Kann man Ibuprofene 400 täglich über einen Monat lang einnehmen?

9 Antworten

Ich wäre da sehr vorsichtig!! Auch wenn man etwas nimmt um den Magen zu schützen! Wenn Du zusätzlich noch Fruchtsäfte trinkst oder eben Sachen die viel Vitamin C enthalten, kann das für den Magen zu viel werden! Auch wenn es "ekelig" klingt, aber achte unbedingt darauf ob sich dein Stuhlgang verändert, z.B. tief schwarz wird! Das sind Zeichen für Magenblutungen die durch Ibu´s entstehen können (..ich nahm damals auch 3 in 24 Stunden)!! Als alternative würde ich "Paracetamol" versuchen! Davon immer 2 auf einmal nehmen, max. 6 in 24 Stunden!! Hilft auch bei Zahnschmerzen ganz gut!

Wurde an dem Zahn schon mit einer Wurzelkanalbehandlung angefangen ?
Wenn ja kannst Du die provisorische Füllung raus bröckeln und an dem Zahn saugen, der Druck und die Gase weichen dann aus dem Zahn und der Schmerz wird nachlassen. Wenn Du eine med. Einlage in den Wurzelkanälen hast muss diese regelmässig entfernt werden sonst entwickelt sich eine Entzündung im Zahn und evtl. auch an der Wurzelspitze. Mehr als 15 Schmerztabletten im Monat sind gesundheitsschädlich, schau mal dass Du i-wo zum Zahnarzt kommst. Gute Besserung

Nicht länger als 10 Tage durchgehend nehmen. Versuche einen Schmerztermin bei Zahnarzt zu bekommen. Jeder Zahnarzt hat Schmerztermine frei.

Wurzelbehandlung oder Plombe?

Hallo,

Kann es sein, dass ich eine Wurzelbehandlung gebraucht habe bzw. weiterhin brauche, meine Zahnärztin mir aber nur eine Füllung gemacht hat und der Zahn darum jetzt schmerzt? Ich bin mir nicht 100% sicher, ob es sich wirklich um den Zahn handelt, oder ob meine Schmerzen mit etwas anderem verbunden sind, aber denkt ihr, sie hätte nicht gemerkt, dass ich vielleicht eine Wurzelbehandlung brauche?

...zur Frage

Frage zu Iberogast & Riopan!

Hallo Leute, wegen meinen Magenproblem nehme ich Riopan & Iberogast. Nja & habe vor ca 2 Stunden Iberogast eingenommen & wollte wissen ob ich jetzt Riopan einnehmen kann?

...zur Frage

lispeln nach zahnkrone

hey ich habe gestern zahnkronen bekommen (ganz genau 4 stück frontbereich) nun lispel ich!!! frage hat jemand auch im frontbereich kronen bekommen und gelispelt?? geht das nach einer zeit weg? ist es eine gewöhnungsphase??? ich habe einfach angst das es einfach bleibt? das ist so ein gefühl als wenn die zunge zu lang ist! bzw hinter dem zahn ist es ja jetzt auch dicker wie sonst .... ist das alles normal?? geht das wieder weg/bzw wird es wieder wie sonst vorher auch?

...zur Frage

Zahnschmerzen & Federkissen

Hallo zusammen,

meine Oma hat immer gesagt ...

"Kind wenn du Zahnschmerzen hast, schlafe nicht auf einem Federkissen".

Meine Erfahrungen die ich letzte Woche Sammeln musste haben diese Aussage bestätigt, ich hatte das Gefühl das die Schmerzen noch Schlimmer wurden.

Mein Ausweg war dann ein Kissen vom Sofa!

Hat jemand noch die gleichen Erfahrungen? Und weiß jemand warum das so ist?

DANKE

Gruß SBNeuss

...zur Frage

Sind schreckliche Zahnschmerzen nach einer Wurzelbehandlung normal?

