Kann man Hagebuttenmarmelade auch ohne anderes Obst machen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hagebuttenkonfitüre (nicht Marmelade, wir erinnern uns an die Begriffsdefinitionen ... ;-) ...) kann man sehr wohl und sehr gut auch ohne Zusatz anderer Früchte machen.


Wir im Marmeladen-Haus (www.marmeladen-haus.de) bieten genau so eine Konfitüre an. Nur Hagebuttenmark und Zucker (Haushaltszucker, kein Gelierzucker). Ungefähr 800 Gramm Zucker auf 1 kg Hagebuttenmark. Das schmeckt ganz hervorragend.


Warum machen wir das? Nun ... 1) Wird die Konfitüre mit Gelierzucker für unseren Geschmack zu fest, nämlich stichfest. Sie sollte aber cremig und zart sein, ähnlich wie in den typisch fränkischen Krapfen ... 2) Muss man mit Gelierzucker kochen, was gerade bei dem wunderbar hohen Vitamin-C-Gehalt der Hagebutte besonders schade wäre, weil viel davon verloren ginge.

Da geht es meist um Pektin was die eindickung bewirkt,wenn sonst keine Feststoffe reinkommen musst du Gelatine oder Agar Agar zusätzlich verwenden.Apfelpektin schmeckt kaum vor und wirkt gut daher sind Äpfel das beste dazu.

LG Sikas

Der Grund ist deshalb, weil das Pflücken und zurechtmachen der Hagebutten ewig dauert, auch könnte die Marmelade bitter werden.

aber du kannst es ja mal versuchen und anstatt der Menge Äpfel einfach Hagebutten nehmen ( dann aber auch wesentlich mehr Zucker verwenden! ).

Probieren geht über studieren ;)

Aber ich find die Äpfel dazu, geschmacklich so super, will das nicht missen!

http://obst-rezepte.com/rezept/Hagebuttenmarmelade

Lg Manuela

Ich hab das schon gemacht, es ist sehr arbeitsaufwändig, daher habe ich die Marmelade in kleine Gläser gefüllt.

Man kocht die Früchte und muss sie einige male durch ein Sieb geben, wegen der Kerne und vor allem wegen der feinen Häärchen, die dazwischen wachsen.

Man kann auch die Früchte roh halbieren und die Kerne rauskratzen, aber das nimmt kein Ende.

Wir haben sie zum süßen in den Tee gemacht, dafür war sie auch gedacht.

Das hat geschmeckt.

Probier es aus. Du kannst kleine Mengen Marmelade in der Mikrowelle machen. Einfach alle Zutaten in ein Twist-Off Glas geben ( 3½ Minuten bei 500 Watt für ein 450g Glas).

oh komm, Marmelade in der Mikrowelle, wie ekelhaft ist das denn? Sorry aber ich mag das garnicht ;)

0
@ManuelaHa

Geht aber sehr schnell. Zum Probieren reicht es allemal. So kann man auch kleine Mengen verarbeiten, z.B. aus etwas Restobst mal eben Kompott oder Marmelade machen.

0

Dann viel Spaß beim Pflücken und vorbereiten.

Die Menge an Hagebutten ist einfach zu gering.

Weil irgend woher auch Material kommen muss. Und weil es pur zu stark schmecken würde.

... Blödsinn ... sorry

0

Was möchtest Du wissen?