Kann man in dem Fall Hartz4 bekommen?

4 Antworten

Gute Frage, aber du musst bei Hartz4 ja dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen. Bafög bekommst du ja als Student. Bei einem Zweitstudium und dem Alter bekommst du ja auch kein Bafög mehr

Was sagt denn dein Sachbearbeiter dazu? Versucht er dich nicht in andere Jobs zu vermitteln? Er/Sie will dich doch sicher wieder auf dem 1. Arbeitsmarkt eingliedern.

Mehr Details bitte :

  1. Schüler ? Was für eine Schule

Abendschule, Uni etc

Generell kann man es versuchen, ob Anspruch besteht muss der Sachbearbeiter prüfen. Denn eigentlich muss du wenn du H4 beantragen willst, den Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen, was du so gesehen nicht tust.

Daher, mehr Details :

Wie alt ?

Was für eine Schule ?

Ausbildung fertig ?

Habe ich Anspruch auf Wohngeld, wenn mein Antrag auf Bafög abgelehnt wurde?

Ich bin Studentin und wohne in einer WG, bei der ich die Hauptmieterin bin und 2 Untermieter habe. Bafög bekomm ich nicht, da meine Eltern zu viel verdienen. Habe ich denn noch die Chance Wohngeld zu bekommen, wenn mein Antrag auf Bafög abgelehnt wurde? Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Kein BAföG mit Hartz4?

Hallo Leute.

Ich hab eine Frage, weil ich bei Google keine Antworten finde. Ich bin vom Elternhaus ausgezogen, weil dort unmögliche Zustände herrschten. Ich bin in einer Klinik für einen Monat gelandet und hier fängt die Story an:

Ich selber konnte von der Klinik aus nicht viel machen, weswegen meine Mutter alles für den Hart 4 Antrag organisierte. Da ich nach der Klinik wieder zur Schule gehen würde, hat meine Mutter auch das BAföG beantragt. Als ich dann die ganzen Zettel bekommen hab für den Antrag, brauchte ich Hilfe von der Sozialbearbeiterin dieser Station. (Ich alleine hatte keine Ahnung, was da alles einzutragen war. Besonders bei der Gesundheitlichen Lage)

Als dann die Stelle kam, wo man den Einkommen angeben musste, habe ich gesagt, dass ich Kindergeld kriegen würde und vorraussichtlich auch BAföG. Wie viel bei BAföG rauskommen würde, wussten wir nicht, also gaben wir die Summe an, die meine Eltern letztes Jahr bekommen haben.

1 Monat später wurde mir dann die Erstaustattung und 330 Euro im Monat für Miete zugesprochen. Das BAföG dauerte 2 Monate zum Bearbeiten und als dann die Nachzahlung kam, da meldete sich das Jobcenter vonwegen "Sie hatten keinen Anspruch auf Hartz 4 aufgrund BAföG" und dann der Satz "Sie hätten das Wissen müssen.... Sie werden aufgefordert alles zurückzuzahlen". Dieses Schreiben hat mir eine andere Bearbeiterin geschrieben, da das Jobcenter ein neues System eingeführt haben. Die Frau, die damals meinen Antrag bearbeitet hat, ist nicht mehr dort tätig. In diesem Zeitraum haben auch 4 verschiedene Leute meine Angelegenheiten bearbeitet.

Die Fragen hier : -Hätte die Sozialbearbeiterin mich dann nicht darauf hinweisen können ? -Wieso geben die mir einen Anspruch auf Hartz4, wenn ich in den Formularen angegeben habe, dass ich BAföG bekomme. -Sie rechnen mir einen Bedarf von 710 € aus, übernehmen davon 330 und überweisen an den Vermieter. Das BAföG wäre für den Lebensunterhalt. Was ist da so schlimm ? -Ist das vielleicht ein Missverständnis aufgrund der Wechsel der Bearbeiter beim Jobcenter ? -"Dummheit schützt nicht vor Strafe", aber ich bin 20 Jahre alt und hatte wenig mit dem Jobcenter bisher zu tun. In dem Schreiben geht hervor, dass ich arglistig versucht haben soll sie zu täuschen. Dieser Vorwurf berechtigt o.O ?