Hey ihr,

ich hatte vor ca. 3 Jahren mal eine Wurzelbehandlung, da der betroffene Zahn (Backenzahn oben links) stark von Karies befallen war. Da war auch alles gut, es hat nie weh getan und ich hatte keine Probleme.

Jetzt hat der Zahn gestern angefangen beim Aufbeißen zu schmerzen und ich bin heute direkt zum Zahnarzt. Die Ärztin hat sich den Zahn angeschaut und geröntgt. Nichts zu sehen sagt sie, außer dass die Füllung nicht bis in die Wurzelspitze geht. Sie fragte mich ob sie den Zahn noch mal aufmachen und richtig füllen soll, unter dem Risiko dass der Zahn dabei kaputt geht und komplett entfernt werden muss. Das wollte ich nicht.

Sann wollte sie ausschließen das der Zahn daneben die Schmerzen ausstrahlt und hat die Füllung, die in diesem zweiten Zahn war entfernt. Sie sagt mir dann, dass die Füllung sehr nah am Nerv ist und der Schmerz evtl. davon kommt. Sie schlägt mir eine Wurzelbehandlung für den Zahn vor. Ich lehne das Ganze ab, denn evtl. ist der Zahn an meinen Schmerzen gar nicht Schuld. Sie füllt ihn also wieder und sagt mir dass es sein könnte das die Schmerzen übers Wochenende richtig anfangen. Ich gehe nach hause und die Betäubung klingt langsam ab. Ergebnis: Die Schmerzen sind 10 mal schlimmer und sind nun durchgehend da. Ich habe immer noch das Gefühl der Schmerz geht von dem Zahn aus der mir am Anfang weh getan hat.

Ich fahre also nochmal hin und die Zahnärztin führt die Wurzelbehandlung an Zahn 2 durch. Viel schneller als das bei der ersten Wurzelbehandlung war (bei einer anderen Ärztin). Sie verschreibt mir ibuprofen, gibt mir einen Termin im November (darf man da so lange warten?) für die zweite Behandlung und schickt mich nach hause. Ergebnis: Immer noch starke Schmerzen. Auch wenn die Betäubung noch wirkt. Ibuprofen 600 hat nicht geholfen (hab ich vor ca. einer Stunde eingenommen). Mich graust es davor wenn die Betäubung komplett weg ist.

Ist das normal? Nach der ersten Wurzelbehandlung hatte ich keinerlei Schmerzen. Verursacht evtl die Betäubung selbst die Schmerzen und es ist nachdem diese nachlässt vorbei? Ist doch der andere Zahn Schuld? Dann wäre es aber seltsam dass der Schmerz nach der Betäubung so stark zugenommen hat, auch wenn an diesem Zahn nichts gemacht wurde.

Was würdet ihr tun? Das halte ich nicht über das ganze Wochenende aus D:

...zur Frage

Wurzelbehandlung - wie geht es weiter?

Hallo,

ich hatte heute eine Wurzelbehandlung machen lassen am linken hinteren Backenzahn. Die ZÄ hat die bereits gereinigten und desinfizierten Kanäle neu aufgefüllt. Sie sagte jedoch, dass sie bei zwei Kanälen nicht bis ganz zur Wurzelspitze kam. Daraufhin meinte sie, es KANN irgendwann einmal Beschwerden geben, muss aber nicht.

Jetzt lässt die Betäubung nach und der Zahn drückt und pocht leicht. Wenn ich draufbeiße oder mit der Zunge daran "spiele", schmerzt er etwas. Auch das Kauen auf dieser Seite ist schmerzhaft. Wie als würde man auf einen offenen Nerv drücken. Komisch zu beschreiben.

Bei meinen anderen wurzelbehandelten Zähnen hatte ich das nicht.

Ist das normal, weil ja die Betäubung nachlässt und der Zahngereizt ist? Oder wieder ab zum Arzt? Eigentlich ist der Nerv doch draußen und der Zahn "tot".

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?