Kann man im Koma eine Hirnblutung bekommen. Wenn ja, wodurch wird das aufgeführt und was hat das für Schäden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Natürlich kannst du auch im Koma eine Hirnblutung bekommen. Die Schäden sind davon abhängig, wie massiv die Blutung war, wie lang sie angedauert hat und welche Areale betroffen waren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei entsprechender Vorgeschichte kann man zu jeder Zeit eine Hirnblutung bekommen. Es gibt da verschiedene Ursachen z.B. durch ein Aneurysma, ein Trauma, durch Hypertonie oder medikamentös. Die Schäden können je nach Schwere der Blutung und Ort des Geschehens und Dauer ganz unterschiedlich ausfallen. Eine solche Blutung kann auch tödlich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man nicht pauschal beantworten. Es kann unterschiedliche Gründe für Hirnblutungen geben. z. B. ein geplatztes Aneuyrisma, Verletzungen durch äußere Gewalt usw.. Je mehr Blut austritt, desto gefährlicher ist es. Und die Schäden hängen davon ab, ob und wenn ja welche Teile des Gehirns geschädigt werden. Es  kann sein, dass es keine Schäden gibt, es kann aber auch ganz fürchterliche Schäden geben. Alles dazwischen ist möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann jederzeit eine Hirnblutung bekommen, ob durch Trauma oder Aneurysmen sei dahingestellt. Man kann auch keine Pauschalaussage über dauerhafte Schädigungen treffen, das kommt nämlich immer drauf an, wo die Hirnblutung stattfindet!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?