Kann man in der Schwangerschaft wegen Migräne ins Krankenhaus kommen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Migräne muss nicht sein. Dank der wissenschaftlichen Kybernetischen Medizin ist der Anfall mit einem Fingernageldruck (statt einer Akupunkturnadel) mit einer verbesserten Einpunktakupunktur ein wenigen Sekunden zu beenden. Ausführlich von mir auf http://home.arcor.de/drsmit/Artikel3/Migraene_Regelschmerzen.htm Die dortigen Links erklären die Zusammenhänge und wie man es dauerhaft wegbekommt, da die Ursache ein Beckenschiefstand ist. Z.B. mit Beckenbodengymnastik, die Du sowieso bei einer Schwangerschaft machen musst um die Wehenschmerzen zu mindern. Diese beruhen auf der gleichen Ursache wie die Migräne. Dazu noch Rückenschule. sonst kommst Du später aus den Schmerzen nichtr mehr raus. Warum nicht gleich, wo es weniger anstrengend istals in paar Monaten. Ernährung, Bewegung umstellen

KEine Medikamente einnehmen!!!Schwarzer Kaffee mit einem Spritzer Zitrone.Schmeckt scheußlich,kann aber helfen.Ansonsten kann dir evtl.auch Akupunktur helfen:Gute Besserung!Pierrot

in meinen schwangerschaften hatte ich auch dieses problem leider..... ich kam auch ins krankenhaus zu beobachtung und da der geniale tip von der hebamme trinke schwarzen kaffee mit eine prise salz das öffnet die adern und wird wieder stark durchblutet

kaffee in der schwangerschaft???

0

Was möchtest Du wissen?