Kann man Glücklichsein erlernen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

In gewissem Sinne durchaus. Es kommt natürlich darauf an, wie man Glück definiert. Niemand ist dauerhaft glücklich, denn es gibt nicht nur Licht, sondern immer auch Schatten. Viele, die meinen ,sie könnten nicht glücklich sein, haben lediglich nicht gelernt, gückliche Momente auch wahrzunehmen.

Ich erzähle jetzt kurz die Geschichte vom Grafen, der ein glücklicher Mensch war.

Jeden Morgen, wenn der Graf sein Jacket oder seinen Mantel anzog, legte er in seine linke Jackentasche eine Handvoll Linsen. Und jedesmal, wenn er etwas sah, fühlte, hörte, was ihn heiter oder dankbar stimmte, nahm er eine Linse aus der linken Tasche und tat sie in die rechte Tasche. Abends hatte er dann meist die rechte Tasche voll.

Leute, die unglücklich sind, haben nicht gelernt, genau hinzugucken. Alles, was unterhalb der großen Liebe oder des Lottojackpots ist,  nehmen sie nicht wahr. Sie nehmen nicht wahr, dass die Sonne scheint. Sie nehmen nicht wahr, dass der Nachbar freundlich "Guten Morgen " sagt, sie nehmen nicht wahr, dass der Hund mit dem Schwanz wedelt. Sie nehmen das Eichörnchen auf dem Ast nicht wahr, sie nehmen nicht wahr, dass das Brötchen gut schmeckt, et..etc...etc...

Glücklich sein ist weitestgehend eine Sache der Wahrnehmung.


Klar kann man das!

Lies die richtigen Bücher, pflege Deine Freundschaften, lebe Deine Tugenden und trainiere Deinen Geist, Deine Achtsamkeit und Dein Mitgefühl!

Als Einstiegslektüre würde ich das Handbüchlein (bzw. Encheiridion) von Epiktet oder die Werke von Epikur empfehlen. Wenn Du das, was Du dort liest, beherzigst, bist Du auf dem richtigen Weg!

Es kann auch gut sein, sich an der Bibel oder anderen religiösen Schriften zu orientieren. Das grundsätzliche Vertrauen in die Realität, das uns die Religionen lehren, kann eine gute Hilfe für ein glückliches Leben sein. Vorausgesetzt, man verrennt sich nicht in Fundamentalismus und behält das richtige Maß.

Hilfreich ist es auch, wenn man geistliche Übungen pflegt: so wie Meditation, Kontemplation oder bestimmte Körperübungen. Wenn man so eine Routine in seinen Alltag integriert, trägt das schon bald Früchte und macht einen zu einem geerdeten, in sich ruhenden und damit ebenfalls glücklicheren Menschen.

Geglückte menschliche Beziehungen - und das sind vor allem die ganz langfristigen Beziehungen - gehören sicher auch zu einem glücklichen Leben. Also pflege Deine Partnerschaft und Deine Freundschaften und kümmere Dich um Deine Familie!

Und ganz wichtig: Lebe ethisch! Verhalte Dich so, wie Du es mit Deinem Gewissen vereinbaren kannst und wie Du es auch von Anderen erwarten würdest. Du wirst sicher ein glücklicherer Mensch, wenn Du mit Dir und Deinem Handeln im Reinen bist.

Das sind im Grunde uralte Ratschläge, aber ich finde, sie sind nach wie vor gültig!

Jedesmal, wenn etwas gelingt, das du dir vorgenommen hast, bist du ein bisschen glücklich. Kommt es besser als du gedacht hast, bist du überglücklich.

Daher hat Glück etwas mit unseren Wünschen und Vorstellungen zu tun. Wenn sie in Erfüllung gehen, kommt dieses Gefühl hoch. Leider entschwindet es meistens schnell wieder.. Darum beachten wir es kaum.

Wir Menschen haben sehr viele kleine Wünsche, welche uns jedesmal etwas Glück bereiten  könnenbeim Erreichen.

Das heisst, lieber viele kleine Glücksmomente anstreben, als dem grossen Glück nachrennen, wie in der Werbung angepriesen wird.


Naja, du kannst deine Lebenseinstellung ändern. Das wird dich mit Sicherheit glücklicher machen.

Ja!

Indem Du anfängst mit Dich zu lieben und Dein Leben zu schätzen.

Die vielen netten Kleinigkeiten, die uns umgeben und begegnen, erkennen, begrüßen und erwidern.

In kleinen Schritten, jeden Tag ein bißchen mehr.

Zu einem Großteil ja. Glücklich sein ist eine Frage der Einstellung, und Einstellungen kann man ändern. ;)

Glück muss man sich suchen! Niemand von uns hat einen Anspruch darauf! Wir müssen es uns täglich suchen. Aber nicht in den Gärten des Reichtums, oder an den Schnellstraßen des Ruhmes. Sondern an den Stillen Wegen der Hoffnung. Dort müssen wir das Glück suchen!

Was möchtest Du wissen?