Kann man gleichzeitig Muskeln aufbauen und abnehmen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ja klar. Einerseits mit LowCarb-Diäten, der sogenannten Anabolen Diät, der ketogenen Diät oder ganz besonders einfach so:

http://www.gutefrage.net/frage/kalorienzaehlen-oder-low-carbdas-ist-die-frage#answer103601020

Das Verfahren ist gesund, leicht durchzuführen, kaum einschränkend, sehr wirkungsvoll, wurde wissenschaftlich gut getestet und verhindert auf zuverlässige Weise einen Jojo-Effekt.

In den meisten Fällen von Übergewicht liegt es nicht am zu vielen Essen (an den Kalorien), sondern an einem ungünstigen Gehirnstoffwechsel, der immer nur Glukose verarbeiten kann. Das hält dich die ganze Zeit am essen.

Mach keine Diät, bei der du jeden Tag das gleiche strikte Programm einhalten musst. Das frustriert auf Dauer.Mach lieber etwas, bei dem du die Diät auf wenige Tage in der Woche beschränken kannst. Wenn du deine Fitness verbessern möchtest, reicht es schließlich auch, 3x in der Woche Sport zu machen. Es ist nicht erforderlich, 7 Tage in der Woche durch die Gegend zu rennen. So ist das bei Diäten auch.

Mit dem beschriebenen Verfahren lernt dein Gehirn, auch nachts Fett zu verbrennen. Davon hast du viel mehr. Du nimmst dann im Schlaf ab. Allerdings können die beiden kohlenhydratarmen Tage in den ersten 2 - 3 Wochen sehr hart sein. Da musst du durch. Wenn sie hart sind, zeigt das nur, dass dein Gehirnstoffwechsel noch nicht optimal ist.

Du wirst aber sehen, dass sie dir nach einigen Wochen ganz leicht fallen werden. Und dann bekommst du auch dein Gewicht in den Griff.

Am besten phasenweises Vorgehen. Zuviel Ausdauersport schadet dem Muskelmasse-Aufbau.

Selbst die Leute, die trockene Muskelmasse aufbauen und extrem auf die Ernährung achten, kommen in der Massephase nicht um einen leichten Anstieg des Körperfettanteils herum.

Das mit der Masse- und Definitionsphase sind auch schon größtenteils überholt. Insbesondere täglich Fastfood in der Masse-Phase. Es gibt einfach keine Begründung, wie das für den Muskelaufbau förderlich sein soll. Du kannst Krafttraining machen, solange du unter deinem Kalorienbedarf bist, nimmst du auch an Fett ab. Das macht sich vielleicht auf der Waage nicht direkt bemerkbar, da du ja Muskeln aufbaust. :)

Ernährung sind ca. 70% deines Erfolges! Um dein Speck loszuwerden musst du viel Ausdauertraining machen und für ein Sixpack sind nicht die Situps entscheidend, sondern auch das Cardiotraining.

Eine Eiweißreiche Ernährung ist hier zu empüfehlen. Achte dadrauf, dass du ca. 3 Std vor dem Training keine Kohlehydrate zu dir nimmst, damit du die Fettverbrennung nicht stoppst. Nach dem Training wartest du dann auch ca 1 Std bis du was isst.

Und natürlich brauchst du auch Muskeltraining, denn je mehr Muskelmasse du hast, desto mehr Kalorien verbrauchst du im Alltag und während deines Trainings. Und beim Krafttraining ist der Nachbrenneffekt auch größer. Dh auch in Ruhephase verbrennst du dadurch mehr Kalorien, und da der FettABBAU (nicht -verbrennung) nur in Ruhephasen stattfindet, nimmst du dadurch ab, vorausgesetzt, deine Abendmahlzeit war ohne Kohlehydrate.

konzentrier dich auf das Abnehmen und danach auf den Aufbau. 200-300 kcal als Kaloriendefizit reichen beim Abnehmen. Aufbau: 200-300kcal mehr. Aber grundsätzlich ist Muskeln aufbauen und dabei abnehmen gut möglich. Sixpack ist ein Produkt der Küche. ;)

lg

PxxyP

Es ist nur möglich wen du

  1. Stark übergewichtig bist da du grosse fett reserven hast.

  2. du schon einmal krafttraining hattest und die muskeln sozusagen reaktivierst.

  3. du ein kompletter anfänger bist.

wenn du jedoch wie du schon voll drin bist ist es nicht möglich. um muskeln aufzubauen brauchst du einen überschuss und fett zu verlieren ein defizit. heisst also entweder du machst noch weiter muskelaufbau bedingt jedoch das du auch fett anlagerst da der überschuss nicht komplett für den muskelaufbau gebraucht werden kann. Mit optimalen training und optimaler ernährung schaffst du es jedoch nur ganz wenig fett anzulagern jedoch viel muskel aufzubauen. Nach 3-4 monaten aufbauphase meist über den winter gehst du ab dem frühlung in die definitionsphase und trainierst wie bisher zu 80% deine muskeln und nach dem training noch ca. 15min cardio.

Es kommt auf deine Ziele an. Willst du einfach nur abnehmen und ein gaaaanz bisschen definieren, brauchst du es nicht.

Willst du aber richtig Muskeln aufbauen, solltest du dich an die Phasen halten.

Ja das ist möglich. Du musst lediglich neben dem Muskelaufbautraining auch sehr viel Ausdauertraining machen. Zudem ist eine Ernährungsumstellung in den meisten Fällen auch angebracht. Zu beachten ist jedoch, dass der Muskelaufbau dadurch ein wenig zurück gefahren wird. Im Moment ist deine Torte nicht geschnitten und besteht nur aus Muskelaufbau. Nun musst du etwas von dieser Torte abschneiden und es zu Ausdauertraining machen.

da du gut muskeln scheinbar aufgebaut hast empfehle ich dir, das gesamte fett abzubauen, bis der punkte erreicht is wo der fettabbau stagniert. mit der entsprechenden ernährung kann man den muskelabbau minimieren.

je weniger fett du am körper trägst, umso besser fühlst du dich und gefällst dir besser. muskelmasse die einmal vorhanden war, bekommt man leichter wieder drauf, als man vorher von null angefangen hatte!

klasse statt Masse! ...so seh ich das... ...ein 38er fettfreier Bizeps wirkt massiver und schicker als ein trainierter fettbedeckter 44er Oberarm!

Was möchtest Du wissen?