Kann man handgeschriebene Bewirtungsbelege wirklich nicht absetzten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein, handschriftliche Belege für Bewirtungen werden (auch mit Stempel) von den Finanzämtern seit langem nicht mehr anerkannt. Es muss ein maschineller Ausdruck mit den üblichen Angaben: Ort und Grund der Bewirtung sowie Aufstellung der Speisen und Getränke und dem Rechnungsbetrag vorliegen.

wenn du selbständig bist und hast Kunden zu einen Arbeitsessen eingeladen, dann schon..als normaler Arbeitnehmer nicht

PS: als Selbständiger musst du Anlass und teilnehmende Personen (mit Namen) auf der Rückseite des Beleges aufführen

Seit einiger Zeit gilt dieses:

http://www.finanztip.de/recht/steuerrecht/f9833.htm

Diese Regelung gilt seit fünf Jahren !

Was möchtest Du wissen?