Gibt es irgendwelche Möglichkeiten, da Widerspruch zu leisten ? Ich kann nichts dafür (jedenfalls nicht direkt) und stehe nun mit über 3.000€ in Schulden. Dies wird jetzt abgezahlt, indem sie mir 100€ monatlich abziehen.

...zur Frage

Bafög abgelehnt wegen zwei abgeschlossenen Ausbildungen

Hallo,

mein Antrag auf Bafög wurde abgelehnt, da ich bereits zwei schulische Berufsausbildungen absolviert habe. Nach knapp 2 Jahren Praxis habe ich mich entschlossen, zu studieren. Ich habe im Oktober mein Deutsch-Studium auf Lehramt aufgenommen, werde aber wie gesagt nicht finanziell unterstützt. Ich lebe bei meiner geschiedenen Mutter, die ALG 2 bezieht. Daher bin ich auf die Förderung angewiesen. Was kann ich tun? Bitte helft mir?

...zur Frage

ALG1/Hartz4/Aufhebungsvertrag?

Hallo zusammen,

ich habe bis zum 06.03.17 für eine Zeitarbeitsfirma gearbeitet. Das Vertragsverhältnis wurde aufgrund eines Aufhebungsvertrags beendet.

Ich war gestern bei der Arbeitsagentur und dort wurde mir gesagt, dass ich mit einem Aufhebhungsvertrag ziemlich schlecht da stehe, was ALG1 betrifft. (Aufgrund eines Aufhebnungsvetrags)

Falls der ALG1-Antrag abgelehnt wird (aufgrund dem AUfhebungsvertrag - "in der heutigen Zeit einer Kündigung seitens des Arbeitsnehmers gleichzustellen"), habe ich einen Ansprich auf Hartz4?

Kann ich dennoch zur ARGE gehen und Hartz4 beantragen? Es geht mir lediglich um meine Wohnung/Miete für den nächsten Monat.

Ich hoffe auf Antwort,

LG hadi1988

...zur Frage

Hartz4 für erwachsene Tochter meines Partners nach Einzug in unsere Wohnung?

Die knapp 19jährige Tochter meines Partners möchte aufgrund Neuanfang (Drogenmissbrauch bis hin zur Psychose) bei uns einziehen. Mein Partner bekommt Krankengeld, zahlt davon Unterhalt für seine minderjährigen Kinder & wird erst nach der Reha wieder arbeiten können, ich selbst arbeite auf 450€ Basis und erhalte noch 4 Monate aufstockendes Hartz4 (wir wohnen seit 7 Monaten inkl meiner beiden leiblichen Kinder (7&8) zusammen), habe also meine eigene BG-Nummer.

Oft ist es finanziell knapp für uns vier, da tut jedes benötigte Extra weh und ich weiß nicht, wie wir die Große "mitschleppen" können, ohne dass es uns alle ruiniert.

Hat das Mädel aufgrund ihres Alters und der Tatsache dass sie zu ihrem leiblichen Vater einziehen möchte überhaupt Anspruch auf Hartz4?

Ich bedanke mich schon jetzt für die Antworten,

Tanja

...zur Frage

Wohngeld abgelehnt Aufgrund von verdienst. Einkommen hat sich aber verändert?

Hallo zusammen,

als Student im zweiten Studium kein Anspruch mehr auf Bafög habe ich das recht auf Erhalt von Wohngeld.

Dieser wurde mir aber abgelehnt weil ich zum Antrag Zeitpunkt und im Verlauf und Prüfung kein Einkommen hatte.

Jetzt habe ich einen Job als Werkstudent und arbeite dort seit knapp 2 Monaten dort. Mein Gehalt ist ca 870€ / Monat

Muss ich jetzt einen neuen Antrag stellen oder kann ich dem Ablehnungsbescheid Wiedersprechen und es neu Anfechten?

was ist hier Sinnvoll zu machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?