Kann man im Tierheim auch babykatzen kaufen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hast Du ein Problem, Gelesenes zu verstehen oder trollst Du?!

Ja, im Tierheim kann man auch Babykatzen "kaufen", aber nochmal zur Wiederholung: Kleine Katzen einzeln zu halten, ist Tierquälerei.

Deshalb bekommst Du in keinem Tierheim ein Kätzchen in Einzelhaltung und auch keins, das unter 12 Wochen alt ist.

In Einzelfällen werden zwar jüngere Katzen abgegeben (z. B. bei die Mutterkatze nicht mehr lebt), solche Kätzchen werden aber nur an erfahrene Halter mit mindestens einer sozialen Katze gegeben.

Für solche Vermittlungen findet auf jeden Fall eine Vorkontrolle und wahrscheinlich auch eine Nachkontrolle statt.  Du brauchst also nicht zu denken, dass Du im Tierheim einfach das Blaue von Himmel lügen kannst und auf diesem Wege ein acht Wochen altes einzelnes Kätzchen bekommst.

Die Alternative zu zwei Kätzchen lauten nicht eine Katze, sondern keine Katze.

Ausnahme: ein erwachsene Katze, die aufgrund jahrelanger Einzelhaltung gegenüber Artgenossen sozial so stark gestört ist, dass sie nicht mehr vergesellschaftet werden kann.

Solche Katzen werden aber nur an Haushalte gegeben, wo mehr oder weniger rund um die Uhr jemand zu Hause ist.

Und natürlich erwachsene Freigänger.



Da ich grade gesehen habe das du zur besinnung gekommen bist.

Wenn nur eine Katze möglich ist tue mir den gefallen und hol dir eine erwachsene (eine Katze kann 15 Jahre und älter werden, da ist auch 2-5 Jahre noch nicht alt)

Es gibt erwachsene die sich in einzel haltung wohl fühlen. Aber bitte verbau keinem Katzen Kind eine artgerechte Haltung.

Zudem kein tierheim katzen Kinder alleine vermittelt. 

Sorry, aber unter 12 Wochen dürfen Katzenkinder gar nicht von der Mutter weg!!! In Woche 8 bis 12 findet die wichtige Sozialisierung der Katzenkinder statt, und dazu brauchen sie den Umgang mit Katzenmama und -geschwistern.

Die Abgabe unter 8 Wochen ist sogar tierschutzgesetzlich verboten!

Ein Kätzchen mit 12 Wochen ist nicht groß, sondern passt gerade mal in 2 Hände! Menschen, die Katzenkinder unter 12 Wochen abgeben, gehören bestraft!!! Lass dir also bitte nicht von irgendwelchen Scharlatanen zu kleine Katzenkinder aufschwatzen. Das Leid hast DU dann damit. Mit Katzen, die verhaltensgestört sind, ihr Leben lang!

Und natürlich bekommt man im Tierheim Katzenkinder, die Schwemme geht gerade erst los. Aber Tierheime geben Katzenkinder nur artgerecht, also paarweise und mit mindestens 12 Wochen ans neue Zuhause ab!

Katzen werden so schnell groß, da kommt es auf ein paar Woche nicht an. Es wäre sehr egoistisch, sich am Leid der Katzen zu erfreuen, nur weil man Katzenbabies niedlich findet. 

12 Wochen! Keinen Tag jünger bitte! Manche Katzenkinder brauchen sogar noch etwas länger, bis sie soweit sind... .

Da Du hier schon etliche Fragen zu Katzen, vor allem zu kleinen, losgelassen hast, scheinst Du nur sehr wenig Ahnung zu haben. Kein vernünftiger Mensch wird Dir eine ganz kleine Katze überlassen, ein Tierheim erst Recht nicht. Informiere Dich erst mal vorher, da gibt es Bücher und auch ganz viele Seiten im Internet.

Mit der Einstellung solltest du dir lieber überhaupt kein Tier kaufen.

