Kann man in der Ausbildung aufgrund von Krankheit eine Abmahnung erhalten?

8 Antworten

Wenn sie über die Probezeit ist, kann man ihr nicht kündigen ohne Kündigungsgrund und Krankheit gehört nicht dazu. Auch eine Abmahnung kann man dafür nicht kriegen. Ich würde zum Betriebsrat gehen (wenn einer da ist) und die Abmahnung aus der Personalakte entfernen lassen. Wenn kein BR da ist, kann man sich auch beim Arbeitsgericht beraten lassen, da gibts Rechtspfleger. Die Lehrer an der Berufsschule können meistens auch weiterhelfen und natürlich die Gewerkschaft, wenn man drin ist. Gruß, q.

Auf Grund einer Krankheit zu kündigen ist an sich schon schwierig. Es muss abzusehen sein, dass diese spezielle Erkrankung auch in Zukunft dazu führt, dass für die Firma mit Ausfällen zu rechnen ist. Normalerweise weiss der Arbeitgeber ja gar nicht, welche Erkrankung sein Mitarbeiter hat. Es sei denn, dieser hätte es ihm selbst gesagt. Einem Aiszubildenden den Ausbildungsvertrag zu kündigen, ist nur möglich, wenn die Gefahr besteht, dass durch das Verhalten des Auszubildenden das Ausbildungsziel nicht mehr erreicht werden kann. Folglich kann auch eine Abmahnung nur mit diesem Grund erfolgen.

Eine Abmahnung ist hier in keinem Fall mit einem rechtlichen Hintergrund gesegnet. Selbst die Kündigung kann nur klappen, wenn sie ohne Grund innerhalb der Probezeit erfolgt. Eine Kündigung aufgrund von Krankheit ist grundsätzlich möglich. Allerdings funktioniert dieses nur dann, wenn entsprechend eine negative gesundheitliche Prognose gestellt werden kann. Der Betrachtungszeitraum dazu beträgt ab 3 jahre, um dies auch nachhaltig nachweisen zu können. Im Fall deiner Freundin wird dieses sicher nicht möglich sein.

AU Bescheinigung auch an private KK einreichen?

Ich habe vom Arzt eine AU Bescheinigung für eine Woche erhalten, die ich auch meinem Arbeitgeber eingereicht habe. Nun ist ja immer ein Durchschlag (mit Angabe der Krankheit) für die Krankenkasse gedacht. Muss ich als privat Versicherte dies auch meiner privaten Krankenkasse einreichen oder gilt dies nur für gesetzl. Versicherte?

...zur Frage

Ausbildung kündigen wegen Krankheit muster?

Hallo ich befinde mich momentan in einer Ausbildung und möchte diese aus psychischen Gründen fristlos kündigen. Ein Attest vom Arzt habe ich in diesem steht, dass das ausbildungsverhältnis beendet werden sollte.

Jedoch weiß ich nicht wie ich die Kündigung am besten formulieren soll. Hat mir da jemand ein Muster ?

...zur Frage

Abmahnung, Konsequenzen für das spätere Berufsleben?

Hallo Leute,

ich habe heute mit meiner Chefin telefoniert und sie sagte mir, dass sie mir eine Abmahnung aufgrund häufigerem verspäten erteilen will. ( Aubildung)

Gut, ich nehme die Abmahnung hin, jedoch habe ich die Angst, dass diese Abmahnung mich eventuell mein Lebenlang begleiten könnte und ich evtl. so zu keiner neuen Ausbildung oder ähnlichem zugelassen werde.

Wie siehts denn eigentlich aus, was ist denn konkret eine Abmahnung und was für Auswirkungen hat es nun in der Tat auf sich .. Kann ich mich woanders bewerben ohne die Abmahnung zu nennen? ( Bsp. .. Wollte eigentlich nach der Ausbildung zur Polizei , wenn sie aber wissen, dass ich eine Abmahnung habe, würden dich mich doch evtl. nicht wollen?)

Und kann ich irgendwie gegen eine Abmahnung vorgehen?

...zur Frage

Krank bis 6 Wochen, habe die AU 5 Tage zu spät eingereicht, werden mir dann die Tage nicht bezahlt?

Hallo liebe Comunity,

ich habe mich Krank gemeldet und da ich eine schwerwiegende Krankheit hatte war es mir nicht möglich die AU innerhalb der Frist von 3 Tagen einzureichen.

Drohen mir jetzt Konsequenzen in Form von nicht bezahlen Arbeitstagen?

Zur Info,

ich habe am 19.01 meine Kündigung erhalten.

Ich war vom 01.01.2017 bis zum Ende des Monats Krank geschrieben.

Eine Lohnfortzahlung besteht trotzdem noch bis zu 6 Wochen.

Jedoch frage ich mich ob sie mir die Tage nicht zahlen da ich die AU zu spät gegeben habe.

Danke im voraus!

...zur Frage

Kann man aufgrund entschuldigten Fehlens gekündigt werden?

Hallo,

ich habe aufgrund einer chronischen krankheit und Nebenwirkungen der Medikamente, die ich aufgrund dieser nehmen muss nun schon recht viele Fehltage in meiner bisher 2 jährigen Ausbildung angehäuft. Diese Fehltage treten vereinzelt auf. Jeder einzelne dieser Fehltage ist ärztlich entschuldigt. Zudem habe ich aufgrund meiner Krankheit einen Antrag auf Gleichstellung gestellt und bewilligt bekommen, sodass ich einen Behinderungsgrad von 50 und somit einen Kündigungsschutz habe.

Nun werde ich zum 06.10. zu einem Personalgespräch eingeladen, in dem es um meine aktuelle Lage in meiner Ausbildung gehen soll und ich ahne nichts Gutes dabei.

Meine Frage lautet nun: Kann ich aufgrund dessen gekündigt werden?

...zur Frage

Azubi im 3. Lehrjahr kündigen?

Moin, es gab ja Zeugnisse auch für die Azubis. Meine Chefin möchte ein Gespräch mit mir da ich 2 Fünfen und eine 3 im Zeugnis habe. Freizeiten habe ich keine und arbeiten kann ich auch , Bin nur theoretisch in der Schule halt nicht so gut was ich aber noch Mind. Auf eine 4 bis zur gesellenprüfung ausgleichen kann. Bin der Meinung man dürfte mich nicht kündigen da dies kein Grund ist laut meinem rechten . Lehne ich mich da zu weit aus dem Fenster ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?