Kann man in der mündlichen Prüfung 0 Punkte machen?

7 Antworten

Wenn du dir eine schlechtere Note in diesem Fach erlauben kannst, dann kannst du den Lehrer vor der Prüfungskommission damit sicher eine auswischen. Wenn du schriftlich bereits 10 Punkte hast, dann fällst du mit Null in der mündlichen Prüfung nicht mehr durch. Hast dann halt die schlechtere Note im Zeugnis.

In Karlsruhe kursiert die Legende, daß das einer mal bei seinem Chemie-Lehrer gemacht hat. Er erschien barfuß und im Feinripp-Unterhemd zur mündlichen Chemie-Prüfung. Bei jeder Frage schwieg er und zuckte nur mit den Schultern. Der Prüfungskommissar wollte ihm dann eine ganz einfache Frage stellen und fragte: "Was ist ein Mol?". Die Antwort kam im breitesten badischen Dialekt: "Oi Mol isch koi Mol!"

Gab natürlich Null Punkte! Der Chemie-Lehrer hat sich so darüber geärgert, daß er nicht zur Abi-Feier erschien.

Keine Ahnung, ob die Geschichte tatsächlich stimmt. Wenn nicht, dann ist sie wenigstens gut erfunden.

LG, Ralfi.

Hi.

In ner Mündlichen müssten 0 Punkte Leistungsverweigerung sein. Dass Du also gar nix sagst. Und bei uns, Bayern & n paar Tage her, durftest Du nirgendwo 0 Punkte haben, sonst hättest Du das Abi nicht geschafft.

Sieh es als Vorbereitung für's Leben: Du wirst wieder mündliche Prüfungen haben (Uni, Vorstellungsgespräch, Gehaltserhöhungsgespräch, ...), dann kannst Du geich üben. Bereite Dich anständig vor und reflektiere Deine Fehler, umso besser bist Du beim nächsten Mal (und das ist das wirklich Wichtige, nicht die Abinote!)...

Keine Ahnung ob das in den Bundesländern unterschiedlich ist, aber bei uns hatte man so weit ich weiß mit 0 Punkten in einer Abiprüfung nicht bestanden.

Außerdem musst du dich schon sehr dumm anstellen, um 0 Punkte zu bekommen.

Selbst wenn du mit deinem Schnitt zufrieden bist, versuch doch wenigstens 5 Punkte zu bekommen, so ein großer Lernaufwand ist das jetzt nicht, wenn man auch nur halbwegs im Unterricht aufgepasst hat.

0 Punkte in der mündlichen Prüfung? Also, dann musst du ja praktisch gar nichts sagen. I. d. R. sind die Ergebnisse immer ganz gut. Wenn du gut vorbereitet bist, bestimmst du den Verlauf der Prüfung. Vergiss nicht, dass es neben deinem strengen Lehrer noch Protokollführer*in und FPL gibt.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wenn die Prüfung keine Pflicht ist, sondern nur zur Aufhübschung des Notendurchschnitts (Kosmetik) solltest du es sein lassen und kein Risiko eingehen. ;)

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Durch meine Erlebnisse usw.

Was möchtest Du wissen?