12 Wochen ist das perfekte Alter um sie von der Mutter zu trennen. 

Und unter 8 Wochen wirst du nichts bekommen. Da sollten die aber noch bei ihrer Mutter sein. 

wenn du noch fragst ist gar kein alter das perfekte alter sich von der Mutter zu trennen, oder willst du auch von deiner Mutter getrennt werden? besser ganz früh von der Mutter weg als späterer wenn die die Mutter schon geprägt haben..

0
@sydwaters

Na da hat ja wer richtig Ahnung von Tieren.

Bitte kauf dir keins, du bist unfähig. 

Oder les bitte vorher jede menge Bücher.

6
@sydwaters

Wenn du danach gehst sollte ein Katzenkind mit ca nem halben Jahr von der Mutter weg. Zu der Zeit trennen sich Mutter und Kinder in der Natur nämlich für immer. Katzen sind keine Menschen..

Ein nicht durch die Mutter erzogenes Katzenkind ist immer ein Problemfall. Ein sehr jung von Mama getrenntes Katzenkind das allein lebt ist (wenn es durchkommt, Handaufzuchten sind nicht einfach!) eine 20 Jahre währende Herausforderung. Angefangen damit dass sie nicht lernen vorsichtig mit Krallen und Zähnen zu sein. Das sind dann 5kg Raubtier das dir buchstäblich Hände und Beine zerfleischt. Im Sinne von bluten und Narben. 

6
@sydwaters

sydwaters  woher  ahst du denn DAS wissen , DEIN WISSEN  überhaupt--  de rplapperst du  nur  was nach m  dessn inhalt  du  ganz und garnicht verstanden hast..   ?? leztteres  trifft eswohl am ehesten !!!

3

Da stimme ich dir zu!!!

2
@PikachuAnna

wenn du noch fragst ist gar kein alter das perfekte alter sich von der Mutter zu trennen, oder willst du auch von deiner Mutter getrennt werden?

Diese Aussage ist Quatsch, da Tiere ein anderes Verhältnis zur Mutter haben. Tiere bleiben bei der Mutter, bis sie alleine lebensfähig sind. Tierkinder werden von der Mutter verstoßen, sobald sie von alleine zurecht kommen. Aber erst dann, und nicht mit ein paar Wochen!!!

7

Nein darf man nicht. Eine Abgabe vor der 8 Woche ist laut Tierschutzgesetz verboten. Und gerade zwischen der 8 und 12 Woche lernen die Katzen sehr viel. Vor allem Sozialverhalten und das Klo gehen. Wenn man die Katzen vor der 12 Woche holt riskiert man katzen die ihr Leben lang unter der zu frühen Abgabe leiden.

Spinnst du?Natürlich nicht!!!!Stell dir vor,du bist so klein und liebst es bei deiner Mutter,weil sie dir liebe schenkt und Geborgenheit gibt,und plötzlich nimmt man dir die Mutter weg und du siehst sie nie wieder.

Außerdem hält man Katzenkinder NIEMALS,NIE IM LEBEN ALLEINE!!!!!!!Katzen sind keine Einzelgänger.Wenn so eine Babykatze alleine lebt,wird sie sehr einsam und extrem depressiv.Bitte kauf keine Katze!!!!Wenn du schon willst,dann mindestens 2 und informiere dich über die Artgerechte Haltung!

Ja viel spaß,kein Tierheim wird dir mit so einer Einstellung ein Tier geben

3
@PikachuAnna

@pickachu anna

wie   ?? umgekehrt :kein tierheim wird  dir ein kitten in alleinhaltung geben - daraus wird ein schuh  

.sichelrich gibt es auch vermittlungskatzen,die   keine andere neben sich  duldne  aber   das sind dan keine  kitten  ,sondernmeist   ältere   stubentiger .

0

wenn du meinst, wir werden ja sehen..oder besser ich ;)

1
@sydwaters

@sydwaters Troll wo anders. Ein Mensch kann nämlich nicht so dumm sein wie du dich gibst. 

