Kann man immer das subtraktionsverfahren benutzen ?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ist immer möglich, aber ob es immer das beste (unkomplizierteste) Verfahren ist, ist fraglich. Ist z.B. bereits eine Variable alleine (y=...) , bietet sich eher das Einsetzungsverfahren an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst im Prinzip immer alle vier Verfahren nutzen.

Man suchst sich immer DAS aus, was für das System am günstigsten ist.
Wenn also ohne Erweiterung oder mit einer einfachen Erweiterung das Subtraktionsverfahren anwendbar ist, nimmt man DAS.
Das Einsetzungsverfahren ist eigentlich das Standardverfahren, aber wenn eines der anderen drei "auf den ersten Blick" einfacher einsetzbar ist, sollte man, zumindest in der Schule, DAS nehmen, denke ich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst immer jedes Verfahren anwenden, manchmal ist es mehr, manchmal weniger sinnvoll.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, nur her damit! :) 

LG Willibergi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du es hinkriegst, dass bei zwei Gleichungen die selbe "Anzahl" einer Variablen da ist, bietet es sich an, das Subtraktionsverfahren anwenden.


Es ginge z.B. bei


I. 3a+4b=6

II 2a+4b=2

Ziehst du II von I ab, bleibt a=4, dann kannst du b berechnen.



Bei einem solchen Gleichungssystem musst du zuerst umformen:


I. 2a+2b=4

II. 6a+3b=2

Wenn man I dann mit 3 multipliziert, erhält man:

I. 6a+6b=12

II. 6a+3b=2

Wenn man II von I abzieht, bleibt 3b=10, was man nach b lösen kann, um dann a zu berechnen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

um Vorzeichenfehler zu vermeiden, finde ich das Additionsverfahren besser; ist Geschmackssache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, darf man. Aber es ist nur effektiv, wenn dabei eine Variable herausfällt


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hannah1804
23.10.2016, 17:22

Was meinst du mit herausfallen? :D

0

Was möchtest Du wissen?