Kann man in einer Psychatrischen Klinik anhand der Blut und Urinuntersuchung feststellen ob ich die Antidepressiva einnehme?

1 Antwort

Ja kann man. Man kann anhand des medikamentenspiegels sehen wie hoch der anteil der Medikamente in deinem Blut ist. Ich war selbst in einer Klinik und die haben mir alle zwei Wochen Blut abgenommen um nach dem medikamentspiegel zu schauen. Aber ich vermute das sie in der erstuntersuchtung vom Blut erstmal nur deine Blutwerte checken den medikamentenspiegel machen sie ja eigentlich glaub ich nur um zu schauen ob man richtig eingestellt ist mit den Medikamenten damit sie richtig wirken. Aber ich würde an deiner Stelle Trzdem dem Bauchgefühl vertrauen und nicht nur wegen der Ärzten die Medikamente wieder erhöhen. Ich selbst hab anfangs 200 mg sertralin genommen. Ich war einfach nicht mehr ich selbst das ich sie mir wieder nach der Klinik runter auf 50 mg Gesetzt habe wegen den Nebenwirkungen. Keiner kann dich zwingen was einzunehmen was du nicht willst! Und ich würde die Medikamente in so einer hohen Dosis nicht einnehmen nur wegen der Blutuntersuchung es hat keiner was davon wenn du nachher umkippst oder iwelche Schäden davon trägst. 

Was möchtest Du wissen?