4

hey weißt du was ich will mich entschuldigen wegen dieser Aktion gerade, ich war halt bissel aufgewühlt wegen den ganzen "Katzen artgerecht Halterungen" und so, also tut mir echt leid ich werde mir doch kein katzenbaby mehr holen sondern wie du es schon erwähntest ein bisschen älter^^ 12 Wochen sind ja auch net gerade alt sondern auch total jung, aber nur das mit dem "2 Katzen Halterung" da kann ich glaub ich echt nicht mithalten, ich mein ich musste meine mom schon lange über reden 1 Katze zu holen und jetzt auf einmal so 2? ich könnte mir wenn schon erst so in 2-3 Jahren eine zweite Katze zulegen...wäre das in Ordnung? :\

0
@sydwaters

Hey,es ist kein Problem.Also du kannst ja eine Erwachsene Katze holen und sie in den Freigang lassen.Die Katze draußen trifft ja auf Artgenossen zu und bleibt nicht einsam.Das geht aber leider erst wenn ihr im 1. Stock wohnt.Ihr könnt ja eine Katzenleiten am Balkon anbringen.Oder wenn gar nichts geht,dann holt euch eine erwachsene Katze,die gerne alleine lebt.Denn es gibt auch Katzen die eher gerne alleine Leben,aber solche Katzen sind ausnahmen.

2
@PikachuAnna

Die Katzen, die gerne allein leben, sind dazu vom Menschen gemacht. Das sind Katzen, die aufgrund falscher einzelner Haltung ohne Kontakt zu Artgenossen gehalten wurden, und da sie dann irgendwann Verhaltensstörungen entwickelt haben, ins Tierheim abgeschoben wurden. Diesen Zustand nennt man desozialisiert. So eine Katze ist schwierig mit anderen Katzen zusammen zu bringen (nicht unmöglich). Aber so eine Katze kann man dann notgedrungen auch einzeln halten. Das sind aber immer ältere Katzen. Keine Jungkatze will alleine leben.

1
@sydwaters

sydwaters   nein ,das ist eben nicht okay   den  es eht  darum,dass junge  kitten eben  viel  voneinander lernen   und  als einzektier   vereinsamen --sie bindne sich an denmenschen,aber   wenndu mal  fürn wochenende weg willst    oder  auchmal in dne urlaub   ,dann hat  diese katze kienenlkunpel, de mit ihm die zeit durchsteht ,wennsein mensche weg ist. --warum  überlegt ihr nich t die anschaffung eines  erwachsenen tieres   was auchshcin einige jahre lat sein  kann.  einige katzen  sitzen im tierhiem und sind nur in wohunghaltung  un dallein vermittelbar ,weil sie es nei anders  kennegelernt haben und nun nich tmehr umerziehbar .  ihr habt dadurch ne menge vorteile -- eine jungekatze  zerkratzt  euch die möbel -man kann das nie vermeiden -- wennihr nicht aupasst geht sie euch die gardinenhoch zum klettern  trotz kratzbaum ,weil si e auch langewiele hat   mangels  zweiter katze .mn kannauch so eine jung ekatze  nicht  von anbeginn allein lassen .  auch  sind kitten zwar stubenrein ,aber sie  verspeilen sich machmal und  werden  danauch unsauber   a-slo alles , was ein älters tier  kannund macht   muß ein kitten erst lernen  --aber so eineälterekatze   spielt noch sie  schmust  genre und  sie wird haargenau DEIN tier  wie  ein kitten .

1

Frage mal im Tierheim, ob das überhaupt vernünftig ist. Denn soweit ich weiß ist ein Babykätzchen sehr empfindlich was Bakterien anbelangt und muss auch alle Nase lang gesäugt werden. Ggfs. auch nachts.

Keine Sorge, Tierheime geben Katzenkinder nicht vor 12 Wochen und nur paarweise ab. Eine Handaufzucht, die noch mit dem Fläschchen gefüttert werden muss, kommt ausschließlich in fachliche Hände, sicher nicht in die eines Laien...

4

hallo,.....Babykatzen sollten mindestens bis zur  12. Woche bei der Mutter bleiben, weil sie viel lernen müssen, was nur die Mutter ihnen beibringen kann.

Gruß,....spatzi321

Was möchtest Du wissen?