Kann man im Studium einfach in höheren Semestern einsteigen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du kannst beim Studium teilweise belgen, was du willst und wann du willst. Du könntest also einfach, wenn es passt, 40 Stunden in der Woche an der Uni verbringen statt 20... dann brauchst du nur halb so lange. Wenn du dir nichts anrechnen lassen kannst, musst du aber erstmal ins erste Semester. Wie lange du brauchst, kannst du aber beeinflussen. Du musst halt bestimmte Prüfungen ablegen und jetzt beim neuen System auch vorher zu Lehrveranstaltungen anwesend sein. Aber wenns nicht aufeinander aufbaut, kannst du auch schon parallel dazu was höheres belegen. "Höher" gibts eigentlich auch nicht, es gibt vielleicht Einführungskurse und sonst ist das alles etwa gleich. Es ist halt wurscht, ob du 3 oder 10 Module im Semester machst, solange das irgendwie passt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiss nicht, wie das in Philosophie aussieht, aber in Mathe wirst Du bereits im 2. Semester scheitern, wenn Du das erste nicht erfolgreich absolviert hast. Eigentlich ist es noch schlimmer: Wenn Du den Stoff der 3. Woche nicht verstanden hast, kannst Du mit dem Material der 6. Woche nichts anfangen. Woher kommt überhaupt Deine Aussage, man würde in den ersten Semestern nichts lernen? Tatsächlich ist der Stoff im Grundstudium in vielen Fächern entscheidend und wird Dich Dein Leben lang begleiten, während das Spezialwissen aus dem Hauptstudium schnell veraltet. Weil das so ist, und weil die Universität all das besser weiss als Du, hat sie vor den Einzug ins Hauptstudium eine Zwischenprüfung gesetzt. Die wirst Du mit Deiner Einstellung nicht schaffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von User635
05.10.2010, 22:08

Ach, was macht man denn in Mathe schon großartig? Ist doch immer das gleiche, den ein oder anderen Satz beweisen oder eine Aussage widerlegen, schon ist die Klausur bestanden! Da braucht man doch keine 1 bis 2 Jahre drauf verschwenden.

0

Du musst das ganz normale Prüfungsprogramm absolvieren. Das kannst du durchaus in einem Jahr schaffen, da deiner Aussage nach die Tests der ersten Semester sowieso kein Lernwissen abfordern :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von User635
05.10.2010, 22:02

Wenn man so ein Auswendig-Lern-Studium machen will, dann mag dein Zynismus zutreffend sein. Ich will ja aber etwas ordentliches studieren, wo es um Verständnis geht.

0

Nein, so einfach geht das nicht. Ins höhere Semester geht es immer nur nach bestanden Klausuren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von User635
05.10.2010, 22:02

Kann man die dann einfach alle am Anfang vom ersten Semester schreiben?

0

Wenn du solche Fragen stellst... lass das mit dem Studium lieber.

Aber im Ernst: Ganz viele Supermarktketten sollten diese Idee aufgreifen und ihre Produkte erst ab 8€ aufwärts verkaufen... diese niedrigen Preise bei denen man eh nix verdient sind doch doof.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von User635
05.10.2010, 22:01

Dein Vergleich hinkt ja vorne und hinten. Dinge lernen kann man auch selbst und umsonst. Beziehungsweise einfach schon alles wissen.

0

Danke für diese ausserordenlich amüsante Frage!! Heerlich! Lach mich tot! Wenn das in den ersten Semestern alles so einfach ist, wie erklärst du dir dann, dass bis zu 80% der Studenten die Matheklausur verhauen?

Ich hoffe deine Frage war nicht ernstgemeint! Ansonsten würd ich an deiner Stelle gleich den Antrag vom Amt ausfüllen! Die Mitarbeiter helfen dir bestimmt dabei. :-P

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von User635
05.10.2010, 22:59

Ja mein Gott, weil eben jeder Hans und Franz Mathe studieren will, da es gut klingt. Das bisschen Algebra und Analysis ist doch Kinderkram!

0

Was möchtest Du wissen?