Kann man in ein LPG wagen auch Benzin tanken, so dass man beides hat?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja. In der Regel - von Ausnahmen bestätigt - bleibt der Benzintank gegenüber dem Serienbenziner unverändert. Somit verdoppelt sich häufig die Reichweite durch die Nachrüstung auf LPG. 

Kannst dir ja mal die Anlage anschauen, welche ich in meinem Audi A4 B5 hatte:

http://b5.gaskutsche.de/1/121102/KME_Diego_G3_im_Audi_A4_(B5)

In meinem VW T4 VR6 hatte ich eine Gesamtreichweite von rund 1'200 km (mit 2x 77 l LPG Tanks -  also ca. 128 l effektiv - und dem 80 l Benzintank). 

https://www.gaskutsche.de/bilderdaten.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei LPG sind das Zusatztanks oder ein Tank den man kann auch mehrere verwenden wen der Platz da ist der Benzintank bleibt so wie er ist . 2 - 3 140 Liter Gastanks im Großraumpkw kein Thema . 

Dagegen haben CNG Fahrzeuge also Erdgas nur einen Notbenzintank 10-15 Liter und die großen Gasbomben unter dem Wagen die schon teilweise nach 3-5 Jahre Schrott waren und explodieren könnten beim tanken besonders schlecht was  da VW & Co. gebaut hat . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gaskutscher
08.03.2017, 20:27

Vorsicht: Geballtes und gefährliches Halbwissen!

Muss daher korrigierend eingreifen.

Es gab Hersteller (z.B. Opel), welche auch Modelle mit kleinerem Benzintank und somit den gesetzlichen Regelungen für eine Zulassung als monovalentes Gasfahrzeug erfüllt haben. 

2-3 Tanks mit 140 Liter Bruttovolumen? Das klappt nur in Fahrzeugen, welche entweder dann keine Sitzplätze haben oder auch als LKW angeboten wurden. Selbst bei einem VW T4 mit langem Radstand würde die Anzahl der Passagiere auf maximal 6 Personen reduziert werden (statt 9). 

Es gibt auch CNG-Fahrzeuge mit Zulassung als bivalentes Fahrzeug da der Benzintank unverändert zum Serienbenziner ist. Es gibt Tanks aus CFK, welche nicht Rosten und die 10 Jahre problemlos überstehen (z.B. bei Fiat verbaut). Die Tanks explodieren nicht, wenn überhaupt bersten sie.

Egal ob VW oder Opel -> gleiches Problem vorhanden. Betrifft übrigens genauso LPG Fahrzeuge mit Unterflurtank(s).

0

Theoretisch ja, denn Flüssiggasmotoren sind Ottomotoren (Fremdzünder), die laufen standardmäßig mit Benzin. Praktisch auch meistens ja, denn warum sollte man den Benzintank entfernen? Ist doch eine willkommene Notration. Außerdem starten die meisten LPG - Fahrzeuge erstmal mit Benzin und schalten ab einer gewissen Kühlmitteltemperatur auf Autogas um. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja 

die meisten LPG Autos sind Benziner, die auf Gas umgerüstet worden sind. Deswegen haben die auch meistens noch den originalen Benzintank drinnen. LPG Fahrzeuge von Werk aus haben häufig nur einen kleinen Benzinreservetank, der nicht viel Benzin fasst.

Die meisten LPG Fahrzeuge haben aber einen normalen Benzintank, der Motor wird auch häufig mit Benzin gestartet oder winigstens einen kleinen Benzintank als Reservetank. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Öhm das kommt drauf an. Die meisten LPG Fahrzeuge sind nachgerüstet, die haben zusätzlich zum Benzintank noch einen LPG Tank drin, im Kofferraum oder in der Reserveradmulde. Da kann man dann beides tanken und umschalten. Manche haben aber auch den Benzintank komplett "entfernt" bzw. umgebaut, so dass der Wagen nur noch LPG kann, dafür aber viel mehr Fassungsvermögen hat. Da müsstest du mal schauen was für eine Art umrüstung du genau hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?