Kann man Hashimoto Heilen?

3 Antworten

Ja, das kann man mit bestimmten Lebensmitteln und Zubereitungsarten heilen.

Hashimoto beruht auf hormonellen Unverträglichkeiten bei Lebensmitteln, auf die der Körper so reagiert. Ich kenne eine Ernährungsberaterin in Berlin, die ihre eigene Erkrankung mit entsprechender Ernährung symptomfrei bekommen hat und ihr Wissen weitergibt: www.jutta-bruhn.de. (sie hat auch eine Facebook-Gruppe).

Wichtig  ist auch, synthetisches Jod, wie z.B. im alltäglichen Kochsalz (ein Industrieprodukt!), zu meiden und besser naturbelassenes Meersalz (da ist neben vielen Mineralien, natürliches Jod enthalten) zu verwenden.   

Ab und zu Sushi essen schadet auch nicht! Algen enthalten ordentlich Jod. Mir haben ihre Methoden auch geholfen.

Synthetisch hergestellte Hormone helfen nicht nachhaltig, sie unterdrücken bloß die Symptome und bringen den Herstellern viel, viel Geld. Ärzte haben ihre Fachgebiete - richtige Ernährung gehört meist nicht dazu.

 Methoden der Ernährung sind die Vorstufe, mit denen man selbst seine Symptome heilen kann, bevor sie schlimmer werden und man zum Arzt gehen muss. Deshalb ist es vernünftig, erstmal die eigenen Möglichkeiten auszuschöpfen. Hinweise auf Studien und spannende Erfahrungsberichte von vielen Leuten, denen  es jetzt besser geht, findest du bei Jutta Bruhn, die diese Methode bei Steven Acuff (-->bitte googeln) gelernt hat. 


Es würde mich freuen, wenn dich diese Hinweise weiterbringen. 


PS  ein hilfreiches Buch kann ich dir noch zu NATÜRLICHEN hormonen empfehlen: "NATÜRLICHE HORMONTHERAPIE" von Annelie Scheuernstuhl und Anne Hild (https://www.amazon.de/Natürliche-Hormontherapie-Wissenswerte-Gesundheit-Gleichgewicht/dp/389901958X/ref=sr_1_sc_1?s=books&ie=UTF8&qid=1502880257&sr=1-1-spell&keywords=nat%C3%BCrliche+hormontherapie+scheuernstuh)

Die Ursache einer Hashimoto-Erkrankung ist ganz sicher keine hormonelle Unverträglichkeit bei Lebensmittel !!

Diese Erkrankung ist eine Autoaggressionskrankheit bei der körpereigenen Antikörper gegen die Schilddrüse produziert werden mit der Folge, dass die Schilddrüse zerstört wird !!

0
@Tigerkater

Die Symptomatik verändert sich bis hin zu 0 (Null) mit der richtigen Ernährung - während die Schilddrüse durch die falschen (UNVERTRÄGLICHEN) Nahrungsmittel ihren Dienst einstellt. 

Wende dich einfach mal an Frau Bruhn und melde deine Bedenken daran an, dass sie durch makrobiotische Ernährung geheilt wurde.

Dieser Artikel zeigt ein bisschen, worum es in der Praxis geht: www.ksta.de/region/euskirchen-eifel/bad-muenstereifel/ernaehrung-heilsame-misosuppe-gekocht-22915652.

0

Die Beschwerden lassen sich bei den meisten Patienten gut behandeln. Sie nehmen die passende Menge Schilddrüsenhormon in Form von Tabletten ein. Die Schilddrüsenentzündung selbst kann allerdings nicht geheilt werden.

Quelle: http://www.apotheken-umschau.de/Hashimoto-thyreoiditis

Nein, nicht heilen, aber die Folgen sind gut in den Griff zu kriegen. Meist bedeutet es, die fehlenden Schilddrüsenhormone als Tabletten zu sich zu nehmen.

Was möchtest Du wissen?