Kann man in einem Ehevertrag festlegen, wer im Fall der Trennung das Sorgerecht und Aufenthaltsbestimmungsrecht bekommen?

8 Antworten

Ihr könntest zwar "unter euch" so einen Vertrag aufsetzen, dieser hätte aber im Streitfall keine Rechtsgültigkeit...

Am gemeinsamen Sorgerecht - das Verheiratete für ein gemeinsames Kind "automatisch" haben - ändert sich bei einer Scheidung nichts.

Das Sorgerecht beinhaltet ja auch die Sorgepflicht - die kann man für sein Kind nicht einfach mal so abgeben....

Wer das Aufenthaltsrecht für sein Kind nach einer Trennung ausübt, können die Eltern auch ohne richterlichen Spruch entscheiden...

Nur, wenn sie sich nicht einig werden, muss dies vom Familiengericht geklärt werden - dann steht das Wohl des Kindes im Vordergrund, nicht die Interessen der Eltern....

Der Elternteil, dem das "Aufenthaltsbestimmungsrecht" nicht zugesprochen würde, hätte in jedem Fall ein Umgangsrecht mit dem Kind.....

Negativ: Hierüber entscheidet im Falle der Trennung/Scheidung allein das Familiengericht, alleiniges Kriterium: Das Kindswohl.

Somit kein disponibles Recht, Bestimmungen wären nichtig (und damit wohl der ganze Ehevertrag, siehe "Salvatorische Klausel").

Nein.

Das widerspricht dem Kindeswohl und den guten Sitten.

Das wäre jederzeit anfechtbar und rückgängig zu machen, wenn nicht eh nichtig.

Wenn Deine Frau die Hauptbezugsperson in der Ehe war, wird sie das im Falle einer Trennung auch bleiben.

Kinder kann man auch nicht vererben...

Ehevertrag bei sehr ungleichem Vermögen und Einkommen?

Unsere Beziehung (wir wohnen in Wien, keine Kinder, ich 42, sie 37) ist super und wir werden in 3 Monaten heiraten. Meine Verlobte ist derzeit eher gegen einen Ehevertrag. Ich bin unsicher. Fakt ist, die Vermögensverhältnisse und Einkommen sind extrem asymmetrisch wie folgt: Ich bringe in die Ehe ein Eigentumshaus (ich im Grundbuch, Benkkredit lauf voll auf mich) im Wert von 400 Tsd Euro netto und eine neue Eigentumsanlegerwohnung (ich im Grundbuch, Wert rund 220 Tsd EURO netto, finanziert durch Vermietung, Bankkredit voll auf mich) in die Ehe ein. Meine Verlobe quasi NICHTS, ausser eine geförderte Mietwohnung. Wir werden während der Ehe getrennte Hauptwohnsitze am Papier haben (ich: mein Haus, sie: ihre Mietwohnung) Ein Anwalt sagte mir in Form einer kurzen Beratung, dass Ehevertrag gar nicht unbedingt notwendig ist für mich, weil - durch Gütertrennungsregelung Haus und Wohnung sowiso mir gehören und nur das während der Ehe neu hinzukommende Vermögen 50/50 geteilt wird. => mit dem könnt ich leben - Unterhaltszahlungen(bei Scheidung durch mein Verschulden) an die Frau sowieso nicht ausgeschlossen werden können durch Ehevertrag. Ich habe derzeit ca EUR 4500 netto pm (davon 1000 variabel als Tantieme). Davon zahle ich EUR 1.500 pm Kredit für Haus zurück plus EUR 800 Kredit für Eigentumswohnung. Der Anwalt sagte mir die genaue Berechnung würde ein Richter entscheiden. Das Risiko würd ich eingehen. Wenn das Monatsfixum minus Kredit herangezogen wird (3500-2300) bleiben 1200 euro über, da würde dann die Frau 1/3 (falls sie arbeitslös wäre) als eur 400 pm bekommen, was ich verkraften könnte falls dies befristet wäre?

Wie seht ihr meinen Fall. Ehevertrag ja oder nein?

...zur Frage

ist ein Ehevertrag sinnvoll?

Hallo Freunde,

mein Nachbar war vor kurzem bei mir Zuhause und hat mir mitgeteilt, dass seine Ehefrau nicht mehr mit ihm zusammenleben will. Aus diesem Grunde möchte sie sich scheiden lassen. Er (Deutsch) hat sie vor vier Jahren in Brasilien geheiratet und nach Deutschland gebracht. Sie hat bis jetzt noch nie gearbeitet, er hat aber einen gut bezahlten Job (3000 € Netto monatlich). Sie haben keine Kinder. Letztes Jahr hat er das Haus neben mir gekauft. Im Kaufvertrag steht nur sein Name. Der Kaufpreis war 300.000 Euro. Davon hat er bis jetzt 180.000 Euro bezahlt.

Er macht sich jetzt Sorgen um sein Eigentum, obwohl er mit seiner Ehefrau die Gütertrennung in einem notariell beurkundeten Ehevertrag vereinbart haben. Es steht auch darauf, dass die Beiden auf den Unterhalt und die Altersvorsorge verzichten, falls sie sich scheiden lassen.

