Kann man im Laufe einer Schilddrüsenunterfunktion noch zunehmen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

Du solltest zusätzlich zu Deinem Hausarzt einen Schilddrüsenfacharzt, in Deinem Falle einen Endokrinologen, aufsuchen. Dies ist notwendig, weil der Hausarzt keine Diagnose festgestellt hat. Eine Unterfunktion hat immer eine Ursache. Die kann am besten ein Endokrinologe feststellen.

Weiter unten schreibst Du ja, dass Deine Schilddrüse zu klein ist. Dies weist auf die Ursache Hashimoto-Thyreoiditis hin. Bei dieser Autoimmunerkrankung ist es sehr wichtig, dass man regelmäßige Kontrollen, möglichst jedes Vierteljahr, vornehmen lässt, da sich durch die Dosierung des Schilddrüsenhormones durch den Zerstörungsprozess der Schilddrüse immer mal wieder angepasst wird.

Eine Gewichtszunahme ist bei Hashimoto bzw. bei einer Unterfunktion nicht zwingend. Allerdings kann Dir niemand voraussagen, was mit Deinem Körper bei Hashimoto noch alles beeinflusst wird. Bei falscher Schilddrüseneinstellung können leicht alle Hormone entgleisen, was dann durchaus auch zu Übergewicht führen kann. Der Endokrinologe kann dies aber regelmäßig überwachen und gegenwirken.

Sollte es dennoch einmal zu Übergewicht kommen, dann muss man seine Ernährungsweise anpassen. Ich musste dies z. B. tun, habe ca. 40 kg abgenommen und halte das Gewicht (Idealgewicht) seit ca. drei Jahren. Ich muss aber ständig auf meine Ernährung achten, da es sonst wieder aufwärts geht.

Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen, dass es bei Dir wie bisher bleibt und Du kein Gewichtsproblem bekommen wirst. Wie gesagt: Man kann das nicht vorhersehen. Man sollte auch bedenken, dass die Schilddrüse alleine am Stoffwechsel beteiligt ist.

Schau doch auch mal in das Forum www.ht-mb.de/forum rein. Da können Dir bestimmt mehrere Leute was zu Gewicht und Schilddrüse sagen.

LG

Catlyn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht jeder nimmt  bei einer Schildruesenunterfunktion zu, und nicht jeder nimmt bei Sport automatisch ab - der Stoffwechsel ist sehr komplex und individuell.

Aber Hauptsache du wirst behandelt und gesund, ist doch das wichtigste, nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man nimmt immer nur dann zu, wenn man mehr Kalorien zu sich nimmt, als man verbraucht. Dabei ist es völlig unerheblich, ob man eine Schilddrüsenunterfunktion hat oder nicht. 

Die meisten Menschen mit einer Schilddrüsenunterfunktion fühlen sich müde und schlapp und sind daher nicht mehr besonders aktiv. Das führt dazu, dass sie einen langsameren Stoffwechsel haben und demzufolge weniger Kalorien benötigen. Wenn sie dann zu viel essen, nehmen sie zu.

Das wird dir kaum passieren, da du durch deinen regelmäßigen Sport deinen Stoffwechsel auf Hochtouren hältst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dein Thyroxin da nimmst, dann normalisieren sich deine Schilddrüsenwerte (und auch dein Stoffwechsel) und dann kommst du wieder auf Normalgewicht. Man braucht nicht wirklich dosieren, die machen den Test, schauen wie schlecht deine Werte sind, geben dir Tablette, schauen in ein halben Jahr nach, wie es sich verbessert hat und du nimmst es halt immer weiter. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lubadong
16.04.2016, 17:42

Ich muss garnicht auf Normalgewicht kommen, da ich garnichts zugenommen habe. Die Frage ist nur ob ich jetzt nach ca. 4 Monaten noch zunehmen kann oder ob die Gewichtszunahme direkt von Anfang zutrifft und wenn sie anfangs nicht zutrifft dann garnicht?

0

Schilddrusenunterfunktion ist keine Krankheit nur eine Störung. Ja man kann immer auch während der Behandlung zunehmen. Die optimale Einstellung dauert sehr lange und muss in regelmäßigen Abständen kontrolliert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo,

wenn die Behandlung rechtzeitig erfolgt ist, wirst du nicht zunehemen!

welcher Arzt hat das denn festgestellt ?

Wie waren deine Werte. Laß dir das Laborprotokoll aushändigen!

Hat man eine U-Schall Untersuchung deiner SD gemach?

Siehe hier:

http://www.gesundheit.de/krankheiten/druesen-und-hormone/schilddruese-und-nebenschilddruese/schilddruesenwerte

Ich rate dir, eine Akte anzulegen. Die Einstiegdosis darf nicht 25µ überschreiten, und alle 6 Wochen sollte kontrolliert werden, wie deine Werte sind, bevor die Dosis erhöht werden sollte.

Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lubadong
16.04.2016, 17:36

Mein Hausarzt hat das festgestellt und ich habe auch 25er Tabletten und bekomme vorerst alle 4 Wochen Blut abgenommen, von daher ist von der Seite alles in Ordnung. Ultraschall wurde ebenfalls gemacht und nichts festgestellt. Mein Problem ist nur, ob ich in der Zeit in der eben noch die richtige Dosis gefunden werden muss immernoch mehr Gewicht draufkommen kann oder ob die Gewichtszunahme direkt am Anfang der Krankheit dazukommt?

0

Ich ja ich habe innerhalb von 2jahren 9kg zu genommen :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elfi96
16.04.2016, 17:31

Ich habe Montag nen Termin  zum Ultraschall der Schilddrüse. Ich tippe bei mir auch auf eine Unterfunktion, denn mein Gewicht geht nur nach oben. :((

0

Was möchtest Du wissen?