Kann man heimlich Religiös werden?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Naja, wenn Du einer Religionsgemeinschaft beitreten willst müssen es zumindest die Mitglieder dieser Gemeinschaft erfahren dürfen... ;)

Aber im Großen und Ganzen mußt Du Deine Religionszugehörigkeit niemanden auf die Nase binden.

Wem Du also davon erzählst und wem nicht entscheidest Du.

Sei Dir aber im Klaren darüber, daß man es nicht 100%ig geheimhalten kann, wenn man seine Religion ernstnimmt und auslebt.

Irgendwer schnallt es immer.

Mit 14 bist Du in Deutschland religionsmündig. Du kannst also Deine Religion auch gegen den Willen Deiner Eltern annehmen.

Erspar Dir doch einfach die Geheimniskrämerei und steh zu Deinem Glauben, falls Du einen hast. Mit oder ohne Gemeinde.

Ich weiß ja nicht, warum konkret Du heimlich religiös werden willst... Ich hoffe jedoch, nicht einfach so zum Spaß oder gar aus Trotz... ;)

warehouse14

Danke für den Stern. :)))

0

Natürlich kann man heimlich religiös werden und auch sein, wie so vieles im Leben heimlich geschieht. - Ein Mensch welcher aber nicht nur religiös ist, sondern auch glaubt, wird sich mit seinem Glauben kaum verstecken. - Daran erkennt man letztlich auch seine Ernsthaftigkeit und Überzeugung. - Heimlichtuer dagegen sind meist Feiglinge mit wenig "Tiefgang".

Klar geht das. Denk mal an die Eltern, die momentan plötzlich in den schlimmsten Alptraum überhaupt geraten, weil sie erfahren, dass ihre Söhne (inzwischen auch schon einige Töchter) in den Dschihad gezogen sind und nun im Irak oder Syrien Menschen ermorden (wollen) und auch selbst getötet werden können. Diese Eltern haben das auch meistenteils nicht mitgekommen, oder zumindest nicht ernstgenommen.

Also sei mal ganz vorsichtig, mit dem, was du da tust, denn wenn es sich um normale Religiosität handeln würde, müsstest du ja kein Geheimnis draus machen.

Religion wechseln mit 13?

Seit fast einem Jahr möchte ich den Islam verlassen, aber ich habe große Angst mit meinen Eltern darüber zu reden. Es ist nicht so dass ich glaube sie könnten mich schlagen oder so, aber ich habe große Angst das ich z.B. von ihnen angeschrien oder beleidigt werde etc.

Ich bin mir auch nicht sicher ob ich überhaupt religiös sein will und wenn ich meinen Eltern sage das ich nicht religiös sein möchte wir es für mich wohl umso schlimmer.

Denkt ihr es währe besser eine gute Freundin oder so als Stütze dabei zu haben wenn ich es ihnen sage?

Darf man das mit 13 schon?

Und habt ihr ein paar Tipps wie ich es meinen Eltern am besten sage also ob ich des einfach so sagen soll(z.B. beim abendessen oder so) oder ob ich mit ihnen sozusagen ein Familien Gespräch machen soll und es richtig ankündigen soll dass eine wichtige Info kommt ?

Danke schonmal im voraus.

...zur Frage

Heimliche lesbische Beziehung?

Meine Religion erlaubt mir nicht lesbisch zu sein. Ich will heimlich mit einer Frau zusammen sein. IST DAS RICHTIG ?

...zur Frage

Wie nennt man es wenn man keinen glauben hat also nicht religiös ist

wie nennt man es wenn man keine religion hat? also nicht religiös ist? ich entsinne mich das es dafür eine bezeichnung gibt :)

...zur Frage

Seht ihr eine Zukunft in einer Beziehung, wenn die Eltern dagegen sind, man sich aber nicht von den Eltern trennen will, von ihm aber auch nicht?

Wegen unterschiedlicher Nationalität/Religion. Meine Eltern sind Muslime und haben immer ein ganz bestimmtes Bild von meinem(!!!) Mann. Er muss...(selbe Nationalität, selbe Muttersprache, selbe Religion...) haben. Alles andere akzeptieren sie nicht. Ich muss dazu sagen ich bin überhaupt nicht religiös und halte rein gar nichts davon. Für mich hat Liebe nichts mit Religion, Nationalität, Hautfarbe oder sonst was zu tun. Danke euch.

...zur Frage

An welche Religion glaubt Donald Trump?

Falls Donald Trump religiös ist, an welche Religion glaubt er?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?