Meine Fragen :

1) Muss er das Haus mit seiner Ehefrau nach der Scheidung teilen ? Auch wenn sie nicht mal einen Cent bezahlt hat ?

2) Muss er ihr trotzdem Unterhalt zahlen ? Oder ist er mit dem Ehevertrag auf der sicheren Seite ?

Bitte nur antworten, wenn ihr Ahnung habt. Antworten wie geh mal zum Anwalt oder geh mal googeln weiß ich selber :)

Danke im Voraus

...zur Frage

Kann man sich auf alleinige Aufenthalsbestimmungsrecht untereinander einigen?

Hallo. Meine Frau und ich sind seit 2008 geschieden. Wir haben uns untereinander über Aufenthaltsbestimmungsrecht und Sorgerecht geeinigt, je zur Hälfte. Nun ist meine Ex-Frau an mich herangetreten und hat mich gefragt, ob ich einverstanden wäre das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht auszuüben. Unser Sohn wird 17 Jahre und wir haben große Probleme mit ihm. Er lebt z. Z. in einer Einrichtung vom Jugendamt. Sie möchte das Sorgerecht und Aufenthaltsbestimmungsrecht komplett auf mich übertragen, aus gesundheitlichen Gründen. Sie würde es nervlich nicht schaffen, ihn wieder aufzunehmen, weil da sehr viel vorgefallen ist und sie große Angst hat. Ist es möglich, dass wir jetzt uns untereinander einigen, dass ich alleine das Aufenthaltsbestimmungsrecht und Sorgerecht ausüben kann? Damal bei Scheidung, haben wir es über Gericht nicht festlegen lassen, weil wir uns untereinander geeinigt haben. Sollte doch jetzt auch weiterhin ohne Familiengericht möglich sein, oder?

...zur Frage

Trennung von meiner ausländischen Ehefrau .. Darf sie in D bleiben?

Hallo Freunde,

ich (Deutsch und berufstätig) habe meine Ehefrau (Hausfrau) im Oktober 2014 in Tunisien geheiratet. Im Juni 2015 war sie bei mir in D im Rahmen des Ehegattennachzuges. Wir haben leider keinen Ehevertrag geschlossen.

Nach drei Monaten in D hat sie einen Aufenthaltstitel von 3 Jahren bekommen (Bis 31.08.2018).

Danach hat sie sich total verändert. Ich habe jetzt das Gefühl, dass sie mich nur wegen dem Aufenthalt geheiratet hat. Wir haben uns heute wieder gestritten und sie hat mich gebeten, die Wohnung (Mietwohnung) zu verlassen, wenn ich unzufrieden bin.

  1. Wenn ich mich von ihr trenne, muss ich ihr Unterhalt zahlen ? (Wie haben keine Kinder und sie ist nicht schwanger)

  2. Muss ich ihr die Hälfte von meinem gesparten Geld geben ? (Konto läuft auf meinen Namen)

  3. Darf sie nach der Trennung in D bleiben ?

  4. Habt ihr ein paar Tipps für mich ?

Für eure Antworten bedanke ich mich im voraus :)

...zur Frage

Kann das Sorgerecht und vor allem das Aufenthaltsbestimmungsrecht dem Vater zugesprochen werden?

Hallo,

meine Frau will sich von mir trennen und ich möchte meinen Sohn gerne bei mir behalten, da ich glaube, dass er es bei mir besser hat als bei ihr. Ich würde meinen Job aufgeben und in Richtung seiner familiären Umgebung ziehen. Meine Frau hat ein sehr intensives Hobby, was sie nicht aufgeben wird und sie ist momentan so durcheinander, dass ich Angst um meinen Sohn habe. Ich habe Ihn zwar seit der Trennung von vor 1 Woche sehen dürfen und der hat auch bei mir geschlafen (ich wohne aktuell in unserem Haus) aber sie hat aktuelle keine Bleibe und ich weiß nie wo mein Sohn schläft.

Kann ein Mann sein Recht auf das Aufenthaltsbestimmungsrecht einklagen, oder kann man sogar eine einstweilige Verfügung erlangen, wenn man Angst um sein Kind hat (es ist immer noch unser Kind, aber sie will nicht mit mir reden) Sie pendelt momentan mehrere Kilometer hin und her nur damit unser Sohn bei Ihrer Mutter schläft - aber ich habe aktuell Urlaub und sie kommt nicht auf die Idee mich zu fragen, ob er bei mir schlafen kann... Mein Sohn ist sehr gerne bei mir... Er heult jedes mal, wenn seine Mutter zum füttern der ganzen Tiere (die hat sie sind ca 100) vorbei kommt. Er wollte nicht zu ihr, er wollte bei seinem Papa bleiben - unser SOhn ist 2 1/2

...zur Frage

Wenn eine Frau nicht mit dem Kindesvater verheiratet ist und die ein kind bekommen

was ja die Mutter dann Automatisch das Sorgerecht und das Aufenthaltsbestimmungsrecht hat,braucht sie eine bestättigung vom Jugendamt das sie das alleinige Sorgerecht hat?angenommen der Vater geht zu ihr und will das KInd dabei kommt es zu streit und der Vater ruft die Polizei .Wie will die Mutter der Polizei nachweisen das sie das alleinige Sorgerecht hat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?