Kann man Gold gegen Zinsen ebenfalls in Gold verleihen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Genauso, wie bei jeder anderen Schuld auch. Denn bei Schulden musst Du ja immer auch die Währung angeben. Du kannst keine Schuld in Höhe von 100.000€ Aufnehmen und diese dann mit 100.000 Yen zurück zahlen.

Die Währung bei deinem Beispiel wäre dann ganz einfach nur statt Euro eben Gold - oder Platin oder Silber oder auch Kaffee, Dollar, Schweinehälften, Aktien eines bestimmten Unternehmens,...

im Prinzip ist das, was Du dir vorstellst nichts anderes als ein Zertifikat, dass Du bei der Bank kaufen kannst. Unter der WKN A0S9GB findest Du z.B. Xetra-Gold. Wenn Du das kaufst, leihst Du im Prinzip der Frankfurter Börse Geld, damit sie Gold kauft. Wenn Du das Geld wieder zurück willst, kannst Du es entweder in Euro oder aber auch in physischem Gold bekommen.

Und das mit dem Zins, der dann ebenso in Gold zu Zahlen wäre ist auch kein Problem. Du müsste nur aufpassen, dass Du im Marktüblichen Rahmen bleibst. Wenn Du also z.B. 20.000€ in Physischem Gold verleihst, dann müsste der zins auch so in etwa in der Größenordnung von 5-10% also 1-2 Unzen also etwa 1-2.000€ liegen. Na, ja, wenn man sich so die Überzuiehungszinsen auf den Giro-Konten anschaut, denn könnten das auch bald 2 Unzen sein, aber Du weißt wie ich's meine, oder?

Ich würde diese Form der Kreditvergabe auf jeden Fall als Sittenwidrig ansehen. Wozu willst du den überhaupt Zinsen auf deinen Goldbarren haben? Hattest du vor diesen in der Zwischenzeit zu verzerren oder andersweit zu verleihen? Vielleicht sogar gegen noch mehr Zinsen. Einen Goldbarren mit einer Immobilie gleichzusetzen, ich weiß nicht. Die eine Sache spendet dir ein Grundbedürfnis in Form eines Daches über den Kopf. Aber der Goldbarren ist nichts weiter als ein Spekulationsobjekt, welches alleine in der Halbleiterindustrie oder in der Schmuckherstellung einen Nutzen findet.

So ja, Grundbuch nein, das Grundbuch kennt nur Geld als Währung.

Wenn Du einen Geschäftspartner findest, der da mitmacht ... sicherlich!

Was möchtest Du wissen?