Kann man im Alter noch tauchen lernen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Leni Riefenstahl hat ihren Tauchfilm mit an die/über 80 Jahren gedreht und vorher erst angefangen Tauchen zu lernen. Also Tauchfähigkeitszeugnis und los. Ist toll. Viel Spaß.

Neben PADI gibt es auch noch andere Anbieter, die eine Ausbildung, die international anerkannt wird, anbieten.

Z.B. CMAS oder auch lokale Verbände. Die Ausbildung kannst du auch vor Ort im Urlaub machen oder schon vorher hier lokal in Europa. Das ist wohl eine Geschmacks- und Zeitfrage.

Eine Tauchtauglichkeitsbescheinigung zum Beispiel bei gtuem.org ist immer sehr hilfreich. Dort findest du auch eine Liste von Ärzten, die die Prüfmethoden und Qualitätsstandard nach GTÜM einhalten.

Viel Spass - die ältesten Taucher, die ich weltweit kennengerlernt habe, waren zwei Damen jenseits der 70.

rorahoch v corpXpress

Vom Alter her bestehen eigentlich keine Bedenken, eher von der Gesundheit. Da würde ich mit den Vorrednern anschließen und mich vom Arzt untersuchen lassen.

Bei unseren Seniorenwochen im letzten Jahr, wurde sogar ein Anfängerkurs im Tauchen speziell für Senioren angeboten. Da war es auch Pflicht, das ein Arzt kurz bestätigte, das man fit genug ist, für das Tauchen.

Versuch macht klug. Wenn du fit bist und deine Lungen OK spricht da nichts gegen. Ich denke, es werden schon viele Ältere gemacht haben, weil es früher ja nicht so die Möglichkeiten gab oder es sehr teuer war.

Es gibt Ärzte,die Tauchgutachten erstellen.Ich würde mich einfach von so einem untersuchen lassen und wenn der von wegen Ohren und Gleichgewicht und so nichts einzuwenden hat,warum dann nicht?!

JA!! Machen - ist superleicht, superschön und - Gesundheit vorausgesetzt: auch sehr erholsam :-)

Hol Dir von Deinem Arzt auf jeden Fall ein Tauchtauglichkeitsattest sonst nimmt eine seriöse Tauchbasis Dich nicht an. Ich empfehle Dir übrigens P.A.D.I. - ein einfaches und sicheres System. Viel Spass!!!!

http://deutsch.padi.com/german/html/recreational/owd.asp

Klick Dich mal durch die Seiten - da kannst Du schon mal schauen, was auf Dich zukommen würde :-)

0

Ein "Tauchtauglichkeitsattest" ist eine hervoragende Idee. Das wird auch bei meinen eigenen Bedenken bezüglich meines Alters bei der Entscheidung helfen!Danke für den Ratschlag!

0
@omagitta

Ich habe eine ganze Weile als sogenannter "Divemaster" bei der Ausbildung von Tauchschülern geholfen. Wir hatten häufig auch Senioren dabei - das war immer witzig und unbeschwert und gab nie andere Probleme als mit jüngeren. Also nichts "alters"-spezifisches. Wenn der Arzt sein OK gibt - unbedingt ausprobieren - vielleicht auch zunächst im Pool. Viel Spass nochmals :-))

0
@Luise

@Luise - nicht überall: Auf den Malediven oder auf Mallorca kenne ich Tauchbasen, die auch das Schnuppertauchen im Meer machen :-)

0

Korrektur: nicht ein System wie Padi/VDST/CMAS/Barakuda etc. ist besonders gut sondern die Tauchbasis bzw. die Tauchlehrer. sie müssen seriös sein, gut ausbilden und Du musst gut mit ihnen gut zurechtkommen. Dann ist auch die Tauchorganisation egal.

0

man kann alles auch im alter noch lernen.

kannst ja erst mal mit schnorcheln anfangen, das macht auch schon spaß.

Was möchtest Du wissen?