Kann man heutzutage die DNA komplett entschlüsseln - wird es wirgendwann möglich sein?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sequenzieren, also die Abfolge der Basen eines DNA-Stranges, funktionieren mittlerweile recht gut. Das ist natürlich erstmal nur eine nötige Grundlage. Zur Ermittlung der Funktion, was du meinst, kommen einige Schwierigkeiten dazu. Er wurde schon einiges entschlüsselt und es kommt auch immer mehr dazu.

Meist nutzt man dafür erstmal Modellorganismen (z.B. Drosophila melanogaster, Caenorhabditis elegans und Arabidopsis thaliana) und erzeugt von diesen Mutanten, bei denen das zu untersuchende Gen ausgeschaltet ist und schaut dann, was sich verändert. Es gibt auch noch weitere Ansätze, dieses Feld nennt sich "funktionelle Genomik". Wie man sich vorstellen kann, dauert soetwas natürlich recht lang und gleiche Gene können in unterschiedlichen Organismen auch in ihrer Funktion variieren.

In den letzten Jahrzehnten gab es aber auch stetig technologische Fortschritte, die solche Arbeiten schneller und präziser gemacht haben. Derzeit sind wir also noch recht weit von einer vollständigen entschlüsselung entfernt, aber das kann sich durchaus in Zukunft ändern.

Puh, kompliziert zu beantworten.

Also, es gibt durchaus einige Arten von Lebewesen, bei denen die Genomsequenz entschlüsselt wurde (vibrio fisheri zB oder hydra vulgaris, wenn ich mich recht erinnere), und wir sind uns schon beswusst, welche Auswirkungen die einzelnen Gene auf den Organismus haben (auch wenn bei weitem nicht bei allen) , aber es gibt sehr viele Dinge über die DNA die wir noch nicht entschlüsselt haben

Was bedeutet entschlüsseln für dich?

Die einzelnen Bestandteile sind schon lange entschlüsselt. Ansonsten liegt eher das Problem vor, dass einzelne DNA-Stränge teilweise so lange sind, dass sie nicht von modernen Computern dargestellt werden können. Man kann sich immer nur Teilstücke anschauen.

Entschlüsseln in dem Sinne, dass wir sagen können welche Aufgabe der jeweilige Strang hat und wie es "funktioniert"

0

Wenn die Kriminaltechnik anhand von Hautschuppen die DNA einer Person feststellen und nachweisen kann, eine bestimmte Person war an einem „Tatort“, solltest du davon ausgehen, dass dies möglich ist!

Inwieweit da DNA-Sequenzen schon ausreichen oder nicht, sei mal dahingestellt! Wesentlich ist doch die Feststellung, die Kriminaltechnik vermag diese DNA-Bestimmung zu leisten.

Ähnliches gilt für den HIV-Nachweis oder andere für den Nachweis anderer Viren!

Um bei der Kriminalistik die DNA festzustellen. braucht man sie nicht zu Sequenzieren (entschlüsseln), es wird meist sowas wie eine Gelelektrophorese gemacht.

0
@Andreleonhardt

Dann ist sie aber nicht vollständig vergleichbar!

Gerade in der Kriminaltechnik muss ein eindeutiger Nachweis über die DNA erfolgen. Oder möchtest du verurteilt werden, weil eine DNA-Sequenz von dir ebenso schwer ist, wie die des Täters?

Also ich möchte nicht wegen eines solchen Fehlers zur Zellenforschung verurteilt werden!

0

Was möchtest Du wissen?