Kann man in einem Buch die Erzählerperspektive in gewissen Passagen verändern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In deinem Fall wäre ein allwissender Er-Erzähler die beste Wahl. Also ein Er-Erzähler der sich nicht nur auf eine Figur beschränkt, sondern die Gedanken und Gefühler aller Figuren kennt und schildert.

Die Erzählperspektive zu wechseln ist selten eine gute Idee, vor allem wenn man noch nicht viel Erfahrung als AutorIn hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest die jeweiligen Passagen betiteln. Heißt bei allen Ich-Texten nimmst du den Namen des Hauptcharakters und bei den anderen Passagen schreibst du zumm Beispiel "Gruppe" oder "Erzähler" oder "Allwissendes Auge" oder was auch immer dazu. Du kannst die Stellen auch durch Formatierung von einander trennen. Dann wären die Gruppen-Texte zum Beispiel komplett kursiv oder umgekehrt, die Ich-Passagen kursiv und die Gruppen-Texte normal. Oder du trennst sie durch ein paar Sternchen oder Texttrenner die hübsch aussehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn DU ein Buch schreibst, dann bist DU der Autor und DU kannst alles so schreiben, wie DU es richtig findest und wie es DIR am besten gefällt.

Es ist DEIN Buch!
Wer oder was sollte dich davon abhalten, dein Buch so zu schreiben, wie du es möchtest?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?