Kann man in einem Wohnwagen wohnen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo.

Es ist in Deutschland nicht erlaubt, dauerhaft im Wohnwagen zu wohnen, man muss mindestens die Hälfte des Jahres ( Theoretisch) an seiner festen Meldeaderasse wohnen. Wer das nachprüfen soll, ist eine andere Geschichte.

Aber Du brauchst eine Meldeadresse. Dann geht das in der Regel.

Dann ist da noch die Sache mit wildem Camping, das gibt richtig Ärger.

Auf einem Privatgrundstück darfst du den Anhänger parken, oder auf einem Dauerstellplatz, aber wie gesagt, Wohnen auf Dauer ist verboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lottl07
15.07.2017, 12:55

Es ist in Deutschland nicht erlaubt, dauerhaft im Wohnwagen zu wohnen, man muss mindestens die Hälfte des Jahres ( Theoretisch) an seiner festen Meldeaderasse wohnen. Wer das nachprüfen soll, ist eine andere Geschichte.

Das stimmt nicht. Es gibt Campingplätze auf denen Wohnen die Leute in ihren Wohnwagen oder Mobilhomes, ganz Legal. Sie haben da ihre Adresse wie jeder andere auch, hier ein Beispiel:https://www.welt.de/vermischtes/article162216858/Ganzjaehrig-auf-dem-Campingplatz-was-fuer-ein-Leben.html und es gibt noch viele andere.

1
Kommentar von NetzBeratung
03.08.2017, 21:48

Das ist Unsinn.

0

Ja natürlich, das machen viele Leute so. Die wohnen das ganze Jahr in ihrem Wohnwagen, z.B. auf einem Campingplatz. Auch wenn es kein Dauerwohnrecht gibt, es wird oft geduldet.

Jedoch brauchst du auch im Winter Wasser und Strom. Wasser kann ein Problem geben. Suche dir einen Campingplatz, auf dem schon Leute dauerhaft wohnen. Es gibt dort öffentliche Toiletten, auch im Winter.

Die Frage ist, ob du mit 15 den Vertrag für einen Dauerstellplatz unterschreiben darfst. Denke nicht. Da muß ein Elternteil zustimmen, schon mal wegen der Bezahlung. Ein Dauerstellplatz kann gut 2000€/Jahr kosten, je nach Campingplatz. Die Summe ist idR. eine Einmalzahlung, nix mit monatlicher Zahlweise.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das machen viele Menschen!

Der Wohnwagen darf nur auf einem privaten Grundstück (dein eigenes oder mit Genehmigung des Eigentümers), oder auf einem Campingplatz abgestellt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da müssen deine Eltern zustimmen und auch die Kosten des Stellplatzes tragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da müsstest du dich einmal erkundigen, wie es mit einer "Meldeadresse" ist.

Für viele Dinge wie zb ein Bankkonto musst du eine in Deutschland gemeldete Adresse haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sonst wäre es ja auch gar keiner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, natürlich nicht, weshalb der Wohnwagen ja "Wohnwagen" heißt !! Komm also bitte nicht auf die aberwitzige Idee, dich in einen solchen zu legen, geschweige denn in ihm zu wohnen !!

pk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?