Kann man im Internet einen PKV Vergleich machen ohne alle seine Daten bekannt geben zu müssen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, unter www.versicherungen-select.de findest du einen Vergleichsrechner. Deine Daten bleiben anonym. Du kannst sogar online einen Antrag stellen. Wenn du Hilfe brauchst, steht dir unter der Hotlinenummer ein PKV-Profi zur Verfügung. Teste es einfach.

Grüße Heiko

Hallo Donna wenn du ein Angebot einholen willst musst du schon ein paar konkrete Angaben machen. Ich habe seinerzeit mit www.mister-finance.de gute Erfahrungen gemacht. Wenn du einen anonymen Vergleichsrechner nutzt erhaelst du nur ein paar Eckdaten, die dir aber nicht viel bringen werden.

Hallo, .... ich denke, wenn man ein "echtes" Angebot haben will, sind einige sehr persönliche Angaben notwendig, da man aber im Internet immer bissel vorsichtig sein soll. Mit zu persönlichen Details hätte ich ein nicht so gutes Gefühl.... Sicherer aber nicht so schnell wäre sich bei verschiedenen Anbietern schriftlich Angebote geben zu lassen. Wie ich rausgelesen habe, warst Du bisher gesetzlich versichert. Grundsätzlich würde ich aber nochmal empfehlen den Schritt in die PKV genau zu überlegen. Es ist zwar in jungen Jahren, wenn man gesund und männlich ist, meist günstiger in einer PKV. Bei den Angeboten muss man auch beachten, dass oft ein "Eigenbehalt" mit einkalguliert wird, dieser Eigenbehalt müsste man bei einem Vergleich auch berücksichtigen. Wenn man sich für eine PKV entscheidet kann man später nicht mehr selbst entscheiden zurück in die gesetzliche zu gehen. Die PKV kann in vortschreiten Alter schnell teuerer werden als eine gesetzliche, auch wenn Familienplanung ansteht oder schon da ist kann es schnell teuerer werden. Ehefrau/-mann und Kinder sind dann auch privat zu versichern (soweit keine Versicherungspfl. in der gesetzlichen vorliegt) auch muss man beachten, dass die kostenlose Familienversicherung in der gesetzlichen nur möglich ist, wenn der privat Versicherte nicht über der Beitragsbemessungsgrenze liegt.

Von PKV zurück in die gesetzliche Krankenversicherung?

Hallo

jemand ist privat krankenversichert und möchte nun (aus verschiedenen Gründen) zurück in die gesetzliche Krankenversicherung.

Kann dies durch eine Anstellung in einem Privathaushalt (bspw. als Hausmeister, Gärtner o.ä.) ermöglicht werden?

Wie wäre das genaue Vorgehen?

VLG Hannah

...zur Frage

Ich bekomme keine Krankenversicherung

Hallo

Gleich vorab,bevor die 9xklugen ankommen ,Ich weiß es gibt eine Versicherungspflicht diese ist genau definiert wer darunter fällt und wer nicht.

Laut der Aussagen der Versicherungen die ich mal bewusst unbenannt lasse falle ich mit Angabe von gesetzlichen Paragraphen nicht darunter.

Fakt ist ich war in der PKV länger als 5 Jahre über meine Eltern versichert. Jetzt geh ich meinen eigenen Weg und nun sagen mir die GKV und die Freiwillige

Nein du warst so und so lange in der PKV der gesetzliche Zeitraum in der ich NICHT in der PKV war ist nicht erfüllt also müssen wir dich nicht versichern.

Wie gesagt Gesetzliche und Freiwillige haben mir beide von verschiedenen Versicherungen absagen erteilt. Eine Private Versicherung kann ich mir noch nicht leisten, was soll bzw kann ich noch machen ?

Ich hab seit einem Trainings Unfall extreme schmerzen im Rücken und kann nicht zum Arzt ich hab furchtbare Angst dadurch meinen Job zu verlieren. Auch der einfache Gang zum Einkaufen oder weiteres Training werden da zum Horror.

...zur Frage

Der richtige PKV Vertrag für Beamte .- Wie finde ich das?

Guten Tag, ich brauche dringend Informationen dazu, welche PKV Tarife es für Beamte gibt und am besten auch eine Vergleichsmöglichkeit bzw. weitergehende Informationen zu der rechtlichen Situation von Beamten in Deutschland, denn als solcher wird man bei diesem Thema kaum unterstützt und muss sich selbst weiterhelfen.

Diesen Vergleich habe ich schon gefunden: http://www.beamten-infoportal.de/krankenversicherung-referendare.html

Ich wüsste allerdings gerne, ob sich andere mit den Ergebnissen dort decken und wo ich über den Tellerrand hinausblicken kann.

Mit freundlichen Grüßen, ThiaraLevin.

...zur Frage

Sind B2B Personenkontakte auch personenbezogene Kontakte?

Hallo, im Rahmen der kommenden EU DSGVO stellt sich mir die Frage, ob B2B-Kontakte, also zB Name und Firmen-Email-Adresse zu personenbezogenen Daten gehören? Ich habe schon verschiedene Meinungen gehört zB zum einen, dass solche Kontakte als juristische Kontakte gelten und nicht berücksichtigt werden müssen und zum anderen, dass diese natürliche Personen sind und schon berücksichtigt werden müssen. Im Internet-"Dschungel" finde ich auch keine klare Rechtlslage.

Kann mir jemand eine eindeutige Antwort geben? Vielen Dank.

...zur Frage

Müssen Beamte in der gesetzlichen Krankenversicherung den AG und AN Anteil zahlen?

Bei Angestellten ist es ja so, dass der Arbeitgeber 7,3% und der Arbeitnehmer 8,2% zahlt.

Wie ist es bei den Beamten, die freiwillig in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert werden wollen? Zahlen die dann 15,5 %? Da die Beihilfe ja nur für die PKV die Hälfte zahlt..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?