:A<>0)*(A:A<>"x")*ZEILE(A:A)) , keine Matrixformel-Eingabe. (obwohl das eigentlich schon eine ist)

Träfe das aber auf 2 Einträge zu, würde die Summe aus beiden Zeilen gebildet.(oder eben noch mehr)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Iamiam
22.06.2016, 18:12

mit 
{=KGRÖSSTE((A:A<>0)*(A:A<>"x")*ZEILE(A:A);ZEILEN(D$5:D5))}

bekommst Du die Nennungen ohne WENN-Fkt, aber in umgekehrter Reihenfolge.

0

mir ist nicht klar wie 2 Kriterien nicht übereinstimmen sollen, wenn es lediglich in A1 ein Kriterium gibt das in Spalte B gesucht werden soll

Daher angenommen

in Spalte A steht Liste 1 (A1:A5)

in Spalte B steht liste 2 (B1:B5)

In C1 steht kriterum 1 und in D1 steht Kriterum 2

dann findest du hiermit die erste Zeile in der Beide kriterien nicht zutreffen

=1/MAX(WENNFEHLER(1/(($A$1:$A$5<>$C$1)*($B$1:$B$5<>$D$1)*ZEILE($A$1:$A$5));0))

Matrixformel, also mit STRG+Shift+Enter abschließen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Suboptimierer
22.06.2016, 10:58

Der Trick mit 1/ ist gut. Den muss ich mir merken. (Hatte schon öfter das Dilemma, dass MIN 0 zurück gibt und selbst MAX(-(...)) immer 0 liefert.

0

Ja das geht. Ist nur ein bisschen kompliziert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Iamiam
22.06.2016, 17:32

ach so?

1

Was möchtest Du wissen?